Was macht man im Wahlpflichtfach "Informatik"?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wir haben in Informatik überhaupt kein Mathe oder ähnliches gemacht. Ein bisschen formale Logik, ist aber (in meinen Augen) eher trivial. Ich muss allerdings auch sagen, dass einige im Kurs mit Logik und Schaltungen erhebliche Probleme hatten. Programmieren kommt natürlich auch dran, das sollte dann was für dich sein.

Die Vorschriften für Informatik sind auch nicht so eng. Was man genau macht, hängt denke ich sehr vom Lehrer ab. Und ob's interessant oder schwer ist, hängt auch mehr vom Lehrer ab als vom eigentlichen Thema.

Kommt drauf an in welcher Klasse du gehst.

Bei uns beispielsweise ist es so, dass Standartmäßig der Umgang mit Office beigebracht wird. Teilweise arbeiten wir aber auch mit "Scratch". (Kannst ja mal googeln was das ist.)

Ich selber darf manchmal den Unterricht machen, da bringe ich den Schülern bei wie man beispielsweise ein Spiel mit PowerPoint programmiert bzw. wie man einen nervigen (ungefährlichen) Virus macht, wie man ein Minecraft-Server erstellt und und und.

Es kommt also auf dem Leherer und auf der Klasse an wie es wird. :)

Also ich hab Informatik jetzt seit der 10 und muss sagen, es ist schwer aber wenn man gut aufpasst und sich konzentriert kann man es schaffen. Bis jetzt haben wir aber auch nur mit Delphi Programme programmiert. !

Welche Programmiersprachen für Informatik Studium

Guten Tag,

Ich wollte mal nachfragen, welche Programmiersprachen am besten für ein Informatik Studium wären. Sprich Java und C++ wären ja denke ich die meist gefragten, würden die Semester dann recht "leicht" sein, wenn ich diese Sprachen beherrsche? Sagen wir mal, wäre es im Studium recht leicht, wenn man bereits C++, C#, Java und Python beherrscht?

Danke!

...zur Frage

Buchempfehlung für C/C++ Studium

Hallo, ende nächsten Jahres strebe ich ein Informatik studium an. Da ich aber bemerkt habe das ich zwar HTML und CSS einigermaßen verstehe, dies jedoch keine "richtigen" Programmiersprachen sind, will ich mich an C/C++ wagen. Java will ich aus dem Grund, dass es im Studium eines der Programmiersprachen ist, welche man beigebracht bekommt, nicht unbedingt jetzt schon lernen.

Nun meine Frage: - gibt es neue aktuelle gute Lernbücher für C/C++ ? - Videolernstunden ? - kostenlose möglichkeiten, welche aber wirklich was taugen und nicht 5h um die Geschichte handeln

DIe Auswahl ist zu groß für mich um zu sagen dieses ist neu und aktuell. Danke für alle Antworten.

...zur Frage

Mathematik oder Informatik studieren?

heya ich weiß nicht was ich studieren will. Entweder Mathe oder Informatik. Ich hatte noch nie in der Schule Informatik. Habe ich eine Chance mein Informatikstudium erfolgreich zu absolvieren? Jedoch bin ich in Mathe gut. Wo sind denn die besseren Berufsaussichten?

...zur Frage

Informatik- Gute Entscheidung?

Guten Abend liebe Community.Wir mussten von der Schule her ein Wahlpflichtfach,für das nächste Schuljahr wählen.Ich hab lange überlegt,und bei mir ist die Entscheidung auf Informatik gefallen.Ich muss dazu anmerken,dass es eine Kombi aus Mathe ist.Ich war in Mathe eigentlich schon immer nie sonderlich gut.Das lag aber nie daran dass ich das Thema nicht verstanden habe,da ich im mündlichen immerso 2 +/- stehe.Nun wollen sie mindestens eine 3 in Mathe sehen,die ich halt nicht vorweisen kann.Da wenn aber zuwenige Informatik wählen,alle reinkommen,besteht also schon die kleine Möglichkeit reinzukommen.Was meint ihr,könnte man es mir trotzdem noch zutrauen?

...zur Frage

Informatik im Mathestudium?

Hallo, ich möchte zum Wintersemester 2016/17 anfangen Mathe zu studieren. Ich habe bereits eine Zusage der Universität meiner Wahl und war bereits im vergangenen Sommersemester bei einer Vorlesung, bei der ich, obwohl es eine Zweitsemester-Vorlesung war, das Ein oder Andere verstanden habe und eigentlich alles ganz Interessant fand. ABER inzwischen kommen mir erhebliche Zweifel auf. In meiner Freizeit beschäftige ich mich fast ausschließlich mit Computern d.h. mit Betriebssystemen, Programmierung (Kenntnisse habe ich in 8 Skript-bzw. Programmiersprachen(HTML, XML, CSS, PHP, JavaScript, C, Java, Python und bin zusätzlich dran und drauf Assembler zu lernen und Pascal habe ich irgendwann mal in der Schule gelernt, aber da kann man nicht wirklich von Kenntnissen sprechen ;P)) und außerdem setze ich mich gelegentlich auch sehr gerne mit Hardware auseinander. Vom aktuellen Standpunkt aus weiß ich, dass Informatik für mich mit Sicherheit einfacher und passender wäre. Jedoch liegt mir viel daran, das strukturelle und logische Denken, welches im Mathematikstudium vermittelt wird und die aus meiner Sicht annähernd vollkommene Art der Problemlösung zu erlernen. Außerdem bin ich noch reichlich unentschlossen, ob ich mich mein Leben lang mit Programmierung u.Ä. auseinandersetzen will oder doch lieber irgendetwas in Richtung Physik machen möchte. Dennoch bedeutet das Programmieren für mich eine Art Befreiung und hat mich irgendwie aus mancher Lebenskrise befreit. Aufgrund der Tatsache, dass man mit einem Mathematikstudium mehr Möglichkeiten am Ende hat, habe ich mich zunächst für Mathe entschieden, hadere nun aber mit meiner Entscheidung. Deshalb frage ich mich, wie viel Informatik ich letztendlich im Mathematikstudium wiederfinden kann (ich weiß z.B. dass eine Praktikumsmöglichkeit ein Programmierpraktikum darstellt) und wie groß letztendlich die Kluft zwischen den beiden Studiengängen bzw. die des finalen Wissenstandes und Könnens von Studenten beider Studiengänge ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?