Was und wozu sind diese Blöcke, die mit Spangen an den Schienenfüßen zwischen den Schwellenabständen befestigt sind?

 - (Technik, Technologie, Bahn)  - (Technik, Technologie, Bahn)

8 Antworten

Bei den Blöcken handelt es sich um Schienenstegdämpfer. Sie werden an Bestandsstrecken der Bahn eingesetzt, um die Lärmbelastung der Anwohner merklich zu verringern. Der Lärm wird mithilfe von Schienenstegdämpfer direkt an der Quelle vermindert, ohne dass es zu einer Betriebseinschränkung kommt. Bei den Schienenstegdämpfern handelt es sich um ein optimiertes Masse-Feder-System, bei dem in einem Elastomerblock schwingungsfähige Stahlprofile eingebettet sind. Die Dämpfer werden mit speziellen Federbügeln an beiden Seiten der Schiene befestigt. Durch die Schwingungsdämpfung kommt es zu einer deutlichen Absenkung des Lärmpegels in den für Bahnstrecken maßgeblichen Frequenzspektren.

(Aus ETR digital collection)

Hab ich noch nie gesehen. Könnte mir nur vorstellen, dass die Schwingungen aufnehmen. Offenbar ist das an einem Bahnsteig, und da könnten die für Ruhe sorgen, in dem Sie zb. Resonanzen beim Bremsen schlucken.

Ähnlich funktionieren die Schwingungstilger in den Kühlrippen von DDR 2 Taktern.

Meinst du die Bahnschwellen?

Bei der Bahnschwelle handelt es sich um den Teil des Eisenbahnoberbaus, der die Schienen trägt und deren Belastungen auf den Gleis-Unterbau überträgt und verteilt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnschwelle

Eben nicht.

Genau die Blöcke auf den Schienenfüßen zwischen den Schwellenabständen.

2

Ich glaube, es erhöht die Masse und somit die Stabilität des Gleiskörpers

Das sind Elemente, die die Schwingungen der Schienen dämpfen. Damit tragen sie zur Lärmminderung bei. Sogenannte Schienenstegbedämpfung. Gibt es auch in anderen Formen.

Was möchtest Du wissen?