Hallo

Bei der Notfallverhütung gibt es nur 2 Methoden: entweder die Pille danach oder die Spirale danach. Wende Dich an eine andere Apotheke oder an den Frauenarzt.

Die Abtreibungspille kann man erst nehmen, wenn eine Schwangerschaft vorliegt. Das ist aber noch nicht klar. So lange macht es auch noch keinen Sinn, über Methode und Kosten zu studieren (letztere würde durch die Krankenkasse auf Antrag übernommen).

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Weshalb glaubst Du, dass er Dich heiraten würde? Du schreibst doch, er sei nicht bereit für eine Beziehung.

Alleinerziehend möchtest Du nicht so. Ob Du das würdest, findest Du aber nur heraus, wenn Du ihm sagst, dass Du schwanger bist.

Vereinbare doch mal einen Beratungstermin. Solltest Du/ihr zum Schluss kommen, dass eine Abtreibung für Euch richtig wäre, ist diese mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen nach der Beratung möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Abtreibung ohne Krankenversicherung, mit Zeitdruck?

Hallo zusammen,

eine gute Freundin von mir ist schwanger. Leider ist sie auch Arbeitslos, wohnt zur Zeit bei ihrem "Freund" und ist nicht versichert. (Freund in Anführungszeichen weil der Typ sagt sie hätten keine Beziehung und würden mal schauen wie es läuft, von ihm ist also keine Unterstützung zu erwarten)

Ich hab ihr am Wochenende einen Schwangerschaftstest mit Wochenanzeige geholt Sie selbst hat auch ziemliche Psychische Probleme, und hat mehr oder weniger die Augen davor verschlossen, obwohl sie sich sicher war schwanger zu sein. Daher hab ich auch den mit Wochenanzeige geholt, um ihr zu zeigen WIE dringend es ist das sie sich nun endlich kümmert.

Das Ergebnis war >5 Woche, wahrscheinlich ist sie sogar schon in der 10 Woche, also nicht mehr viel Zeit für eine Abtreibung. (Das sie die Abtreibung will ist übrigens 100% sicher, wäre auch nicht ihre erste, sie hatte schon eine, und 2x die PiDaNa, außerdem trinkt sie jeden Tag, nicht viel, aber ohne geht es nicht, und nimmt auch andere Sachen...)

Soo nun war sie vorgestern wohl bei der AOK und hat sich dort einen Schein geholt, damit sie zum Arzt kann. Gestern Abend hat sie mir dann am Telefon erzählt, das sie gestern beim Arzt war, dort eine Stunde gesessen hat, und dann hätte ihr die Arzthelferin gesagt, das sie nicht versichert wäre und das sie sie nicht behandeln könnten. (Was genau sie für einen Schein bekommen hat keine Ahnung!)

Heute will sie jetzt endlich zum Arbeitsamt, allerdings befürchte ich, das das alles viel zu lang dauern wird bis sie wieder versichert ist, und dachte daher ich frage mal die Experten hier, was man da machen kann.

Ich hab ihr gestern auch nochmal gesagt, das sie am besten so schnell wie Möglich zu einer Beratungsstelle geht, das geht schließlich auch ohne vorherigen Arztbesuch, und das die ihr bestimmt auch Tipps geben können, aber aufgrund ihrer Psychischen Probs weis ich nicht ob sie beide Termine auf die Reihe bekommt.

Soo, irgendwelche hilfreichen Vorschläge? (Bitte nur im Bezug auf die Abtreibung, nicht das sie es behalten soll oder sonstwas, sie ist da wie ich und würde eher versuchen es selbst loszuwerden, als es auszutragen, daher mache ich mir halt auch Sorgen um sie!)

Gruß

Deamonia

...zur Frage

Hallo

Sie soll sich an irgend eine Krankenkasse wenden und einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Der wird bei ungenügendem Einkommen gewährt. Bezahlen tut schlussendlich das Bundesland.

Zudem benötigt Sie eine Beratung, z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung wäre dann mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich und zwar bis zur 14. Woche, es wäre also noch Zeit vorhanden.

Wünsche ihr alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Eine Abtreibung ist in Deutschland bis zur 14. Woche möglich.

Wurde die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigt? Warst Du bei einem Beratungstermin, z. B. bei Pro Familia? Danach muss eine Bedenkfrist von 3 Tagen eingehalten werden.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Ich habe gelesen, Du willst das Kind behalten. Das wird sicher nicht einfach werden, denn Du bist ja noch in der Schule/Ausbildung und hast vielleicht ein Studium vor Dir. Mit Kind wird das nicht einfach, auch finanziell nicht, besonders, falls Du alleinerziehend wirst.

Deinen Eltern, Deinem Freund und seinen Eltern musst Du es sagen, denn die müssen ja wissen, dass Du ein Kind bekommst. Vielleicht helfen Dir Deine Eltern nicht wegen ihrem Stress, aber wissen müssen sie es trotzdem.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Eine Abtreibung in Österreich muss vor der 16. Woche erfolgen (3 Monate nach Befruchtung):

https://www.gynmed.at/schwangerschafts-abbruch/gesetz

Bist Du denn schwanger? Und bist Du innerhalb der Frist?

