Wehen beim Hund?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Oh man - besonders informiert hast du dich scheinbar nicht!

Eine Hündin hat nicht "die Fruchtblase" wie eine Frau. Jeder Welpe liegt in einer eigenen "Gebärmutter-Ausbuchtung" und hat eine eigene Fruchtblase, die auch nicht wirklich platzt. Diese Fruchthülle umschließt den Welpen meist auch dann noch, wenn er das Licht der Welt erblickt und muss dann von der Hündin (oder dem Geburtshelfer) oft noch aufgerissen werden.

Hoffentlich weiß deine Hündin besser Bescheid!

Und ja, das Verhalten ist völlig normal, sie braucht jetzt nur Ruhe und eine nicht aufgeregte Besitzerin. Ansonsten ab zur Klinik.

Mittlerweile müssten die Welpen ja da sein, wenn alles ordnungsgemäß verlaufen ist.

Alles Gute für Mutter und Nachwuchs.

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luna1738
18.02.2016, 06:03

Ja sind da :) und alle sind wohl auf! Danke für die Antwort

1

wie eine hundegeburt verlauft sollte man vorher mit einem tierarzt bespechen und der sollte auch immer erreichbar sein..

gerade bei unbedarften hundevermehrern kommt es oft zu geburstskomplikationen!

 im prinzip ist hecheln und unruhe normal -oder wie hast du dir eine geburt vorgestellt?

daert das gzne zu lange (langer als 2 stunden ohne das ein welpe kommt-sollte man dringend bei einer tierklinik anrufen -die haben einen 24 stunden dientst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luna1738
17.02.2016, 21:40

Ich habe alles mit dem Tierarzt besprochen! Sie hechelt sehr stark ich wollte nur fragen was ich tun kann, und wie lange so Wehen dauern dürfen in der Regel.

1

Ich würde abwarten, ihr einen Napf mit Wasser hinstellen und ihr Ruhe bieten..

Wirkt sie apathisch? Dann würde ich lieber einen Arzt Zurate ziehen. Es gibt übrigens bei manchen TÄ eine Art Nofallnummer.. Da könntest du bei einem in der Nähe anrufen und fragen, bis wann das wirklich normal ist. So gehst du auf jeden Fall auf Nummer Sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hab ich gar keine Ahnung und würde sowieso,ob Ahnung oder nicht,meinen Tierarzt rufen,da hab ich doch Gewissheit,das alles korrekt verläuft,bei meiner Hündin und ich kann beruhigt sein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silberwind58
17.02.2016, 21:57

Wer gibt denn hier den Pfeil nach unten,was für ein Schwachsinniger ist denn das ?! Bitte melden und Gesicht zeigen !

2
Kommentar von Luna1738
18.02.2016, 01:23

Was ist das Problem ?

1
Kommentar von wotan0000
18.02.2016, 07:19

Naja, ich würde gar nicht erst vermehren. ;-)

3

Also bei unserer Hündin war das genauso. wir sind dann einfach mit unserem Hund spazieren gegangen, wenige Minuten nachdem wir wieder zuhause angekommen sind, lag plötzlich das erste kleine Hundebaby auf dem Bett. :) Hab das damals auch gelesen, dass der Hund einfach herum gehen und laufen soll. Das beschleunigt das ganze. Guten Erfolg und noch viel Spaß mit den Welpen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
18.02.2016, 07:43

spazieren gehen ist aber miteine traechtigen huendin kurz vor der geburt bei den jetztigen temperaturen mist -denn welpe kbrauche waerem und manchmal geht es dann ganz schnell! 

3
Kommentar von xLeax3
18.02.2016, 19:24

Ja naja, dann war's halt auch nur meinen Erfahrungen nach.. :D

0

Streichel ein bisschen ihren Bauch

Die Wehen werden dasein bis der erste Welpe kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es ist normal Versuch einfach sie zu beruhigen b.z.w streichel sie und rede mit ihr...klingt zwar komisch aber das reden beruhigt auch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?