Was sagt die Bibel zur Anwendung von Magie?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Das kommt ganz auf die Definition von Magie an und auf welches Ziel sie gerichtet ist. Für mich bedeutet "Magie" einfach nur ein bestimmtes Ereignis, das wissenschaftlich nur unzulänglich erklärbar ist. Vieles davon ist natürlich auch ganz einfach "fauler Zauber" und meist bedienen sich "Magier" an nichts als Tricks, Illusionen und Sinnestäuschungen. Trotzdem mag es Dinge zwischen Himmel und Erde geben, die noch immer auf gewisse Weise magisch, also noch nicht erklärbar sind. Vielleicht werden manche dieser Bereiche in Zukunft entzaubert und uns in einem neuen, erklärbaren Licht erscheinen. 

Alles magische kann man ganz salopp in zwei Kategorien einteilen: Weiße (helle) Magie und schwarze Magie. Wenn es um das Beschwören von Geistern, Nekromantie oder gar Schadzauber und Flüche geht, also alles Ziele, die unethisch, eigennützig und aus niederen Beweggründen herrühren, so ist die Bibel hier sehr direkt und verbiete solche Dinge, im Leviticus bedroht sie so etwas sogar mit dem Tod. Es gibt nämlich kaum eine üblere Weise, Gottes Gebote und die christliche Nächstenliebe mit Füßen zu treten.

Allerdings wurden früher auch alle möglichen anderen Dinge als Magie bezeichnet, die heute ganz und gar entzaubert sind und als Wissenschaft gelten. Medizin, Chemie, Physik und Biologie können uns heute Wunder bescheren und unser Leben derart vereinfachen, dass sie einem ebenfalls magisch vorkommen. Doch auch viele anderen Bereiche, wo wissenschaftliche Erkenntnisse noch nicht oder nur ungenügend belegt vorliegen, kann man als erlaubte Magie bezeichnen. Dazu gehört vor allem die Naturheilkunde und die Homöopathie. Auch Menschen mit empathischer Hellwahrnehmung und Mentalisten handeln nicht zum Schaden anderer, weshalb dies nicht in Konflikt mit dem christlichen Glauben stehen dürfte.

Habe immer, wenn du dich mit Magie beschäftigst, die zehn Gebote im Hinterkopf. Wichtig ist vor allem, sich mit der Magie keine Vorteile zu verschaffen und anderen Menschen schaden zuzufügen. Aber natürlich darf man sich dabei auch nicht selbst erhöhen oder andere Mächte spirituell verehren, also sich andere Götter schaffen - aber das liegt ja bestimmt auch für dich auf der Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo jennlolly,

ja, gem. der Bibel ist es schlimm, Magie zu erlernen! Ihr Standpunkt zu Magie und anderen Formen des Spiritismus ist eindeutig. Sie sagt: "Es sollte sich in dir nicht jemand finden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, jemand, der sich mit Wahrsagerei beschäftigt, der Magie treibt, oder jemand, der nach Omen ausschaut, oder ein Zauberer  oder einer, der andere mit einem Bannspruch bindet, oder jemand, der ein Geistermedium befragt, oder ein berufsmäßiger Vorhersager von Ereignissen oder jemand, der die Toten befragt" (5. Mose 18:10,11).

Warum ist es denn so schlimm, sich mit Spiritismus zu beschäftigen? Weil man dann in den Kontakt zu bösen Geistern (in der Bibel auf Dämonen genannt) gerät. Um wen handelt es sich aber bei den bösen Geistern bzw. Dämonen?