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Für die Spirale danach könnte es nach 1 Woche auch schon zu spät sein.

Bevor Du über Abtreibung nachdenkst, sollte zuerst geklärt werden, ob Du überhaupt schwanger bist. Dafür ist es noch zu früh.

Mache zu gegebener Zeit einen Schwangerschaftstest. Ist dieser positiv, lässt Du ihn durch einen Frauenarzt bestätigen und vereinbarst einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Da Du 16/17 Jahre alt bist und wohl kein Einkommen hast, übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Abtreibung, auf Antrag Kostenübernahme. Mit 16 Jahren könntest Du selbst entscheiden. Eine Abtreibung kann man in einer Arztpraxis vornehmen lassen. Bei Schmerzen erhältst Du ein Schmerzmedikament.

Hoffe mal, dass es nicht soweit kommt.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Das einzige was Du momentan machen kannst ist die Spirale danach. Wende Dich dafür umgehend an Deinen Frauenarzt.

Ansonsten heisst es abwarten und dann einen Schwangerschaftstest machen. Wenn Du schwanger wärst, bliebe dann nur die Möglichkeit, entweder das Kind zu bekommen oder abzutreiben.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Fragst Du das für Dich?

Da müsste man schon mehr wissen: wie sieht Deine aktuelle Situation aus? Gehst Du noch zur Schule, bist in einer Ausbildung, studierst Du? Was ist mit dem Erzeuger? Wie alt ist er, wie ist seine Situation, wie sehen die Finanzen aus?

Du kannst auch mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia vereinbaren.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Da gibt es unterschiedliche ärztliche Auffassungen. Grundsätzlich sagt man, dass man 2 Tage auf Sport, schwimmen, Tampons, baden und Geschlechtsverkehr verzichten sollte. Geschlechtsverkehr solange nicht, wie die Blutungen andauern. Bei einer Absaugung ist das weniger lange als bei einer medikamentösen Abtreibung.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Die Schwangerschaft ist ungeplant. Die meisten Frauen fühlen sich nach einer Abtreibung erleichert.

Die Abtreibung erfolgt, indem der Muttermund gedehnt wird und der Fötus rausgeholt wird. Eine Absaugung geht in der 18. Woche nicht mehr.

Du hast eine Narkose. Danach bleibst Du noch dort. Du wirst wieder normal sein. Es empfiehlt sich, dass Dich jemand hin oder zurückfährt (oder Bahn).

Du kannst nach der Behandlung ein Frühstück nehmen.

Grosse Nebenwirkungen wirst Du nicht haben.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundliche Grüsse

tm

...zur Antwort

Hallo

Besprich die Auswirkungen der Entgiftung doch mit der Therapiestelle, wo Du die Medikamente bekommen hast.

Vereinbare auch einen Termin beim Frauenarzt und bitte ihn um seine Einschätzung. In der Anfangsphase einer Schwangerschaft gilt bei Alkohol das Alles oder Nichts-Prinzip. Da käme es zu einer Fehlgeburt. Nur wenn Du weiter Alkohol nimmst, kommt es zu einer Schädigung des Kindes.

Dein Freund möchte das Kind nicht. Was tut er denn, wenn Du es bekommst? Im schlimmsten Fall wirst Du alleinerziehend, was nicht einfach würde. Wie sehen denn Deine Finanzen aus und Deine Wohnsituation?

Vereinbare mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Nach der Beratung ist eine Bedenkfrist von 3 ganzen Tagen einzuhalten.

Du musst niemandem sagen, weshalb Du fehlst. Gibst Du an, dass Du eine Operation hast, wird man wohl aus Besorgnis fragen, was für eine Operation. Du kannst sagen, dass zum Beispiel eine Zyste entfernt werden muss.

Bei einer Abtreibung ist es im Fall nicht wirklich eine Operation. Mittels eines Saugröhrchens, welches durch den mit Metallstiften gedehnten Muttermund eingeführt wird, wird abgesaugt. Alternativ gäbe es noch die medikamentöse Abtreibung (bis zur 9. Woche).

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Ist eine Abtreibung wegen Psychischen Problemen möglich?

Hallo, vorab ich bin 20 Jahre alt und habe 2 wundervolle Kinder.

Nun zu meinem Problem.

Bin aktuell 18 ssw und wurde GESTERN erst festgestellt. Ich wollte schon seid dem ich mitbekommen habe das ich meine Regel nicht bekomme hatte zum Frauenarzt aber mein Freund Zwang mich regelrecht zuhause zu bleiben und nicht zum Arzt zu gehen. Er sagt jedes Mal wenn ich dort hin gehe nimmt er mir die Kinder weg.

