Das ist von Mann zu Mann verschieden.

Es gibt auch reiche Männer, die arme oder "normal verdienende" Frauen nehmen.

Ein Freund von mir z.B. ist mehrfacher Millionär und hat sich jetzt eine Frau genommen, die normal verdient.

Warum er Dich nicht wollte, kann man nicht sagen.

...zur Antwort

Laut Statistischem Bundesamt hatten im Jahr 2015 etwa 17,1 Millionen "Deutsche" einen Migrationshintergrund.

Wenn man die ganzen Asylanten mit einberechnet, die zu uns gekommen sind, dürften es 19 oder 20 Millionen sein.

Genau kann man das nicht sagen, weil unsere tolle Regierung völlig den
Überblick verloren hat, wer sich überhaupt bei uns aufhält. Weil auch
mehrere Hunderttausend Flüchtlinge illegal eingereist sind und noch
einreisen werden.

Und da auch in Zukunft jedes Jahr mehrere Hunderttausend Flüchtlinge nach Deutschland kommen werden, diese ganzen Flüchtlinge viele Angehörige nachholen und auch fleißig eigene Kinder produzieren werden, wird der Ausländer- Anteil in Deutschland massiv ansteigen.

Vielleicht sind es auch bald viele Millionen Asylanten, die jedes Jahr zu uns kommen, wer weiß.

Irgendwann sind es 30%, irgendwann 40%...Und bald werden die Deutschen im eigenen Land in der Minderheit sein.

Es ist wirklich ein Graus, wenn man sieht, wie die Verantwortlichen  Deutschland gegen die Wand fahren.

Und noch schlimmer ist, dass die Deutschen das mit sich machen lassen.

Dieser ganze Multikulti- Scheiß steht mir bis obenhin.

Wie soll man sich hier in Deutschland noch als Deutscher fühlen, wenn es um
einen herum nur so von Afrikanern, Syren, Irakern, Türken oder was weiß
ich wimmelt?!

Da kriege ich echt das Kotzen!

Vor allem sind die meisten Asyanten, die zu uns kommen, ungebildet und arm.

Stumpfsinn, Armut, Kriminalität, Islamismus und Terrorgefahr steigen rapide an.

Ganz zu schweigen von den immens hohen Kosten, die diese Ausländer verursachen.

Viele Städte und Gemeinden wissen vorne und hinten nicht mehr, woher sie das Geld nehmen sollen, das die Asylanten kosten.

Aber die Regierung macht weiter wie bisher.

Dass es immer mehr Deutschen (!) immer schlechter geht, dass für die Deutschen (!) kein Geld da ist, dass die Sicherheitslage immer schlechter wird und dass sich der (radikale) Isam immer mehr ausbreitet, ist der Regierung egal.

Und vor allem ist Deutschland nicht das Sozialamt für die ganze Welt. Die Steuern, die die Deutschen zahlen, sind auch zum Wohle der Deutschen einzusetzen. Deutsche Steuergelder sind nicht dazu da, um sie beispielsweise den Griechen in den Hintern zu schieben. Und sie sind auch nicht dazu da, um zig Millionen Flüchtlingen und anderen Ausändern und deren Familien aus allen Teilen der Welt das Leben zu finanzieren.

Die meisten Flüchtinge, die nach Deutschland kommen, sind Wirtschaftsflüchtlinge. Sie kommen nur deswegen hierher, weil sie in ihrer Heimat kein Geld und keine Perspektive haben. Sie wissen, dass es ihnen hier in Deutschland vergeichsweise gut geht und dass die dummen Deutschen schön brav arbeiten gehen und Steuern zahlen, um ihnen ihr Leben zu finanzieren!

Wenn die Flüchtlinge wirklich vor Krieg, Verfolgung, usw. fliehen würden, wären sie froh, in Sicherheit zu sein und würden nicht mehrere Länder durchqueren, ehe sie in ihrem Wunschland Deutschand sind.

Und warum lassen diese ganzen jungen Männer, die angeblich vor Krieg und Verfolgung fliehen, ihre Familien zurück? Wenn ich mir vorstelle, ich und meine Familie würden in meiner Heimat mit dem Tode bedroht, würde ich mit Sicherheit nicht meine Familie zurücklassen. Ich würde sie auf jeden Fall mitnehmen. Also kann es ja nicht so schlimm sein. Das passt doch vorne und hinten nicht zusammen.

Und es passt auch vorne und hinten nicht zusammen, dass für Nichts Geld da ist und gleichzeitig Abermilliarden an Steuergeldern jedes Jahr dazu verwendet werden, um Millionen von Flüchtlingen das Leben zu finanzieren und für ihre medizinische Versorgung aufzukommen.