Lange bevor Gott den Menschen erschuf, erschuf er Engel, mächtige Geistwesen, denen Gott bestimmte Aufträge gibt. So wurden einige der Engel auf die Erde gesandt, um Menschen bestimmte Botschaften zu überbringen. Die meisten der Engel blieben Gott bis heute treu. Der erste jedoch, der gegen Gott rebellierte war der Engel, der uns heute als Satan der Teufel bekannt ist. Ihm folgten später noch andere Engel und zwar in der Zeit vor der Sintflut. Sie nahmen Menschengestalt an und gingen mit Frauen auf der Erde Verbindungen ein. Der Bibelbericht sagt: "Nun geschah es, als die Menschen auf der Oberfläche des Erdbodens zahlreich zu werden anfingen und ihnen Töchter geboren wurden,   daß dann die Söhne des [wahren] Gottes die Töchter der Menschen zu beachten begannen [und gewahrten], daß sie gut aussahen; und sie nahmen sich dann Frauen, nämlich alle, die sie erwählten" (1.Mose 6:1,2). Dass es sich bei den "Söhnen des wahren Gottes" um Engel handelte, zeigt der Vergleich zu einem anderen Bibeltext: "Und die Engel, die ihre ursprüngliche Stellung nicht bewahrten, sondern ihre eigene rechte Wohnstätte verließen, hat er mit ewigwährenden Fesseln unter dichter Finsternis für das Gericht des großen Tages aufbehalten" (Judas 6,7).

Diese abgefallenen Engel werden in der Bibel Dämonen genannt und üben, zusammen mit ihrem Anführer, Satan den Teufel, einen verderblichen Einfluss auf die Menschen aus. Das heißt aber nicht, dass sie regelrecht Gewalt über alle Menschen haben und sie nach Belieben quälen oder sie krank machen können.

In den Tagen Jesus wird zwar von Personen berichtet, die z.B. einen "stummen Dämon" hatten oder in einem anderen Fall bekam ein junger Mann epileptische Anfälle. Doch in beiden Beispielen waren die betroffenen Personen regelrecht von Dämonen besessen. Normalerweise geschieht das jedoch nur dann, wenn sich jemand mit Spiritismus beschäftigt und zulässt, dass Dämonen Gewalt über ihn ausüben. Ansonsten können die Dämonen oder Satan uns nicht krank machen. Sie hätten zwar grundsätzlich die Macht dazu, doch hat Gott ihre Möglichkeiten beschnitten. Würde Gott den Dämonen freie Hand gewähren, so kannst Du Dir sicher sein, dass entweder niemand mehr am Leben wäre oder jeder von uns mit allerlei schlimmen Krankheiten geschlagen wäre. So aber hat Gott ihre Macht begrenzt.

Wie bereits gesagt, arbeiten die Dämonen mit dem Teufel Hand in Hand und unterstützen ihn bei seinen Machenschaften. Auch wenn wir keinen direkten Kontakt mit ihnen haben (wie z.B. durch den Spiritismus), sollten wir uns dennoch vor ihrem Einfluss in acht nehmen. Der Bericht der Bibel zeigt, wie sehr ihr Einfluss in den Tagen vor der Sintflut dazu beitrug, die Menschen zu verderben und sie zu bösen Handlungen zu verleiten. Sie agieren heute zwar aus dem Unsichtbaren heraus, doch genau das macht sie so gefährlich. Wer wollte bestreiten, dass die Welt von heute ähnlich verdorben ist wie damals? Und dass so viele unvorstellbar schreckliche Dinge auf der Erde geschehen, ist nicht zuletzt ihrem Einfluss zuzuschreiben!

Wir brauchen jedoch nicht meinen, wir Menschen seien im Grunde nur wehrlose Opfer der Dämonen. Weit gefehlt! Die Bibel deckt nämlich die Taktiken und Vorgehensweisen der Dämonen auf und zeigt uns, wie man sich schützen kann. Auch zeigt sie, dass ihre Tage gezählt sind und ihr übler Einfluss bald aufhören wird. Das ist sicher ein Grund mehr, sich weder mit Magie noch mit irgendwelchen anderen spiritistischen Praktiken zu beschäftigen.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Was sagt die Bibel zur Anwendung von Magie?"

