Was tun wenn der Schwangerschaftstest ungewollt positiv ist??

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

In einer Schwangerschaftkonfliktsituation ist in jedem Alter keine Option leicht und jede Entscheidung schwer zu treffen.

Wenn du einen Schwangerschaftsabbruch erwägst, bist du verpflichtet, dich in einer anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle beraten zu lassen.

Am besten vereinbarst du einen Termin z.B. bei der

https://www.profamilia.de/erwachsene/ungewollt-schwanger.html

für eine Schwangerschaftskonfliktberatung. Dort erhälst du nützlichen, individuellen und unparteiischen Rat und Hilfe bei der Entscheidung, wie es denn nun weiter gehen soll.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen ist das Gespräch ergebnisoffen zu führen. Natürlich dient die Beratung dem Schutz des ungeborenen Lebens, der jedoch nur mit und nicht gegen den Willen der Schwangeren möglich ist.

Die Beratung umfasst die Konfliktklärung hinsichtlich der emotionalen, seelischen, partnerschaftlichen und lebensplanerischen Aspekten von Elternschaft bzw. eines Schwangerschaftsabbruchs.

Sie gibt Informationen über staatliche und andere Sozialleistungen und Unterstützungen – Elterngeld, Kindergeld, Unterhalt, Wohngeld, existenzielle Leistungen.

Du erhälst dort eine medizinische Aufklärung hinsichtlich eines operativen oder medikamentösen Eingriffs, eine Erläuterung der Rechtsgrundlage und bekommst die Kosten und Finanzierung eines Schwangerschaftsabbruchs erklärt.

In der Beratung kann auch der potentielle Kindsvater oder eine andere Vertrauensperson anwesend sein, wenn du das möchtest.

Nach der Beratung erhälst du eine Beratungsbescheinigung. Am vierten Tag nach Ausstellung des Beratungsscheins kannst du einen Schwangerschaftsabbruch durchführen lassen, wenn seit der Befruchtung  nicht mehr als zwölf Wochen vergangen sind.

Ich wünsche dir die Kraft, deine Entscheidung zu treffen, die für deine jetzige Lebenslage und Lebensplanung richtig ist und von Herzen alles Gute!

Der erste Weg sollte Dich zum Frauenarzt führen.
Wenn Du wirklich schwanger bist, solltest Du dich schnellstmöglich beraten lassen (Pro Familia). Ein Abbruch ist nur innerhalb der ersten drei Monate möglich.
Es ist Deine Entscheidung, ob Du das Kind austrägst oder die Schwangerschaft abbrichst. Lass Dir von den selbsternannten. "Lebensschützern" kein schlechtes Gewissen einreden, und lass Dich nicht zu eteas drängen, was Du nicht willst.
Wie auch immer Du Dich entscheidest, Du musst mit den Konsequenzen leben.

Es wird eher so sein, dass eher Du ungewollt schwanger bist. Ein Schwangerschaftstest kann selbst nicht ungewollt positiv sein. Er zeigt aufgrund seiner Funktion nur die Möglichkeit an, ob oder ob nicht eine Schwangerschaft vorliegt.

Wie man eine Schwangerschaft legal abrechen kann, wird Dir ein Frauenarzt erklären können und die weiteren Schritte mit Dir besprechen. Auch über die möglichen Konsequenzen und Nebenwirkungen.

Sollten alle Grundlagen für einen Schwangerschaftsabbruch bestehen, wird dieser auch zeitnah durchgeführt, also wie Du schon schreibst "schnellstens".

Hallo

Du solltest die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigen lassen. Danach vereinbarst Du einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung wäre mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Erst mal musst du zum Frauenarzt, um die Schwangerschaft bestätigen zu lassen, dann zu einer Schwangerenberatung. Dort wird man dich umfassend beraten und, falls du die Schwangerschaft abbrechen willst, dir einen Beratungsschein ausstellen, mit dem du dich dann an eine Klinik wendest, die Schwangerschaftsabbrüche durchführt.

Eine Schwangerschaft darf in Deutschland nur bis zur 12. Schwangerschaftswoche straffrei abgebrochen werden.

Das ist übrigens nicht meine Erfahrung, weil ich nie ungewollt schwanger war, sondern Allgemeinwissen.

Hallo

Eine Abtreibung ist bis zu 12 Wochen nach der Befruchtung möglich, das entspricht der 14. Schwangerschaftswoche.

Freundlichen Gruss

tm

1

Nicht immer sind die schnellsten Wege, die richtigen Wege. Setze Dich doch auch mal mit dem Gedanken auseinander, das Kind zu bekommen.  Denn eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Darum ist nicht die Schnelligkeit, mit der eine Entscheidung durchgeführt wird entscheidend, sondern dass Du dann Dein weiters Leben damit gut zurecht kommst.

Hallo Lunella000,

einige Antworten hast du ja schon bekommen - haben die dir weitergeholfen? Wofür brauchst du die Info's? Interessehalber oder für dich oder für eine Freundin?

Hoffe, deinen geschwollenen Füßen geht's bald besser und du findest raus, woran es liegt. Hattest das schon öfter so?

Also, alles Gute für dich und schreib' wieder, wenn du noch andre Info brauchst.

Lg, Silvie

wie wärs mit Frauenarzt....? 

Warum willst du die abbrechen!? In dieser Fall hätte ich mit meinen Eltern davon geredet. Ich weiss ja man muss verantwortlich von seinen Fehlern sein. Aber du brauchst doch Hilfe. Diese kann von den Eltern kommen.

Zudem gibt es Frauen, die nicht diese Chance schwanger zu werden haben. Aber du hast diese Chance,also nutz sie gut bitte. Ein Baby ist immer eine Segnung!!!😉

Grüße bitte von mir diesen Engel,der sich in deinem Bauch befindet .😘

Die Fragestellerin kann nichts dafür das andere Frauen nicht Schwanger werden können - Das ist ein Idiotischer Vergleich

In Afrika verhungern Kinder - Sollte man Fetten Menschen in Europa verbieten zu essen... Genauso unlogisch

Diese Unfruchtbaren Frauen werden nicht mehr oder weniger Fruchtbar weil andere Frauen Abtreiben :-))

2
@manu289

Es ist auch unlogisch eine Schwangerschaft abzubrechen einfach weil es ungewollt ist. Vor dem Geschlechtsverkehr wusste sie,dass es Verhütungsmethode gibt oder nicht!?

1
@Fettypap

Verhütung kann auch Versagen

Kinder sollten keine Bestrafung sein - Wer keines will kann abtreiben

2
@Fettypap

Es ist auch unlogisch eine Schwangerschaft abzubrechen einfach weil es ungewollt ist

Sorry.. gehts noch :-)) Genau darum werden Schwangerschaften abgebrochen - Weil sie ungewollt sind

Ich habe nur aus dem Grund abgetrieben 

Was ist das für eine Aussage.. smh

3

Ein Baby ist immer eine Segnung!!!

Ich glaube, du meinst Segen ;)

0

Was möchtest Du wissen?