Was könnten Gründe sein für die vielen "Anglizismen" in der deutschen Sprache?

12 Antworten

Weil viele Leute es "cool" (da ist wieder einer) finden und mit ihrem Englisch prahlen wollen. Aber auch weil die Werbe- und (Computer-)Techniksprache einfach Englisch ist und man nicht mehr drumrum kommt. Leider machen sich die ganzen Werbefritzen wenig Gedanken darüber, dass es tatsächlich eine Menge Menschen gibt, die kein Englisch sprechen und an denen geht die Werbebotschaft dann komplett vorbei...

Die Werbung bzw. die Medien tragen natürlich zur Verbreitung bei, allerdings gibt es in der Beziehung auch immer eine Wechselwirkung. Die Werbung und die Medien liefern ja letzenlich immer das was der Kunde auch "konsumieren" will. Wenn also die Nachfrage nach Englischem besteht, dann wird auch Englisches geliefert. Meiner Meinung eigenen sich Anglizismen nur wenn sie etwas beschreiben für das es im Deutschen kein Wort gibt. Anglizismen die einen Begriff nur ersetzen oder sogar ungenauer beschreiben finde ich meistens unpassend und albern. Besonders wenn diese dann auch noch falsch ausgesprochen werden... Der Werbespruch von Pro Sieben z.B. soll ja "We love" heißen, wird aber mit penetrantem nachdruck jedesmal als "We laugh" (Wir lachen) ausgesprochen..

Die Werbung und die Medien liefern nicht was der "Mensch" konsumieren will, sondern geben es ihm einfach mit der Behauptung das Besagte wirklich zu brauchen. - Zumindest meiner Ansicht nach.

0

Weil in der immer globaler werdenden Welt das Verständnis verbessert wird bzw. angeblich verbessert wird. Man muss als andersparachiger Bewohner dieser Erde nicht grundlegend andere Vokabeln lernen. Aber wir Deutschen übertreiben es damit ein wenig, finde ich. Die Franzosen halten ihre Ur-Sprache besser am Leben.

Gibt es Anglizismen in anderen Sprachen in ähnlicher Intensität wie im Deutschen?

Ich möchte dabei nicht wissen, ob in anderen Sprachen überhaupt Anglizismen verwendet werden. Das wird wohl der Fall sein. Ich frage mich aber ob im Spanischen, Italienischen, Schwedischen ... im allgemeinen Sprachgebrauch auch so intensiv Anglizismen verwendet werden wie im Deutschen oder ob das ein typisch deutsches Phänomen ist. Auf YouTube sehe ich innerhalb meiner Alterskategorie so gut wie nie ein Video in dem nicht irgendwie sowas wie "so what?", "wtf", "crazy shit", "part", "chillen", "easy going", "shit", "fail" ... gesagt wird. Außerdem gibt es viel zu viele englischsprachige Werbesprüche im deutschen Sprachraum. Ich würde niemals auf die absurde Idee kommen Menschen nicht in ihrer Landessprache, sondern in einer Fremdsprache anzusprechen, um meine Produkte zu bewerben. Ich finde das ziemlich assig. Mir ist es schon fast peinlich, wenn meine englischsprachigen Freunde mich darauf ansprechen und fragen wieso wir soetwas machen. Einige machen sich auch deswegen über uns Deutsche lustig. Dann wünsche ich mir nicht als Deutscher geboren zu sein. Am Peinlichsten finde ich noch "bodybag". Ich habe auch das Gefühl, dass die deutsche Sprache im Ausland beliebter ist als in Deutschland. Natürlich ist mir bewusst, dass es eine natürliche Sprachentwicklung gibt, aber ich finde damit lässt sich dieses Problem nicht kleinreden, da es einfach übertrieben wird und schon gar gekünstelt wirkt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?