Und mir soll mal einer erklären, wie Deutschland viele Millionen Füchtlinge mit geringer Bildung in Jobs bringen will, wenn sie das nicht mal bei den Deutschen Arbeitslosen schaffen.

Und am Besten finde ich die Leute, die so über die AFD oder Donald Trump motzen und gleichzeitig Parteien wie CDU oder SPD wählen, die nichts im Griff haben und einen Mist nach dem nächsten verzapfen. Kehrt erst mal vor Eurer eigenen Tür und schaltet mal Euer Hirn ein, bevor Ihr Euch über andere aufregt.

...zur Antwort

Gegenfrage:

Warum machst Du so einen Scheiß?

Lass es halt einfach und gut isses.

Das kommt davon, wenn man sich cool fühlen will, bzw. sich dem Gruppenzwang beugt.

Es gibt nichts Dümmeres, als qualmende und saufende Jugendliche/ Kinder.

...zur Antwort

Extrem winziger Penis und viele Fragen?

Hallo an alle das ihr meine fragen beantwortet. Bitte gebt mir ernste antworten weil ich mir wirklich sorgen mache und mit niemanden darüber reden kann.

Ich bin 12 jahre alt und mache mir sehr große sorgen. Das ist mir jetzt sehr peinlich das zu schreiben aber mein penis ist wirklich extreeeeeeem klein. Er ist normal 2cm und wenn er ganz steif hoch steht ist er trotzdem nur 4cm.

Das ist nicht normal oder? Weil alle haben einen größeren als ich und das macht mich kaputt. Mein kleiner bruder ist 6 und seiner ist riesig 😓 und er hat mich schon gefragt warum meiner so klein ist und ärgert mich. Ich hätte fast geweint aber er weis nicht das das für mich schimm ist.

Ich weis ich komme in die pubertet aber ich glaube einfach nicht das soooo ein kleiner schwanz sooooo sehr wachsen kann. Meine eier sind auch klein und ich habe noch keine haare. Aber steif 4cm??? Das ist kleiner als eine erdnuss.😢

Das ist mir sooooo peinlich. Wen ich im sitzen pinkle pinkle ich mir auf die eier, sooo kurz ist er. 😭 Niemand hat das nur ich.

Ich sehe auch oft meine freunde und die haben viiiieeeel mehr. Ich muss die ganze zeit dadran denken und manchmal ärgere ich die obwohl die mir gar nichts getan haben. Ich bin auch eifersüchtig weil alle normal sind und ich nicht.

Ich bin sehr dünn. Kann das auch deswegen sein? Mit meiner mutter kann ich da drüber nicht reden das ist viel zu peinlich und ich weis nicht was ich machen soll. Was ist wen der so winzig bleibt? Kan ich später mal kinder damit kriegen?

Bitte bitte helft mir weil ich fühle mich wie ein baby damit. 😭

...zur Frage

Tja, da kann man nichts machen, es ist, wie es ist.

Du könntest "ihn" operativ verlängern/ verdicken lassen...Aber das würde ich an Deiner Stelle nicht machen. Die Risiken sind zu groß.

Wenn Du unbedingt willst, dass er größer erscheint als er ist, empfehle ich Dir das hier :-)...

http://bilder.t-online.de/b/74/81/25/86/id_74812586/610/tid_da/ist-er-schoen-genug-viele-maenner-nehmen-ihr-bestes-stueck-kritisch-unter-die-lupe-.jpg

...zur Antwort

Zunächst meint er damit: Er gibt den Ton an, sie hat zu gehorchen und das zu tun, was er ihr befiehlt.

Die Frage, warum viele Männer das toll finden, ist uninteressant. Es ist eben so.

Manche finden erst im Laufe ihres Lebens daran Gefallen, andere- so wie ich- haben das einfach schon immer in sich.

Mir hat es schon im Kindergarten Spaß gemacht, andere zu unterdrücken. Ab dem 12./ 13. Lebensjahr hat es mich sexuell erregt.  Ich find's einfach geil.

Falls Du Dich mit jemandem einlässt, der Gefallen daran hat, Frauen zu dominieren/ zu unterdrücken, rate ich Dir zur Vorsicht.

Es gibt Männer, die Grenzen beachten und nur das tun, was "Frau" auch möchte. Normalerweise wird in diesem Fall vorher besprochen, welche Praktiken vollzogen werden, bzw. wie weit "er" gehen kann.

