Was passiert wenn der Tod an der Wand hängt?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider kenne ich keine wissenschaftliche Studien. Vielleicht solltest du die Frage nochmal bei wer-weiss-was.de stellen, dort halten sich ab und zu Experten auf, die das möglicherweise wissen.

.

Ich kann dir nur meine Meinung dazu sagen.

Diesen Film (Die Tür der Versuchung, Trailer: http://www.kino-zeit.de/filme/trailer/the-door-in-the-floor-die-tur-der-versuchung) habe ich auch gesehen.

.

Im Unterschied zu einer Ahnengalerie, Bilder von längst verstorbenen Familienmitglieder, die Ehrenplätze an die Wand bekommen, ist hier ein ganzes Leben der verstorbenen Kindern auf unzähligen Fotos zu sehen.

Ich sehe diese Bilder als Protestschrei der Eltern, als Weigerung die Wahrheit anzunehmen und Abschied zu nehmen. Nicht der Tod hängt an der Wand, sondern das Leben.

Und wenn die Bilder als eine Art Kult, als Altar und in Überzahl im Leben der Familie präsent sind, dann kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sich das negativ auf Entwicklung der Kinder auswirkt.

Auch dass sich die mögliche Depression (wie im Film bei der Mutter des Mädchens) und die Trauer der Eltern auf die nachfolgenden Kinder negativ auswirkt und/oder überträgt. Dass die sich vielleicht einsam fühlen oder nicht wichtig oder nicht gut genug, weil auch nicht in der Lage den Eltern Trost zu sein.

Ich könnte mir weiter vorstellen, dass die Kinder in einer Art von vergeblichen Konkurrenzkampf zu den verstorbenen Kindern antreten und um Gunst der Eltern buhlen. Dass sie den Tod fürchten, weil der als Mahnmal und als Schreckgespenst allgegenwärtig ist und ihre Eltern in den Krallen hält.

.

Das Mädchen in dem Film war noch sehr jung, so könnte man nur orakeln wie sich das Ganze auf sie in erwachsenen Alter ausgewirkt hat.

.

Dass ein solcher Verlust etwas ganz Schlimmes ist, das ist unbestreitbar. Ich mag mir gar nicht vorstellen welche Schmerzen das den Eltern bereitet(e).

Dass sie sich aber ihren verblieben ("neuen") Kindern zuliebe nicht helfen lassen und in ihrem Leid leben bleiben, das finde ich sehr traurig.

.

Die Mutter in dem Film hat ihr Kind verlassen und hat sich mit den Bildern ihrer verstorbenen Kindern aus dem Leben der Tochter entfernt, weil sie sich nicht in der Lage fühlte, ihr eine gute Mutter zu sein.

.

In echtem Leben gibt es psychologische Hilfe, Trauergruppen, die dabei behilflich sind mit der Trauer fertig zu werden oder damit umzugehen.

Auch Kinder, die mit der Trauer der Eltern, mit dem Tod selbst und mit dem eigenem Leid, der daraus hervorgeht, nicht zurecht kommen, sollten sich am besten von Fachkräften helfen lassen.

Wie stark das die Kinder beeinflusst, ist sicher nicht so einfach pauschal zu sagen. Ich kann es mir aber nicht vorstellen, dass Kinder unbeschadet davon kommen, wenn die Eltern in ihrer Trauer verharren und in solchen Ausmaß, wie in dem Film trauern.

Es ist sicher eine schwere Bürde, manche zerbrechen daran, manchen gelingt es aus der Situation heraus zu wachsen.

Was immer hilft, ist den Blick nach vorne zu richten, sich stark zu machen und sich selbst zu achten, das Leben auszufüllen mit schönen Dingen und guten Menschen und das Hier und Jetzt so gut es geht zu genießen.

Danke für deine unglaublich gute Antwort, liebe Aurata! Wahrscheinlich ist es für solche Kinder tatsächlich sehr wichtig ihr Leben intensiv und ausgefüllt zu leben, schließlich ist es nicht ihr Leben, das an der Wand hängt. Ich frage mich auch, wie und ob man den Eltern helfen könnte. Sollen sie das Leben abhängen und Abschied nehmen, oder ist es nicht leichter und angenehmer zu protestieren - vor allem wenn das Leben so grausam ist.

PS: Ich finde deine Antworten einfach toll! :-)

0
@roma2701

..."sehr wichtig ihr Leben intensiv und ausgefüllt zu leben"...

Ja, das ist eine hilfreiche Maßnahme - nicht nur für Kinder.

Ich denke nicht, dass man geliebte Menschen, die man verloren hat einfach so mit bloßen abhängen der Bilder verabschieden kann. Man muss aber auch nicht jemanden Bild anschauen, um ihn in Herzen zu tragen.

Den Eltern helfen kann man NUR, wenn sie sich bewusst sind, dass sie Hilfe brauchen und wenn sie Hilfe annehmen möchten.

Aber ein Kind ist nicht dazu da, den Eltern zu helfen. Vielleicht später mal als Erwachsener, wenn sich die Augenhöhe angleicht... aber als Kind ganz bestimmt nicht.

"Sollen sie das Leben abhängen und Abschied nehmen, oder ist es nicht leichter und angenehmer zu protestieren - vor allem wenn das Leben so grausam ist."

