Ja

Tierheime werden von Städten und Gemeinden betrieben

da könntest Du also nur angestellt sein

Willst Du eine Pflegestelle betreiben, braucht Du entsprechende Sachkunde und vor allem passende Räumlichkeiten inklusive Grundstück

...zur Antwort

So ganz Unrecht hat er nicht - Zeugnisse sind schon entscheidend für den weiteren Lebensweg

... bewerben sich zwei als Azubi, einer mit einem Topzeugnis, einer mit einem mittelmäßigen Zeugnis, was glaubst Du wen sie einstellen ...

versuch mit Deinem Vater einen Kompromiss zu schließen ... Lernzeiten vereinbaren und einhalten und dafür darfst Du dann auch chillen und daddeln

...zur Antwort

keine der beiden populistischen Varanten

sondern

17,50 Euro pro Monat für eine Wohnung

...

genau das was es jetzt auch kostet

bei Netflix, Prime und Co. wird auch nicht lauthals gejault was es kostet ...

im Übrigen sollte man mal die gesetzlichen Grundlagen und die dazugehörigen Urteile lesen - warum es die öffentlich-rechtlichen gibt und daher auch die GEZ

...zur Antwort

ginge nur ab Frankfurt am Main ....

...zur Antwort

Jeder Beschuldigte muss belehrt sein

§ 136 StPO - Einzelnorm (gesetze-im-internet.de)

 Er ist darauf hinzuweisen, daß es ihm nach dem Gesetz freistehe, sich zu der Beschuldigung zu äußern oder nicht zur Sache auszusagen und jederzeit, auch schon vor seiner Vernehmung, einen von ihm zu wählenden Verteidiger zu befragen. Möchte der Beschuldigte vor seiner Vernehmung einen Verteidiger befragen, sind ihm Informationen zur Verfügung zu stellen, die es ihm erleichtern, einen Verteidiger zu kontaktieren. Auf bestehende anwaltliche Notdienste ist dabei hinzuweisen. Er ist ferner darüber zu belehren, daß er zu seiner Entlastung einzelne Beweiserhebungen beantragen und unter den Voraussetzungen des § 140 die Bestellung eines Pflichtverteidigers nach Maßgabe des § 141 Absatz 1 und des § 142 Absatz 1 beantragen kann; zu Letzterem ist er dabei auf die Kostenfolge des § 465 hinzuweisen. In geeigneten Fällen soll der Beschuldigte auch darauf, dass er sich schriftlich äußern kann, sowie auf die Möglichkeit eines Täter-Opfer-Ausgleichs hingewiesen werden.

...zur Antwort

Rückgeld muß man sofort an der Kasse prüfen .... da ist im Nachhienein nicht mehr möglich

vielleicht war es doch nur ein 100 Euro Schein?

außerdem merkt man doch, ob man 84 oder 184 Euro zurück beskommt

...zur Antwort

wenn Du gesund geschrieben bist - nimmst Du den Urlaub - bzw. Dein Arbeitgeber schickt Dich in Urlaub ....

...zur Antwort

ABBA - Angeleyes (Lyrics) - "Sometimes when I'm lonely, I sit and think about him" - YouTube

Abba - Angeleyes

(zweite Strophe)

Sometimes when I'm lonely, I sit and think about him

And it hurts to remember all the good times

When I thought I could never live without him

...zur Antwort
Vertretbar

Ich kenne Leute, da hatte der Hund (verschiedene nacheinander) immer den glichen Namen - etwas ungewöhlich, aber warum sollte man es nicht machen

...zur Antwort

Die Person ist inzwischen 18 und für sich selbst verantwortlich

Bei der Wohnungssuche helfen und ins Leben entlassen

...zur Antwort

Es gint sicher auch Schreiner, die mehr verdienen ... schau Dich mal um - auch räumlich (mit Umzug etc.)

...zur Antwort

Hast Du denn die Oma mal gefragt warum sie so entschieden hat ...?

Ich an Deiner Stelle hätte das getan - die Gründe hätten Dich vielleicht überzeugt - vielleicht aber auch nicht

einfach zur Funkstille übegehen, ist ganz schlechter Stil

...zur Antwort

es entscheidet das Gericht, ob der Betreuer die Post lesen darf ... steht doch da

gibt es diese Entscheidung nicht, darf der Betreuer weder die Post öffnen - noch lesen

...zur Antwort

Flechtschnüre - bekommst Du in jedem Bastelladen

Kinderleichtes Flechten mit Scoubidou | Flechtschnüre & vieles mehr! (trendmarkt24.de)

...zur Antwort

Wer hat schon Mal seinen Geldbeutel verloren, ohne ihn aus der Tasche zu nehmen?

Das soll mir mit einem Ledergeldbeutel passiert sein.

Noch nie hab ich beobachtet, wie jemandem der Geldbeutel einfach aus der Tasche rutscht. Ich habe sehr viel öffter gesehen, wie jemandem der Geldbeutel (zum Spaß)aus der Tasche gezogen wird.

Und noch nie hat sich ein Finder derart wiedersprüchlich verhalten weil:

  • Finderin verhindert das der Gelbeutel abgeholt wird. "Spatz-in-der-Hand-Taktik?"
  • Sie sich telefonisch nur bei mir ausgeheult hat. "Wehleidiger Opportunist!"
  • Zuletzt von einer Party 3 Fremde, besoffene Jungs, auf dem Rücksitz auf dem sie meinen Gelbeutel hatte mitnimmt. Die 3 Besoffenen wollten nur 2 Minuten weiter weg zum Rathaus gefahren werden. Weil sie villeicht noch jemand mitnimmt. "Mehr will sie wirklich nicht wissen?"
  • Sie hat dann tatsächlich noch gemeint "Das hätte ich mir nie vorstellen können das die sowas machen...." (Hinterwelter! xD)

Meine Theorie nummer 1: Als ich von ihr hinten im Auto mitgenommen wurde, wurde mir der Geldbeutel von einem der Sitznachbarn gestohlen. Ich war in der Mitte eingekeilt und es gab irgendein Konflikt deswegen.

Theorie nummer 2: Sie war über den Spatz in der Hand(Dem Geldbeutel!) in Kombination mit ihrem Unvermögen sich zwischen Job/Umzug&Mir präsentieren zu können, so eingeschüchtert, das sie den Geldbeutel nach einer letzten wehleidigen & opportunistischen Lüge einfach weggeschmissen hat.

Da muss ein Wurm in der Geschichte sein! Ich geb 0 auf Zufälle und schlechte Märchen.

...zur Frage

wirre Geschichte ... am wahrscheinlichsten ist, das einer der Rückbanknachbarn das Portemonnaie genommen hat oder Du hattest es schon vorher verloren

...zur Antwort