Probleme im ländlichen und ständischen Raum (Geographie)?

Ist das auf Deutschland bezogen?

Genau

2 Antworten

Stadt:

Städtische Dunstglocke aus Smog, Treibhauseffekt, daher weniger Globalstrahlung aber sehr hohe Gegenstrahlung --> Aufheitzung. Dazu fehlende Evapotranspiration durch Grünflächen welche bei Verdunstung kühlem würden. Beton und Asphalt sind sehr effektiv um Sonnenstrahlung im Wärme umzuwandeln. Es wird sehr sehr Heiß in einer Stadt . Durch die Bodenversiegelung kommt es auch leichter zu Überschwemmungen und zur Absenkung des Grundwasserspiegels. Desweiteren besteht ein starkes Verkehrsaufkommen mit Stau, dadurch Lärmbelästigung und Abgase.

Land: oft fehlende Infrastruktur, vor allem was Internet in Verkehrsanbindung angeht oder Versorgung. Oft überaltert durch Landflucht, immer mehr Menschen ziehen in die Stadt und fast leeres Dorf bleibt zurück. Konservatuves Milieu

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Geografie Abi Leistungskurs, Hobby

Ländlicher Raum:

Überalterung,-->junge Leute ziehen weg, besonders Frauen-->Nachwuchs fehlt

Infrastruktur überdimensioniert und teuer--> war für viel mehr Leute geplant, bei weniger wird mehr Wartung notwendig, zb. bei Abwasserkanälen

Gut bezahlte Arbeitsplätze fehlen--> Pendeln oder wegziehen-->Gewerbesteuereinnahmen niedrig

Leerstand von Wohnungen und langsamer Zerfall

gleichzeitig Ausbau der Internetstruktur

Stadt:

Wohnraummangel

viel Zuzug,

Infrastrukturausbau notwendig

hohes Pendleraufkommen

Was möchtest Du wissen?