Keine Ahnung aber ich sage dir...

und  muss dir leider mitteilen , das es keine weiße Magie gibt ! Es ist nur der Sonntagsanzug der schwarzen Magie... und zwar deshalb , weil Magie etwas mit Willen, Wollen und somit auch Erzwingen zutun hat ... Und das diese Magie sich dann( Dank deines Willens und Wollens) manifestiert hat , ist noch nicht einmal auf deinen Mist gewachsen , sondern etwas greift dir sozusagen unter die Arme ( Wesen-s-kräfte ) und lassen dich Glauben , das du es warst , der etwas bewirkt hat...Diese Täuschung hat nur einen Zweck, nämlich das DU, den Wesenskräften weitere Energie "deines Wesens"  zur verfügung stellst ... Du bist sozusagen dann in ihrer Schule angemeldet, da sich die gesamte Struktur von Magie in einer Hierarchie , bis zum höchsten Meister , gedient wird...!

Ich kenne dazu eine kleine Geschichte, in der eine Frau sich mit Pendeln beschäftigte ... sie merkte, das ihr das Pendel alles beantworten konnte und war sich bald sicher, das, daß was das Pendel ihr mitteilte auch passieren wird ... Und so dauerte es nicht lange das sie nur noch dem Pendel vertraute und wenn es sagte "du darfst Heute und Morgen nicht das Haus verlassen , weil etwas passieren kann , dann richtete sie sich auch danach...nur merkte sie dabei gar nicht das sie sich von dem Pendel abhängig gemacht hatte und rein nichts mehr tat, ohne das Pendel vorher zu fragen...Die Wesens-kräfte hatten sie bereits voll und ganz unter Kontrolle... Erst als sie Hilfe bekam und das Pendel unter großer Mühe wegwarf , traute sie sich wieder dem Leben ( Ihr Leben ) an...

Willst du das wirklich und kannst du das mit deiner unsterblichen Seele ver-einbaren ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stellen in der Bibel, die sich mit Magie und Magiern befassen, beschreiben diese immer als verderbt (Mose besiegt die Magier des Pharao, Exodus; Geschichte von Simon dem Zauberer, Apostelgeschichte 8, 9–25).

Die Gottgläubigen haben Wunder gesehen, die stets von der Gnade Gottes aus gingen. Zauberei ist der Versuch, selbst gottgleiche Macht zu haben. Daher gibt es im christlichen Glauben keinen Unterschied zwischen schwarzer und weißer Magie. Aus theologischer Sicht kann Magie, da sie nicht von Gott kommt, nur vom Teufel sein.

Damit kannst Du als Christ nicht versuchen, Magie zu erlernen, ohne mit Deiner Religion in Konflikt zu geraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist es schlimm wenn ich versuche weiße Magie zu erlernen?Wie kann ich diese am besten erlernen?

Es gibt keine Magie. Jeder, der behauptet, dass es das gäbe, erzählt Unsinn. Bestenfalls ist "Magie" Selbsttäuschung, schlimmstenfalls handelt es sich um krankhafte Wahnvorstellungen, meist es einfach nur dummes Gesabbele und Wichtigtuerei einiger Spinner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel sagt ganz klar, dass eine Anwendung von Magie immer schlecht ist. Jede Art von Magie ist in der Bibel Okkultismus.

Ich denke aber, dass du auf deine Frage hier keine gute Antwort bekommen kannst. Du weißt nicht, welche Überzeugungen die Leute, die dir hier antworten haben. Woher willst du wissen, welche Antwort die richtige ist? Schließlich sagt jeder etwas anderes. Wenn du wirklich eine ernsthafte Antwort haben möchtest, dann nimm deine Bibel und schau selbst nach oder/und such dir jemanden, dem du vertraust und der sich gut Auskennt und rede mit ihm über das Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gottes Wort sagt: „Ihr sollt nicht Magie treiben“ (3. Mose 19:26).


Unser Schöpfer verurteilt jede Form von Magie, weil durch sie jemand direkt unter den Einfluß Satans, des Teufels, geraten kann.

Der Gedanke, daß durch Magie Wunder geschehen könnten, beruht weitgehend auf der Ansicht, böse Geister könnten veranlaßt werden, aus jemand auszufahren oder in jemand zu fahren.

„Schwarze Magie" soll Feinden Schaden zufügen. „Weiße Magie“ soll günstige Auswirkungen haben, da sie Bannsprüche aufheben soll. 

Die Bibel unterscheidet sich von den Schriften anderer alter Völker, indem sie jede Form magischer Künste verurteilt. 

