Hallo

Dass Du eine Fehlgeburt in der 20. SSW hast, ist eher unwahrscheinlich. War Abtreibung denn je ein Thema? Im Ausland ginge das noch, Holland bis zur 22. Woche.

Ein Kind zur Adoption freizugeben ist sicher möglich, aber ein Schritt, den die wenigsten gehen, eher behalten sie es, falls sie sich gegen eine Abtreibung entschieden haben.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Ja, die Frau entscheidest, ob sie ein Kind abtreibt oder nicht. Ideal wäre natürlich, wenn beide der selben Meinung sind. Aber die Frau ist 9 Monate schwanger und kümmert sich hauptsächlich um das Kind und hat mit Konsequenzen zu rechnen (finanziell, beruflich).

Ich denke, Du fragst nur aus Neugierde und nicht aus einem gegebenem Anlass?

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Wenn Du mit einem Kind schon oft überfordert bist, wie sollte es dann mit 2 werden? Wenn Du keine Unterstützung durch die Familie hast und auch gar nicht dorthin gross kannst, weil Du kein Auto hast, ist es natürlich schwierig. Wenn Du arbeiten musst, wird das mit 2 Kindern natürlich schwieriger als es wohl momentan schon ist. Alleinerziehend mit 2 Kinder zu sein wäre nicht einfach, ist es jetzt schon nicht mit einem. Weshalb bekommst Du denn keinen Unterhalt? Wie wäre es mit dem möglichen Kindsvater vom zweiten (ist das derselbe?). Natürlich will man nicht zurückfallen von dem, was man alles aufgebaut hat.

Die Schwangerschaft wurde durch einen Frauenarzt bestätigt? Vereinbare mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung wäre mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Das müssen sie selbst entscheiden. Wenn man die Zahlen anschaut, dann werden die meisten ungeplanten Schwangerschaften von 14-19jährigen abgebrochen.

Bis zur 9. Woche (63. Tag) ist die medikamentöse Abtreibung die beste Wahl. Weltweit werden auch die meisten Abtreibungen medikamentös gemacht, weil es keine Alternative gibt oder weil das von der Krankenkasse verlangt wird, weil es günstiger ist.

Braucht jemand mehr Zeit oder stellt die Schwangerschaft erst spät fest (ist zwar eher selten) und die Frist für eine medikamentöse Abtreibung ist vorbei, dann bleibt nur noch die Möglichkeit saugen zu lassen. Die medikamentöse Abtreibung ist auch nicht jederfraus Sache, wobei die meisten damit zufrieden sind.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Kondom rutscht beim Sex (Verhütung, Periode, Abtreiben)?

Guten Tag Alle zusammen!

Ich habe jetzt schon etwas länger einen Freund und wir haben auch schon miteinander geschlafen (mehrmals). Es verläuft eigentlich immer ganz gut, nur ist uns aufgefallen das beim Sex das Kondom immer etwas rutscht ca. bis zur Hälfte. Ich dachte, das sei normal, da es ja beim überstreifen immer gut sitzt, auch nicht zu fest ist und ja beim Sex eine gewisse Bewegung vorhanden ist. Das letzte mal haben wir allerdings bemerkt, dass sein Sperma sich nicht nur oben im Reservoir befand, sondern mehr oder weniger im ganzen Kondom verteilt war. Daraufhin habe ich im Internet recherchiert, aber leider nichts genaues gefunden. Haben wir die Richtige Größe benutzt?

Außerdem habe ich nun große Angst, dass ich schwanger bin, da ich noch nicht die Pille nehme und meinen ersten Frauenarzt Termin erst in ein paar Wochen habe.

Ich sollte meine Periode in den nächsten Tagen bekommen. Allerdings meinte eine gute Freundin von mir, dass es auch sein kann, dass die Periode ausfällt, wenn man das erste mal öfters Sex hatte. Stimmt das? Ich habe vor, einen Schwangerschaftstest für die genaue Sicherheit zu machen, falls dieser Fall eintreten sollte.

