Weihnachten mit der Schwiegermutter, die mich hasst?

11 Antworten

Hast Du auch ein eigenes Zuhause, sprich Elternhaus? Dann würde ich einen Kompromiss vorschlagen, Heiligabend zuhause , am 1. W-Tag gehst Du zu der Schwiegermutter in Spe bewaffnet mit einem Blumenstrauß und wünschst ihr Frohe Weihnachten. Nach 2 Stunden würde ich Anstalten machen, mich wieder zu berabschieen.

Erinnert mich sehr an mich... Ich bin dann einfach nicht mehr hingefahren. Sie hat mich gehasst, weil ich nicht studiert habe, aus dem Osten komme. Hat es mir auch immer deutlich gezeigt... sie stand mit verschränkten Armen mir gegenüber, also hat mir nicht die Hand gegeben, hat nicht mit mir während meines Aufenthaltes gesprochen. Ich habe ihr einmal die Meinung gesagt, dann war Schluss für mich. So etwas brauchte ich mir nicht an tun.. Mein Mann hat nie etwas dazu gesagt....

So ähnlich hab ich das mi meiner Schwiegerfamilie auch irgendwann gemacht. Niemand muss sich Feindseligkeiten auch noch selbst abholen.

0

In Deiner Stelle,würde ich mit dem Freund ganz woanders Weihnachten feiern,wenn sie fragt,warum,dann soll der Freund sagen das er nicht dazwischen stehen moechte,wenn beide sich normal verhalten,koennte mansich das noch anders ueberlegen.

Was möchtest Du wissen?