Was passiert bei einem Gefängnisaufenthalt mit dem Haustier?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, da sie von Fall zu Fall individuell entschieden werden muß...^^

Aber ich möchte Dir für Deine Frage danken, denn sie hat mich auf einen spannenden Link aufmerksam gemacht!

Ich habe "Hunde im gefängnis" gegoogelt und stieß auf ein Projekt, was sich "Hundebande" nennt. Da werden Blindenhunde von den Bewohnerinnen eines Gefängnis ausgebildet!

...Ich sag's ja immer wieder: GF bildet! :)

Gute Frage! Kompliment! :)

Lieben Dank für den Stern elenano!

0

Sofern sich nicht jemand aus dem familären oder sozialen Umfeld findet, wird das wohl wie beim Todesfall gehandhabt. Allerdings kommt man ja nicht sofort ins Gefängnis (sofern man nicht gerade Mord, schwere Körperverletzung usw) begangen hat). Man kann sich also selber darum kümmern, was mit dem Tier geschieht. Wenn man niemanden findet, kann das Haustier natürlich nur ins Tierheim. In den Vollzug darfst du das Tier jedenfalls nicht mitnehmen, ist ja kein Erholungsurlaub...

Nein, Haustiere sind im Gefängnis nicht erlaubt. Wenn es keine Bekannten/Verwandten gibt, die sich um das Tier kümmern können, dann kommt es ins Tierheim.

Was möchtest Du wissen?