Meine nächste Frage geht über das Thema Abtreiben.
Ich bin mir jetzt schon sicher, dass ich, falls ich schwanger sein sollte, abtreiben möchte, da ich noch sehr jung bin. Deshalb habe ich mich zu dem Thema auch schon mal im Internet schlau gemacht und habe 2 Methoden gefunden.
1. Die Operative
2. Die Medikamentöse

Da die Operative sehr teuer ist wollte ich eigentlich auf die Medikamentöse zurückgreifen. Ich wäre froh, wenn ihr mir dazu eine Preisspanne nennen könntet, weil ich auch dazu nichts gefunden habe.

Nun zu meiner letzten Frage:
Man muss eine Abtreibung eigentlich selbst zahlen. Aber ich habe im Internet gelesen, dass man einen Antrag bei seiner Krankenkasse diesbezüglich machen kann. Vorausgesetzt man verdient z.B. kein Geld (so wie ich das verstanden habe). Meine Frage ist, ob das auch mich betreffen würde, da ich noch immer zur Schule gehe und noch nicht arbeite.

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Fragen weiterhelfen und mich vielleicht etwas beruhigen. Liebe Grüße

...zur Frage

Hallo

Wenn die Periode in ein paar Tagen kommen sollte, ist der Eisprung ja schon gewesen und die Gefahr einer Schwangerschaft eher gering.

Bei der Kondomgrösse würde ich eine kleinere probieren und schauen, ob es damit besser passt.

Wenn Du Schülerin bist, dann verdienst Du ja nichts und somit übernimmt die Krankenkasse bei einer Abtreibung die Kosten auf Antrag, welcher vor einer Abtreibung beantragt werden muss.

Somit musst Du auch nicht die günstigste Variante, die medikamentöse, wählen, sondern kannst getrost die chirurgische nehmen und saugen lassen. Das geht schnell und ist sicher eine gute Wahl, solltest Du mal schwanger sein und eine Abtreibung wollen.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Weshalb möchtest Du denn ein Dokument? Wie Du in einer Antwort schreibst, hat sie einen neuen Abtreibungstermin vereinbart.

Normalerweise merkt man (frühestens) erst 4 Wochen nach der letzten Periode, dass man schwanger ist. Danach muss man zur Beratung und die Bedenkfrist von 3 Tagen einhalten. Somit ist man wohl eher in der 5. Woche, wenn man abtreibt. Die medikamentöse Methode ist da die beste Wahl. Bei 2-3% klappt es nicht, ist also mit 97-98% sehr sicher.

Ein Dokument sollte es eigentlich schon geben. Denn der Arzt hat ja eine Abrechnung erstellt, die sie entweder selbst bezahlt hat oder die Krankenkasse übernommen hat (falls kein oder ungenügendes Einkommen).

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Nach dem Frauenarzttermin benötigt sie ein Beratungsgespräch, z. B. bei Pro Familia. Danach muss eine Bedenkfrist von 3 Tagen eingehalten werden.

Wie alt ist sie denn? Das Alter könnte der einzige Hinderungsgrund sein. Ist sie über 16 Jahre alt, kann sie selbst entscheiden.

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Wenn man keine Blutungen mehr hat, kann man wieder Sex haben. Dass es zu erneuten Blutungen gekommen ist, ist durchaus möglich. Somit würde ich solange die Blutungen anhalten auf erneuten Geschlechtsverkehr verzichten.

Hast Du in den nächsten Tagen eine Kontrolluntersuchung? Normalerweise macht man diese 14 Tage nach dem Eingriff.

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Die meisten Frauen kommen mit einer Abtreibung gut zurecht. Somit wirst Du kaum Depressionen bekommen.

Was möchtest Du denn als Antwort hören? Du kannst natürlich denken, es hat eine Seele und sucht sich den Bauch einer anderen Mutter. Oder das es im Himmel besser hat.

Lass Dir auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen machen. Wenn es Dir hilft, schreibe einen Brief, weshalb Du das Baby nicht bekommen kannst.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Vor einer Abtreibung musst Du eigentlich keine Angst haben. Bis zur 9. Woche kannst Du medikamentös abtreiben oder sonst per Absaugung.

Wenn Du solche Schmerzen hast, dann solltest Du machen, was der Arzt Dir sagt und eine Bauchspiegelung durchführen lassen.

Damit Du abtreiben kannst, benötigst Du einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Du fragst, weshalb Du nicht abtreiben konntest. Würdest Du es im Nachhinein denn doch wollen?

