Was kann ich gegen eine Katze machen , die unseren Garten zerstört?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verstehe deinen Unmut bezüglich des Kots in deinem Garten. Aber die Katze weiß halt nichts davon, dass dieser Garten dein persönliches Eigentum ist. Mein Vater hat fremde Katzen wegen der Singvögel immer mit einem Wasserschlauch vertrieben. Aber wer bitte möchte sich schon jede Nacht auf die Wache legen? Es gibt angeblich sogenannte Katzenfernhaltesprays. Habe aber noch keins davon ausprobiert. Meine eigenen Katzen leben in einem Garten, der mit einem sogenannten Kleintierschutzzaun gesichert ist. So bekomme ich von vorne herein keinen Ärger mit meinen Nachbarn und meine eigenen Miezen können ihren Freilauf gefahrlos genießen. Wenn die fremde Katze eine bestimmte Stelle in deinem Garten als ihre Toilette benutzt, dann kannst du dort, wie schon von einem anderen User vorgeschlagen, den Boden mit einem engmaschigen Drahtgeflecht auslegen, falls möglich. Dies hindert die Katze am Graben. Kann jedoch durchaus möglich sein, dass sich die Mieze dann ein neues Plätzchen in deinem Garten sucht. Und "kein Halsband" bedeutet noch lange nicht, dass es sich dabei um eine eventuell herrenlose Mieze handelt. Versuche es mit ein wenig Toleranz, denn die Katze will dich ja nicht ärgern.

Wir haben auf das Beet, auf das immer eine Katze gek*ckt hat, ein Stück (kleinmaschigen) Maschendraht gelegt. Das hat der Katze an den Pfoten nicht gefallen, sie hat sich ein andesres Klo gesucht. Diesmal nicht in unserem Garten.

wegen dem halsband, es gibt sehr viele katzen die kein halsband tragen & trotzdem eine familie haben bei der sie lebt. Im grunde kannst du gar nichts gegen eine >Katze im Garten tun, man katzen nichts vorschreiben, die machen sowieso nur was sie wollen & gehen automatisch in einen fremden garten, sie würden niemals ihr eigenes Teritoritum verschmutzen.. Finde dich einfach damit ab & wenns dich so sehr stört umzäune das beet eben...

Gar nichts. Katzen muss man dulden. Da gibts ein Gerichtsurteil drüber. In einer meiner früheren Antworten habe ich das mal gepostet. Dass sie keine Halsband trägt heißt gar nichts - meine tragen auch keins. Du kannst sie nur ständig wieder (wenn du es mitkriegst) verjagen - vielleicht merkt sie dann irgendwann, dass es bei euch doch nicht so schön ist.

EIN Gerichtsurteil gilt nicht für alle Fälle. Ein anderer Richter mag dies anders beurteilen. ICH würde eine meine Garten vollkackende Katze keineswegs dulden, sondern versuchen, sie mit allen (legalen!) Mitteln zu vetreiben.

0

Es gibt mehrere Urteile darüber, die alle besagen, dass einzelne Katzen zum normalen Wohnumfeld gehören. Was nicht geduldet werden muss: wenn ein Nachbar ein ganzes Katzenrudel hat und die alle gleichzeitig in den anderen Gärten rumlaufen.

0

Sieh es doch mal von der positiven Seite: 1. der Vorteil eoiner Katze ist, dass sie ihr Geschäft vergräbt - du kannst also nicht versehentlich reintreten wie in einen Hundehaufen und außerdem hilft sie dir im gegenzug in deinem Garten, in dem sie die Anzahl der Mäuse im Garten in Grenzen hält. Ich empfehle dir, schaff dir doch selbst eine Katze an, dann merkst du sehr schnell, was für tolle Geschöpfe das sind! Außerdem hält eine Katze in der Regel das egene Revier sauber

wenn Katzen ihr Revier markieren vergraben sie ihre Hinterlassenschaften nicht.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?