Was soll ich machen wenn ich am Arbeitsplatz beleidigt werde und der Abteilungsleiter sagt es gibt keine Beweise?

8 Antworten

sicherlich gibt es auch Leute mit denen du dich gut verstehst bei der Arbeit, oder? In dem Fall schau einfach, dass du Leute um dich rum hast die das falls nötig bezeugen, und wenn es das nächste mal passiert und das andere mitbekommen haben die hinter dir stehen dann könnt ihr gesammelt zum Meister gehen. Ansonsten - ist auch nicht das gelbe vom Ei immerhin möchte man eine angenehme Arbeitsumgebung - Tonaufnahmen. Einfach Handy oder Aufnahmegerät laufen lassen solange du arbeiten bist. Das fördert natürlich aber nicht gerade das Arbeitsklima und es ist fraglich was der Meister dazu sagt wenn du ihm mit Tonaufnahmen kommst...

Vielleicht wäre der erste sinnvolle Schritt nochmal mit dem Meister zu reden und ihn zu fragen wie du dich dagegen wehren könntest oder Beweise dafür erhalten könntest, dann fühlt der sich auch nicht übergangen...

Wenn der Betrieb bei dem du arbeitest einen Betriebsrat hat, dann geh da hin und erzähl denen davon. Die helfen dir dann schon.

Natürlich kann es nich schaden wenn man's nachweisen kann. Sowas muss man sich nich bieten lassen.

Viel Glück!

Nein, nicht zurückbeleidigen, denn dann bist du auch nicht besser als die.

Mach deine Arbeit, damit du dein Geld bekommst und überhör Beleidigungen von Dummen. Es ist deren Dummheit. Lass das die Gerechtigkeit im Universum regeln, die kann das ohne dein Zutun. Sei du weiterhin normal höflich und der Dank kommt dir vom Universum.

Die lassen es am Schnellsten, wenn sie dich nicht ärgern können damit.

Das Universum gibt dir dann ne Chance das so zu klären, dass die danach froh sind, dass sie dich haben.

Nimm die Beleidigung heimlich auf, steck dein Handy in die Jacke und frag nochmal hingehend: Wie bitte? Dann hast du deinen Beweis für die Polizei und seine Kündigung in deiner Jackentasche ;)

"Andere Wange" hinhalten (Lk.6,29) ?

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?