Moin, Deine Fragen sind sehr komplex.

Eine kleine Übersicht. Vielleicht ist das hilfreich.

https://www.bamf.de/DE/Themen/MigrationAufenthalt/migrationaufenthalt-node.html

...zur Antwort

Nein! Milchfettsäuren haben Einfluss auf die Cholesterinwerte. Das LDL Cholesterin wird erhöht und die Aterienverkalkung begünstigt. Milchprodukte enthalten eine beträchtliche Menge an weiblichen Geschlechtshormonen - Östrogene sowie IGF - insulinähnliche Wachstumsfaktoren. Diese können hormonbedingte Krebserkrankungen begünstigen. Die meisten Menschen glauben, dass Milch gut für die Knochen ist. Allerdings geht man sogar davon aus, dass Milch das Knochenbruchrisiko erhöht. Hierfür können das fehlende Vitamin D eine Rolle spielen, deren Bildung durch den hohen Kalziumgehalt der Milcherzeugnisse unterdrückt wird. Milch ist auch ein Auslöser von Akne und Ekzemen sowie begünstigt Entzündungsprozesse.

...zur Antwort
Ist ne super Idee gewesen!

Moin, wenn man einen Plan B hat ist das völlig in Ordnung. Mein Sohn macht auch gerade ein FSJ bzw. BFD.

...zur Antwort

Steckrübeneintopf (hier oben im Norden sagt man zur Steckrübe auch Wrucke oder Ananas), Schnibbelbohneintopf, Königsberger Klopse, Pellkartoffeln mit Quark, Bauernfrühstück, Kartoffelsuppe, Mehlpfannkuchen, Mecklenburger Rippenbraten, Kohlrouladen, gefüllte Paprikaschoten, Kassler mit Sauerkraut...

Ich esse vegetarisch und da ist die typische deutsche Küche eher unvorteilhaft :-)

...zur Antwort

Bist Du Dir sicher, dass dort Diagramm steht und nicht Pyramide? Bei einer Pyramide gibt es verschiedene Formen... Glocken, Urne usw. Wenn es wirklich um ein Diagramm geht, würde ich es einfach interpretieren. Du wirst da ja sicherlich irgendwelche Zahlen, Daten haben.

...zur Antwort

Ich esse seit etlichen Jahren kein Fleisch mehr. Auslöser dafür war ständige Migräne. Später kam erst der Blick auf das Tierwohl hinzu.

Jeder Mensch muss das für sich selbst entscheiden. Es ist schwierig eine Lebensweise zu finden, die wirklich für alle moralisch vertretbar ist. Fleischkonsum, ohne sich schuldig zu fühlen bzw. es zu werden ist unmöglich, es sei denn man macht sich keine Gedanken um seine Mitgeschöpfe. Der Mensch macht sich mit verantwortlich für den Tod von Tieren. Jeder sollten seinen Fleischkonsum und den damit verbundenen ethischen als auch ökologischen Aspekten überdenken.

...zur Antwort

Ich habe zwei Zwergkaninchen - beide 4 Jahre. Eines davon ist etwas kompakter, d.h. es kann sich nicht richtig den Blinddarmkot aufnehmen. Dadurch ist es immer etwas "verkotet". Ich bade es jeden Tag. D.h. kleine Wanne mit lauwarmen Wasser, den Hintern vollständig rein und alles dann säubern. Ab und zu lasse ich es in der Tierklinik im Po-Bereich rasieren, dann haftet nicht ganz so viel Kot an. Beide Zwergkaninchen sind mindestens zweimal im Jahr in der Klinik vorstellig. (bevor hier einige los meckern ;-))

...zur Antwort

Viele Menschen kommen auf dem Forum zusammen; sie führen kritische Gespräche über Cäsar und Kleopatra:

.................................

................................

Was? Ist das etwa wahr? Kann man das etwa glauben?

Auch wenn die einen sie schöne Frau nennen die anderen sie eine schöne Frau. Gilt die Frau etwa mehr als der frühen Siege? Richtet sich der Sieger ganz Galliens etwa nach der Frau? Viele nennen dich Oh Cäsar einen Sklaven Kleopatras; Du bist oft nahe bei dir Königin um dessen Gefallen du dich bemühst und sie mit vielen Geschenken erfreuen willst.

Du willst Ägypten nicht verlassen, obwohl du Ptolemajus besiegt hast und den Frieden schon geschaffen hast.

Ist Cäsar etwa mit dem Tod ? zufrieden? Sieht er etwa nicht die Gefahren eines neuen Krieges , erkennt er etwa nicht die Pläne der Feinde.

ich kann kein Latein - vielleicht hilft es aber trotzdem

...zur Antwort

Für mich persönlich waren alle Entscheidungen, die ich in dem Moment getroffen habe - die richtigen. Sicher waren nicht alle gut. Aber sie haben mich voran gebracht.

...zur Antwort

Hallo timer18,

Ruhig sein heißt nicht etwas Schlechtes. Ruhig sein heißt, dass man in der lauten Welt viel mehr aufnimmt und sich Gedanken macht. Probleme in der Schule im mündlichen Bereich sehe ich nicht unbedingt. Man kann sich trotzdem melden und Gedanken austauschen. Ruhig hat vielleicht den Nachteil, dass man sich manchmal unterbuttern lässt, aber auch dagegen kann man Strategien entwickeln. Ich war selbst in der Schule immer eine sehr ruhige Schülerin - hatte aber trotzdem sehr gute Noten. Bin immer noch teilweise ruhig bzw. introvertiert. Manche Menschen schätzen es, andere finden es doof.

...zur Antwort

Hallo,

Budapest ist eine schöne Stadt, aber im Sommer unerträglich :-). Es sind einfach zu viele Touris in der warmen Jahreszeit dort unterwegs. Ich persönlich würde dort nicht gerne leben wollen. Aber ich würde auch nicht gerne in Berlin, Stuttgart, Paris usw. leben wollen, da ich eher der Kleinstadtyp bin.

In Ungarn könnte ich mir aber durchaus vorstellen zu leben, weil es schon so etwas wie meine zweite Heimat ist (der Vater meiner Kinder stammt aus Ungarn ). Ich schätze sehr die Menschen in Ungarn. Sie sind sehr freundlich und hilfsbereit.

...zur Antwort

Da Du auch u.a. Ungarn angegeben hast - beziehe ich meine Antwort darauf.

Die Ungarn trinken zum Pörkelt (das entspricht eher unserem Gulasch) und zum Gulyás (was eher eine Suppe ist) - gerne ein Bier. Es sind ja beides sehr deftige Gerichte. Ich selbst würde auch ein Bier nehmen - allerdings trinke ich keinen Alk und esse weder Pörkelt noch Gulyás - da ich Vegetarier bin. Habe aber nach Ungarn familiäre Beziehungen :-)

...zur Antwort