Wenn's dabei hart zur Sache geht, wird idealerweise wird auch ein Codewort oder eine Geste benutzt,  mit dem/ der "Sie" signalisiert, dass "er" zu weit geht und "er" das auch respektiert.

Und dann gibt es Männer, die ihr Ding durchziehen, ohne Rücksicht auf Verluste. Und da gibt's teilweise echte Sadisten, wo's für die Frau echt gefährlich werden kann.

Deswegen sei erst mal vorsichtig, bevor Du Dich mit so einem Mann einlässt.

...zur Antwort

Ganz einfach:

Ein Schlüssel, der jedes Schloss öffnet, ist ein Universalschlüssel und somit Top.

Ein Schloss, in das jeder Schlüssel passt, ist ein billiger Flop.

...zur Antwort

Ich höre beim Training die Lieder, die ich auch sonst höre, wie diese zum Beispiel:

https://youtube.com/watch?v=T9Op2YQ7yyU

https://youtube.com/watch?v=khgIVMUvihg

https://youtube.com/watch?v=IdclkOJqaRw

https://youtube.com/watch?v=5qm8PH4xAss

https://youtube.com/watch?v=UXWFqxKU2qA

https://youtube.com/watch?v=KlujizeNNQM

https://youtube.com/watch?v=wIffOq8AuSw

https://youtube.com/watch?v=qv9VKKXwVxU

https://youtube.com/watch?v=0gZuJrvyMqk

https://youtube.com/watch?v=lUwDx8HO11c

...zur Antwort

Zuerst einmal: Was in anderen Ländern passiert, ist völlig uninteressant.

Und es ist auch völlig wurscht, ob das Leben in anderen Ländern schlechter und gefährlicher ist.

Was bitteschön gehen uns andere Länder und deren Bewohner an?

Mir ist es völlig wurscht, was in anderen Ländern abgeht.

Darüber zu philosophieren, was wäre, wenn ist sowas von überflüssig.

Wir sind hier in Deutschland und Ende.

Ich habe auch grundsätzlich nichts dagegen, in gewissem Maße zu helfen. Aber irgendwann muss Schluss sein. Und vor allem muss das in geordneten Verhältnissen Ablaufen.

Aber so, wie es die Bundesregierung macht, ist das eine einzige Katastrophe. In Zeiten des Terrors lassen Angela Merkel und Co zu Hunderttausenden und Millionen muslimische Flüchtlinge ins Land, von denen man nicht weiß, wer diese Menschen sind, woher sie kommen und was sie vorhaben.Denn der überwiegende Teil hat gefälschte Pässe, keine Pässe oder mehrere Identitäten.

Dann sind da noch die Hunderttausenden illegalen Flüchtlinge, die gekommen sind und die jedes Jahr mehr werden.

Dazu kommt noch, dass ausreisepflichtige und kriminelle Flüchtlinge so gut wie nicht abgeschoben werden, weil's überall hakt.

Mit diesen Massen an Flüchtlingen kommen auch unzählige Kriminelle und Terroristen ins Land.

Fakt ist, dass die Kriminalität durch diese unkontrollierte Massenzuwanderung massiv ansteigt, dass auch schon unzählige Terroristen eingereist sind und noch einreisen werden, dass sich die Sicherheitslage in Deutschland erheblich verschlechtert hat, dass man sich heute nicht mal mehr unbeschwert in Deutschland bewegen kann, und dass diese Flüchtlinge Abermilliarden an Steuergeldern kosten.

Da hilft es den Deutschen nicht, zu sagen "wir schaffen das".

Dieses dumme Gequatsche hilft den Angehörigen der Todesopfer nicht weiter. Oder denjenigen, die vergewaltigt, beklaut, bedroht, belästigt, usw. werden.

Vor allem vergessen viele, dass diese Flüchtlinge noch unzählige Verwandte nachholen und Kinder bekommen.

In naher Zukunft werden die Deutschen in der Minderheit sein, wenn das so weitergeht.

Und dass es die nächsten Jahre so weitergeht ist sicher, weil die gute Angela Merkel wieder gewählt wird und alles und jeden ins Land lässt und keinen Schlussstrich zieht oder wenigstens eine Obergrenze einführt.

Und Horst Seehofer, der Dampfplauderer, stellt sich hin und unterstützt Angela Merkel. Obwohl er vorher große Töne gespuckt hat.

Ich will gar nicht mehr weiter darauf eingehen, ich hab' ja kürzlich schon ein paar Antworten dazu gegeben.

