Weiss zufällig jemand, was "Darf ich Story?" bedeutet und was denjenigen, die so etwas schreiben, im Detail fehlt?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Hohler geht's kaum. 42%
Ghettosprech. 26%
Ich weiss es leider auch nicht. 11%
Das wollte ich auch schon immer mal wissen. 5%
Denen fehlt Bildung. 5%
Katastrophe. 5%
Zukünftige Arbeitslose! 5%

6 Antworten

Ghettosprech.

Meinen damit ob sie das in ihre Story posten dürfen. Oder ob du sie in deine Story posten kannst. Kommt auf das Gespräch davor an.

Meinen damit ob sie das in ihre Story posten dürfen.

Und weshalb fragen diejenigen das dann nicht einfach?

0

Machen sie ja aber eben umgangssprachlich. So reden die heutzutage einfach.

0
Ich weiss es leider auch nicht.

Der Frage fehlt etwas, um einen Sinnvollen Fragesatz auszumachen. Dürfen ist für sich allein nur ein Hilfsverb. Um ein Prädikat, also eine Satzaussage zu haben, muss ein Verb her, das ein Tun bezeichnet.

Was jemand mit diesem Satz gemeint haben könnte, ist gar nicht zu ermitteln. Was also mit Story machen dürfen? Der Gefragte soll sich selbst ausdenken, was der Fragesteller will?!

Es ist ein Stümmelsatz. In meinen Augen kein entschuldbarer Fauxpas mehr, sondern eine Zumutung für den Empfänger so einer Frage.

Hohler geht's kaum.

Das hat mit Umgangssprache nichts mehr zutun. Das ist einfach eine Vergewaltigung unserer Sprache. Ich will nicht lügen, dieses klischeehafte "Ich geh Aldi" habe ich auch schon mal gesagt. Aber Herrgott, irgendwann muss man doch die Grenze ziehen

Hohler geht's kaum.

Von sowas bekomm ich immer das Kotzen, wenn ich das lese. Es ist einfach nur schrecklich, dass es viele Jugendliche nicht mehr schaffen, korrekte Sätze sprechen oder bilden zu können.

Was mich auch unglaublich aufregt: Wenn man ein und einen nicht auseinanderhält. Also zb: Darf ich ein Pulli haben?

Hohler geht's kaum.

... weil in dem Satz etwas fehlt, damit es Sinn ergibt!

Was möchtest Du wissen?