Es ist immer leichter das Jetzt aufzugeben, wenn es zu grausam ist und in einer Scheinwelt zu leben. Wenn sich der Protest in Resignation und Depression äußert und wie in dem Film die Eltern hindert dem hinterbliebenen, 'neuen' Kind Liebe und Freude am Leben zu vermitteln, dann ist es sicherlich nicht angenehmer und leichter sie in diesem Zustand verharren zu lassen.

Hier in dem Film, ist aber das Leben nicht NUR grausam: das Leben ist grausam, es nahm uns die geliebte Kinder... das Leben ist schön, es gab uns ein neues Leben, ein neues Kind.

Da man keinen Mensch ersetzen kann, entsteht hier ein Konflikt. Sind die Eltern den zweiten Teil des Satzes nicht fähig anzunehmen, dann ist Hilfe von außen notwendig.

Für ein Kind, das nichts anders kennt, als mit Tod und Leid der Eltern zu leben, ist in der Situation erst mal keine Ungewöhnlichkeit erkennbar. Ob und wie weit das Leben des Kindes beeinträchtigt wird und welche Schäden es davon trägt, stellt sich meist erst in Erwachsenenleben heraus.


Und Danke schön - auch für den Stern! :-)

0

Ein gewisses Mass an Trauer ist sicher nicht schlecht, aber manche stellen sich richtige Altare in ihre Haeuser/Wohnungen. Das ist krank und diesen Leuten sollte geholfen werden. Viele koennen es alleine nicht verarbeiten u. brauchen professionelle Hilfe. Mit dieser Art, wie du sie beschreibst betreiben diese Menschen ihre Trauerarbeit. Ich denke, dass es fuer ein Geschwisterkind sehr schwer sein koennte, da es mit jemandem auch verglichen wird, der nicht mehr lebt. Das Kind weiss nicht wirklich, wie es sich verhalten soll? Wahrscheinlich werden solche Geschwister zeitig ausziehen und nie Nesthocker.

Danke für deine Antwort. :-)

0

nur aus bezug auf das arme kind... ich denke es kommt drauf an.. wenn die eltern mit dem totenkult sich um die tochter kümmern und sie NICHT vernachlässigen, denke ich nciht dass es große negative auswirkungen auf ihr leben haben wird... sie wird sich ihre brüder wahrscheinlich ausmalen... vielleicht ihren freundinnen von ihnen erzählen, wie von ehcten brüdern halt... es sind ja immernoch ihre brüder...

schlecht wirds erst, wenn die eltern beginnen sich um die toten mehr zu kümmern als um die lebenden... nach dem motto, warum bist du noch am leben und die andren nicht? oder sich einfach nicht um sie ( oder den kleinen bruder ) kümmern... ich dneke, dann wirds kompliziert... die tochter wird zuerst sicherlich versuchen aufmerksamkieit zu bekommen... von ganz klein an... ein bild für mammi... dann... ein lied für pappi... bis hin zu ( je nach alter und umgebung ) diebstahl,sex ( im jungen alter ) und drogen... ja... das passiert wenn man den kindern zu wenig aufmerksamkeit schenkt... wenn die tochter ( oder der sohn ) sowieso schon eine unsichere person ist... vielleicht sogar psychisch ... ich nenns mal... labil ist, dann kann es sogar sein, dass er/sie tötet... das kann ich mir gut vorstellen... aufmerksamkeit... serienkiller in Berlin, niemand ist sicher... joa das ist aufmerksamkeit... oder vielleicht um zu sehen... wie ist denn der tod? vielleicht bringt sie sich auch slebst um, damit sie 'bei ihren brüdern' ist... wer weiß ?...

Meine Freundin ritzt sich sehr stark, was soll ich tun?

Meine Freundin hat mit 11 Jahren angefangen sich zu ritzen, und tut es bis jetzt immernoch. Sie ist 17. Gestern hat sie sich wieder geritzt, ihr ganzes Bein ist voller Schnitte komplett über ihr Bein verteilt. Ihr Bauch ist voll mit Narben, ebenso ihre Arme. Sie hat auch viele Verbrennungen, die sie selbst verursacht hat mit Absicht. Sie war 3 Monate in einer Klinik. Es hat nichts gebracht, wie kann ich ihr helfen. Wie kann sie aufhören? Ich hab Angst um sie.

...zur Frage

Können Alte nach dem Tod wieder jung werden und gestorbene Kinder erwachsen werden, kommt es dabei auf ihren Glauben und Religion an, liegt es nur an Gott?

...zur Frage

Hattet Ihr eine schöne Kindheit, was habt Ihr da so alles gemacht und an welche Dinge erinnerst du dich als erstes wenn du zurückdenkst?

...zur Frage

"Leben nach dem Tod"-Filme?

Ich habe "Sensoria" gesehen, ein Leben über jemanden, der gestorben ist und sich in einer anderen Welt befindet. Kennt jemand noch weitere Filme dieser Art? Es soll kein Horror-Splatter sein, sondern einfach interessant gemacht. Danke.

...zur Frage

wenn wir nach dem Tod nicht Existieren genau wie vor der Geburt dann können wir vom Leben nichts Mitnehmen?

...zur Frage

Vortrag/Referat über den Umgang mit dem Tod

Meine Tochter muss in LER (Leben-Ethik-Religion) einen Vortrag über den Umgang mit dem Tod machen. Ich hab keine Ahnung wie sie das für Kinder verständlich anstellen soll. Habt ihr Ideen?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?