Nur Eines noch, abgesehen von dem, was ich oben geschrieben habe: Wir sind hier in Deutschland und ich habe keinen Bock darauf, überall wo ich gehe und stehe, von muslimischen Flüchtlingen umgeben zu sein und mir ihren Kauderwelsch anzuhören. Ich hab' keine Lust auf Multikulti, vor allem nicht, wenn es überhand nimmt.

Und ich sehe nicht ein, dass der Deutsche Arbeiter und Selbständige buckeln soll, bis er 90 ist, oftmals für einen Hungerlohn, immer mehr Kosten am Hals hat, weil alles teurer wird und zu allem Übel noch diese Millionen Flüchtlinge finanzieren soll.

Amen!

...zur Antwort

Ich esse meinen Magerquark immer mit ein paar Spritzern Süßstoff, kurz vor dem Schlafengehen. Ist zwar auch nicht Jedermanns Sache, aber so kriegt man ihn ohne Probleme runter.

Wenn Du etwas mehr Geld ausgeben willst und keine Lust mehr auf Magerquark hast, kannst Du auch 150 - 200 Gramm Quäse essen.

https://img.rewe-static.de/2378171/23598714\_digital-image.png

Der hat 30g Eiweiß/ 100g und nur 0,5% Fett.

Den gibt's z.B. bei Edeka oder Rewe.

Einfach kurz vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, dann schmeckt er etwas besser.

Oder Du isst 250g Magerquark und 50 - 100g Quäse. Mache ich auch.


...zur Antwort

Wenn wir uns nicht zusammenreißen, dann gibt es uns in 100 oder 200 Jahren bereits nicht mehr.

Ich habe zu diesem Thema schon mal auf eine kürzlich gestellte Frage geantwortet, hier der Link dazu:

https://www.gutefrage.net/frage/wird-die-menschheit-bald-aussterben?foundIn=list-answers-by-user#answer-228802776

Die vierte Antwort von oben.

Angesichts unserer Zukunftsaussichten und der Tatsache, dass es die Menschheit in naher Zukunft nicht mehr geben wird, finde ich es geradezu albern, wie viel die Menschen in ihre nicht vorhandene Zukunft investieren.

Kein Mensch würde auf die Idee kommen, Energie, Arbeit und Fleiß in etwas hineinzustecken, was von vorneherein zum Scheitern verurteilt ist.

Obwohl das Ende der Menschheit sicher ist, tun wir so, als wäre nichts.

Aber so ist er, der Mensch. Er ignoriert, verdrängt und macht auf heile Welt. Und er pflanzt sich weiter fleißig fort. Er investiert Unmengen in seine Bildung, seine Arbeit, seine Familie. Und er beutet weiter den Planeten aus bis zum Ende. Dabei ist alles für'n Arsc...! Aber sich der Wahrheit zu stellen, wäre ja unangenehm. Da macht man lieber weiter wie bisher.

Die (existenziellen) Probleme, die werden verdrängt. Weil die Wahrheit niemand wissen will.

Und genau deshalb wird eher früher als später alles den Bach runtergehen.

...zur Antwort

Ich stehe ausschließlich auf kleine und zierliche Frauen.

Leider werden Frauen von Generation zu Generation immer größer, breiter und fetter. Da vergeht einem ja alles.

Sei froh, dass Du nicht so ein Kampfpanzer bist :-)!

...zur Antwort

Moslem/konfessionslos, was bin ich?

Hallo Leute, ich hoffe ich kann meine Frage verständich formulieren, weil das ein nicht so leichtest Thema für mich (und vielleicht auch andere?) ist. Ich komme aus einer deutsch-türkischen Familie. Meine Mutter ist Deutsche (evangelisch) und mein Papa Türke. Er und seine Familie würden sich zwar alle als Moslems bezeichnen, weils ja nunmal so gut wie jeder in der Türkei ist ABER sie leben halt nicht religiös. Mein Papa isst manchmal Schweinefleisch, die Familie trinkt Alkohol und sie fasten auch nicht bzw. gehen nicht in die Moschee an Feiertagen. Trotzdem beten sie "für sich" auf dem Friedhof zB. Mein Bruder ist beschnitten worden damals und ich wurde nach "islamischem Ritual" von meinem Vater "getauft". Wenn dem Baby ins Ohr geflütert wird..ihr wisst bestimmt was ich meine. Ich bin mit beiden KULTUREN aufgewachsen, nicht mit den Religionen, mir wurde nichts religiöses beigebracht, man weiß halt einfach was sich kulturell gehört und was nicht. Ich würde mich nicht als Atheisten bezeichnen. Aber bin ich nur wegen der "Taufe" Muslima? Für mich gehört da schon ein bisschen mehr dazu. Andererseits sagt man ja aber, dass Kinder eines Moslems automatisch auch welche sind. Wenn ich mich so bezeichnen würde, müsste ich doch auch praktizieren oder wie seht ihr das? Ich weiß ich weiß einige werden jetzt sagen du musst doch selbst wissen was du bist, ja, aber ich würde gerne die Meinung von anderen hören, was sie denken. Vielleicht auch von Muslimen/türkisch stämmigen. LG :))