Ich bin einfach nur psychisch am Ende. Mein Freund der macht einfach nur mein Leben und die meiner Kinder fertig. Seid dem der kleine geboren wurde, wurde es noch viel schlimmer. Er lässt mich ALLES alleine machen sei es sich um den Haushalt oder die Kinder kümmern. Er sagt das ich eine schlechte Mutter wäre weil ich mich angeblich so wenig mit den Kindern beschäftige. Er sagt zu mein großen Sohn er sei dumm weil er sich nicht alleine anziehen kann. Mit mein klein unternimmt er überhaupt nichts. Wenn ich sage er soll mir beim aufräumen helfen sagt er das ich meine dumme Fresse halten soll und alles alleine machen soll... Er geht mich regelrecht an. Er hat mir schon mehrmals weh getan. Ich hab mir schon eine eigene Wohnung gesucht mit meinen beiden Kindern zusammen. Jetzt ein drittes Kind zu bekommen schaffe ich psychisch nicht. Ich muss erst wenn ich mit meinen Kindern in der neuen Wohnung bin Hilfe suchen damit ich das alles erst verarbeiten kann.

Ich kann einfach nicht mehr.

Bitte keine bösen Kommentare.

Bin einfach nur noch ratlos. Danke

...zur Frage

Hallo

Eine Abtreibung in Deutschland wäre möglich mit einer medizinischen Indikation. Hierfür brauchst Du einen Arzt, der diese ausstellt und einen anderen, der die Abtreibung durchführt.

Alternativ möglich wäre eine Abtreibung in Holland, das geht dort bis zur 22. Woche. Das ist aber kostenpflichtig.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Wurde die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigt? Wenn ja, dann musst Du einen Beratungstermin vereinbaren, z. B. bei Pro Familia.

Da Du kein Geld verdienst, übernimmt die Krankenkasse die Kosten auf Antrag. Der Antrag muss vor der Abtreibung gestellt werden.

Wie alt bist Du genau? Bei unter 14jährigen braucht es die Zustimmung der Eltern oder des Jugendamtes. Bei 14-16jährigen entscheidet der Arzt über die Reife und Einsichtsfähigkeit. Ist diese gegeben, was normalerweise der Fall ist, kannst Du ohne Einwilligung der Eltern abtreiben. Ab 16 Jahren entscheidest Du selbst.

Mit der Beratungsstelle und Krankenkasse kannst Du das Vorgehen besprechen, dass Deine Eltern nichts mitbekommen.

Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen nach der Beratung möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Wenn Deine Mutter Dich unterstützen will, dann sollte es doch kein Problem sein, es ihr zu sagen. Natürlich hast Du Angst davor, aber Du weisst doch, dass sie für Dich da sein wird. Theoretisch müsstest Du es ihr nicht sagen, weil Du schon 16 bist, aber es ist sicher besser, wenn sie ja Dich begleiten wird.

Lass die Schwangerschaft durch den Frauenarzt bestätigen und vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich. Zuvor ist noch eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse zu beantragen.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Nein, wenn Du willst, dass sie abtreibt, dann wird das nicht durchgesetzt.

Eine Abtreibung wird nur durchgeführt, wenn Deine Freundin das möchte. Falls nicht, wirst Du für das Kind aufkommen müssen.

Was meint denn Deine Freundin zu ihrem Alter und den Finanzen? Ist sie überhaupt schwanger? Hat sie einen Schwangerschaftstest gemacht und wurde dieser durch einen Frauenarzt bestätigt?

Am besten geht Ihr beide mal zu einem Beratungstermin z. B. Pro Familia.

Wünsche Euch alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Nein, Du hast keinerlei Recht, gegen den Schwangerschaftsabbruch vorzugehen.

Sie ist schwanger und wäre dies während 9 Monaten, muss das Kind gebären. Wenn sie das nicht will, dann kannst Du dagegen nichts machen. Auch kannst Du nicht einfach so sagen, dass Du das Kind von ihr mit einer nächsten Freundin grosszuziehen. Ob diese das überhaupt möchte, wäre dann eine weitere Frage.

Ich wünsche Dir, dass Du die Kraft hast, ihre Entscheidung zu akzeptieren.

Freundliche Grüsse

tm

...zur Antwort

Hallo

Nein, ein Embryo spürt nichts.

Zum Beispiele bei einer Absaugung ist der Embryo auf der Stelle tot, sobald mit dem Absaugen begonnen wird.

Zudem hat ein Embryo noch keine Schmerzempfinden. Die meisten Abtreibungen geschehen in den ersten 7. Wochen (z. B. in der Schweiz) und die Frist ist eh nur bis zur 14. Woche (in Deutschland, nach Befruchtung 12. Wochen=14. SSW).

Stellst Du die Frage aus Neugierde oder aus gegebenem Anlass?

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Ist das nur eine theoretische Frage oder eine aus gegebenem Anlass?

Eine Abtreibung ist in Deutschland bis zur 14. Woche möglich (12 Wochen nach Befruchtung=14. SSW). Eine Möglichkeit danach ist eine Abtreibung im Ausland, z. B. Holland, wo das bis zur 22. Woche geht.

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort