Wegen Bewerbung bei der Polizei Liegestütze üben, Hilfe!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Unsinn ist genug geantwortet worden. Jeder kann Liegestütze lernen und ich zeige Dir mal Deinen ganz persönlichen Weg auf. Es wäre auch kein Training sich 1 x am Boden hoch zu würgen - ein Training besteht auch hier aus Sätzen mit ca. 10 Wiederholungen. Sind die Liegestütze anfangs am Boden zu schwer, geht das besser an einer Schräge. Tischkante, Schränkchen oder so. Je steiler, desto leichter. Hast Du eine Hohe Kommode und stehst fast, ist es ganz leicht. So machst Du nun ganz normale Sätze. Du wirst dich schnell steigern und Deine Position immer flacher werden lassen können. Nach einigen Wochen machst du ganz normale Liegestütze. Melde Dich dann noch mal! Ich wünsche Dir viel Glück, Spaß und Erfolg – aber der kommt damit sowieso.

Wenn du im bewerbungsfähigen Alter keine 20 Liegestütze schaffst hast du dir definitiv den falschen Job ausgesucht, ganz abgesehen davon, dass das ein heftiges Armutszeugsnis ist.

Also meiner Meinung nach ist es wichtig das ein Polizist was im Kopf hat und natürlich auch sportlich ist. Hab und bin ich alles, auch wenn ich keine Liegestütze kann, dafür möchte ich natürlich trainieren.

Weiterhin hoffe ich doch, dass du nicht jedem so pampige Antworten gibst!

0
@SonneXXX1992

Nein nicht jedem.... Im übrigen lautet die Antwort auf deine Frage: üben... einfach üben. Und so sehr ich dir auch wünschen würde, dass du deine Ziele im Leben erreichst: ich kenne in etwa den sportlichen Auswahltest und da sind 20 Liegestütze nicht mal die halbe Erwärmung.

0

Sämtliche Antworten, die ich hier gelesen habe, sind "am Thema vorbei" !!

Also: Mit einer (!) "richtigen" Liegestütz anfangen (richtig heißt: Körper auf Spannung, d.h. gerade wie ein Brett, und die volle Armlänge nach unten bzw. wieder hochdrücken). Jeden Tag eine Liegestütze mehr. In 2 Monaten bist Du dann auf ca. 60. Das reicht für den Test.

Entscheidend bei der Ausführung ist die Atemtechnik: Einatmen beim runtergehen, ausatmen (!) beim Hochdrücken.

Viel Erfolg! Gruß Nightstick

Was möchtest Du wissen?