...zur Frage

Mal angenommen, ich wäre in Deiner Situation. Mir wäre es doch völlig wurscht, ob meine Eltern und Verwandten Moslems, Christen, Hindus, Juden oder sonstwas sind. Solange sie mir nicht mit ihrer Religion auf die Nerven gehen und mir meine Ruhe lassen, können sie sein und tun, was sie wollen.

Und ich würde mir auch nicht die Frage stellen, was ich bin. Ganz einfach deswegen, weil ich mit Religion nichts am Hut haben will, weil's mich nicht interessiert.

Ich will einfach nur ganz normal mein Leben leben, sonst nichts. Ohne Religion und sonstigen Firlefanz.

Mach' Dir keine Gedanken darüber, welcher Religion Deine Eltern oder Verwandten angehören. Das ist ganz alleine deren Problem.

Lebe einfach Dein Leben, wie Du es für richtig hältst und gut isses. Sich die Frage zu stellen, was man ist, ist völlig uninteressant und überflüssig.

Das Leben der Menschen wäre um ein Vielfaches einfacher, friedlicher und entspannter, wenn sie sich nicht ständig mit irgendwelchen hirnrissigen Religionen beschäftigen würden.

...zur Antwort

Naja, es ist natürlich viel besser, sich einen Hund anzuschaffen, der mit dem Schwanz wedelt, sich rumkommandieren lässt und mit dem man mehrmals täglich bei Wind und Wetter raus muss. Und auch dem Hund muss man das Fressen servieren, genau wie jedem anderen Tier, das man hat. Denn kein Tier kommt ohne Nahrung aus.

Andere bevorzugen Vögel, Hasen, Hamster, Spinnen oder was weiß ich. Diese Tiere kann man dann den ganzen Tag dabei beobachten, wie sie stumpfsinnig den ganzen Tag im Käfig oder Terrarium dahinvegetieren. Solche Menschen kann ich überhaupt nicht leiden. Mal abgesehen davon, dass es hochgradig hohl ist, ein Tier zu halten, das nur ein paar cm² zum Leben hat.

Man kann sich natürlich auch Fische oder andere im Wasser lebende Tiere halten, Die schwimmen dann den ganzen Tag von einer Ecke in die andere oder sitzen den ganzen Tag irgendwo rum. Sehr erfrischend und aufregend.

Das Schöne an Katzen ist eben genau das, dass sie ihren eigenen Kopf haben, ihr eigenes Leben führen, gut alleine zurechtkommen, sich nicht herumkommandieren und dressieren lassen und nicht nur stumpfsinnig im Käfig hocken. Und man muss nicht mehrmals täglich Gassi mit ihnen gehen.

Gleichzeitig ist eine Katze ein guter Freund, man kann sie streicheln oder sich sonstwie mit ihnen beschäftigen. Und sie tröstet einen, wenn man Sorgen hat oder sich alleine fühlt.

Und genau deswegen bevorzugen viele Frauen- aber auch Männer- Katzen.

...zur Antwort

Mach' es so wie ich...Ich bin so, wie ich bin. Ich ziehe an, was mir gefällt. Ich mache, was ich will und ich sage, was ich will. Und wem das nicht passt, der hat Pech. Mir ist auch völlig wurscht, wer mich mag oder ob mich jemand mag. Ich richte mein Leben mit Sicherheit nicht nach anderen aus und ich mache mein Wohlbefinden nicht von anderen abhängig.

Hör' einfach auf, Dir Gedanken darüber zu machen, was andere über Dich denken könnten. Du bist, wie Du bist, Ende.

...zur Antwort

Wenn Du ganz sicher gehen willst, stellst Du Dich erst ohne Koffer auf die Waage und dann mit Koffer. Dann weißt Du genau, wieviel der Koffer wiegt. Und je nachdem, ob er zu viel oder zu wenig wiegt, nimmst Du was raus oder legst noch was rein!!

Ich sehe gerade, dass Du oben geschrieben hast, dass Du keine Waage hast. Dann kauf' Dir eine oder leih' Dir eine vom Nachbarn, einem Freund oder Verwandten ;-)!


...zur Antwort