Nirgends empfiehlt sie die „Weiße Magie“ als ein Mittel, um Zaubersprüche der „Schwarzen Magie“ unwirksam zu machen. 

Vielmehr betont sie die Wichtigkeit des Glaubens, des Gebets und des Vertrauens auf Gott als Schutz gegen unsichtbare ‘böse Geistermächte’, einschließlich magischer Einflüsse (Eph. 6:11-18). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nowka20
14.07.2017, 14:39

Gottes Wort sagt: „Ihr sollt nicht Magie treiben“ (3. Mose 19:26).

dieser spruch gigt nur solange, bis der mensch sich das verantwortungsbewußtsein erarbeitet hat, magie einzusetzen zum wohle der menschheit (kann noch dauern)

0

Bitte lass es sein! Es ist möglich, und es ist real, aber es ist echt nicht gut! Die Bibel spricht ganz klar von einem geistlichen Kampf in dem wir sind (Epheser 6,12) und die geistliche Welt ist realer als der Boden auf dem du gerade stehst! Wenn dich die geistliche Welt interessiert, bitte Gott darum dir mehr zu zeigen, da ist so viel das wir nicht sehen. Aber das wichtigste ist, das Jesus das Zentrum von unserm handeln ist! Eine tiefe Beziehung zu ihm ist meiner Ansicht nach die Grundlage um im Thema "geistliche Welt" tiefer zu gehen. Ich verurteile dich nicht, wenn du das tust, aber ich ermahne dich echt in Liebe das mit der Magie sein zu lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zauberei in der Bibel

5.Mose 18,10-12
10 daß nicht jemand unter dir gefunden werde, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt oder Wahrsagerei, Hellseherei, geheime Künste oder Zauberei treibt
11 oder Bannungen oder Geisterbeschwörungen oder Zeichendeuterei vornimmt oder die Toten befragt.
12 Denn wer das tut, der ist dem HERRN ein Gräuel, und um solcher Gräuel willen vertreibt der HERR, dein Gott, die Völker vor dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel lehnt jede Anwendung von Magie ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hankerchief
13.07.2017, 16:18

Schon ziemliche Ironie wenn man bedenkt dass Jesus übers Wasser läuft...

4

2.Mose
18 22:17 Die Zauberinnen sollst du nicht leben lassen. 

Zauberinnen,oder auch Hexen sind nicht von Gott gewollt, wer Magie betreibt dient dem Satan. 

Man öffnet Satan damit sämtliche Türen. Es ist gefährlich, Finger weg davon.

lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel lehrt ganz klar sich davon fern zuhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel gibt sich da recht verfassungswidrig:

3 Mose 20:27: "Wenn ein Mann oder Weib ein Wahrsager oder Zeichendeuter sein wird, die sollen des Todes sterben. Man soll sie steinigen; ihr Blut sei auf ihnen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie lehnt sie eigentlich ab. dafür ist sie voller scharlatanerie:

maria wird von einem nicht existenten wesen inseminiert;

jesus, der tote, steht plötzlich wieder auf und rollt einen tonnenschweren stein beiseite;

jesus wiedererweckt müffelnde leichen;

jesus wandelt wasser in wein um;

jesus entschwebt gen himmel;

...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts positives (1.Sam.28,7-20; Offb.22,15).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel warnt an verschiedenen Stellen vor Zauberei und Magie, z. B. in 5. Mose 18,10; 2. Könige 9,22; 2. Chronik 33,6; Micha 5,11; Nahum 3,4, 1. Samuel 15,23 oder Galater 5.20.

Es könnte sich lohnen, diese Frage den Betreibern folgender Seite zu stellen: http://www.achtung-lichtarbeit.de

Sehr interessant sind auch die Erlebnisberichte, die sich auf dieser Seite finden, in denen Menschen ganz verschiedene Dinge in der Esoterik und im Okkultismus erlebt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir frei was aussuchen.

Da es Engelchen, Jesus, Geister, Drachen, Feen, Zauberer usw nicht gibt kannst du dir alles ausdenken was du magst.
Es ist genau so wahr wie du es möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?