So eine ungewollte Schwangerschaft ist natürlich immer eine spezielle Situation, wo man sich mal klar werden muss, was auf einem zukommt, ob man es möchte usw. Das braucht auch seine Zeit, beim einten mehr, beim anderen weniger.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Blutest Du denn noch? Wenn nicht, dann ist das nicht so schlimm. Sobald die Blutungen aufhören, so nach 3 Tagen, kann man heutzutage bei einer Absaugung wieder Geschlechtsverkehr haben.

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Ja, wenn Du nur 600.-- EUR verdienst, übernimmt die Krankenkasse die Kosten auf Antrag. Der Antrag muss vor der Abtreibung gestellt werden.

Bist Du denn schwanger? Wurde die Schwangerschaft durch den Frauenarzt bestätigt? Für eine Abtreibung brauchst Du ein Beratungsgespräch z. B. bei Pro Familia und die Bedenkfrist von 3 Tagen danach muss eingehalten werden.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

in welcher Woche bist Du denn konkret? 22, 23, 24?

Das Kind wirst Du wohl kaum verlieren. Eine Fehlgeburt gibt es meistens im ersten Drittel.

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Die Versicherung zahlt keine Abtreibung in den Niederlanden.

Du kannst da nicht einfach hinfahren und einen Termin abmachen. Da telefonierst Du zuerst und machst zuerst einen Termin aus, bevor Du hinfährst. Den Betrag zahlst Du entweder bar oder mit Karte vor Ort. In Holland gilt eine Bedenkfrist von 5 Tagen.

In Deutschland hast Du eine Bedenkfrist von 3 Tagen. Wenn man einen dringenden Termin verlangt, kann man theoretisch rasch abtreiben. Die Versicherung zahlt in Deutschland nur, wenn man einen ungenügenden Verdienst hat. Dafür muss ein Antrag gestellt werden vor der Abtreibung.

Ist denn Deine Partnerin/Freundin schwanger? In welcher Woche ist sie?

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Der Alkoholkonsum liegt also schon einige Zeit zurück? Dann hat das keine Auswirkungen mehr.

Warst Du schon bei einem Beratungsgespräch, z. B. bei Pro Familia? Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Du musst nicht unbedingt zum Frauenarzt. Du kannst bereits jetzt ein Beratungsgespräch z. B. bei Pro Familia vereinbaren. Danach ist eine Bedenkfrist von 3 Tagen einzuhalten. Der Arzt, welcher die Abtreibung durchführt, wird dann eh überprüfen, ob Du schwanger bist und in welcher Woche.
Eine Schwangerschaft könntest Du auch sonst auf einer Frauenabteilung eines Spital bestätigen lassen.

Da Du 17 Jahre alt bist, kannst Du über eine Abtreibung selbst entscheiden. Mit der Beratungsstelle und Krankenkasse (Kostenübernahmeantrag vor Abtreibung stellen mangels Einkommen) kannst Du das genaue Vorgehen besprechen, so dass die Eltern nichts erfahren.

Bei einer medikamentösen Abtreibung haben einige gar keine Schmerzen, andere vergleichbar mit einer mittleren bis stärkeren Mens. Du wirst ein Schmerzmittel bekommen, welches Du bei Bedarf einnehmen kannst.

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Woher weiss sie, dass der Eisprung ein paar Stunden zuvor war?
Falls er noch nicht war, könnte die Pille danach genommen werden (Apotheke) oder die Spirale danach beim Frauenarzt eingesetzt werden (innert 5 Tagen).
Ansonsten würde ich mal die 14 Tage abwarten, einen Test machen und falls er positiv ist, erst dann Gedanken über das weitere Vorgehen anstellen.

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort

Hallo

Medikamentös kannst Du nur bis zur 9. Woche abtreiben.

Wann war denn Deine letzte Periode? War die vor 4 Wochen, bist Du in der vierten Woche. Wartest Du bis Ende Juli, bist Du in der 7. Woche. Bis Du schon in der 6. oder 7. Woche, dann würde es für eine medikamentöse Abtreibung nicht reichen.

Vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia.

Für eine Abtreibung musst Du nicht extra zum Frauenarzt. Eine Schwangerschaft kannst Du auch auf einer Frauenabteilung eines Spitals bestätigen lassen oder der Arzt, der die Abtreibung durchführt, wird eh überprüfen, ob und in welcher Woche Du schwanger bist.

Wünsche alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

...zur Antwort