Was ist die Bedeutung hinter dem Spruch?

 - (Religion, Sprüche, Glaube)

10 Antworten

Es gibt keinen Rang unter den Menschen (damit widerspricht er auch explizit manchen alten indischen Vorstellungen, man denke an das Kastenwesen). Jeder Mensch ist gleich wertvoll.

Alle sind ohne Einschränkung gleich.

Ist eigentlich recht einfach und deutlich formuliert.

Ich hatte zuerst "Straßenkater" gelesen, dann sah ich "Straßenkehrer". Aber ich glaube, dass ein Inder auch kein Problem damit hätte, Elefanten, Kühe und Straßenkater und -köter hinzu zu nehmen. :)

Die Bedeutung ist doch offensichtlich: dass alle Menschen vor Gott gleich sind, egal, welcher Hautfarbe, Größe, Rang, Macht usw...

Darum gehen ja auch alle in Mekka bei der Kaaba gleich gekleidet. Da erkennst du keinen Beruf, keinen Status. Ein Arzt ist dort wie ein Armer ohne Job usw...

Dass Gott aber in allem ist, das ist vollkommen falsch. Gott existiert separat von der Schöpfung. Er ist weder Teil von ihr, noch sie Teil von ihm. Er ist nicht in der Schöpfung und die Schöpfung nicht in ihm. Völlig logisch. Gott ist unsterblich, unvergänglich. Die Schöpfung ist endlich. Wäre Gott irgendwie ein Teil von etwas Vergänglichem oder ein Teil von ihm, dann wäre es nicht mehr Gott.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Wir sind alle hier zum Dienen. Jeder nach seinem Rang. Was man einem anderen gibt, gibt man sich selbst. Die Realitaet ist nicht die Wirklichkeit. Es gibt nur Bewusstsein. Gott hat 1000 Namen. Ihn interessieren keine Namen.

Brahman, Atman, Tao, Bewusstsein, Hl. Geist, Gott: Hinduistische Schriften überliefern, dass es deshalb nur in der Verneinung beschrieben werden könne: „Neti – Neti!“ (d.h. Nicht dies! – Nicht dies!). In dieser Lehre ist das Brahman identisch mit dem „Atman“, der individuellen Seele in allen Wesen, in Tieren und Pflanzen ebenso wie in Menschen. Eine bekannte Definition, die ähnlich für die meisten Glaubensgruppen gilt: Brahman ist „Sat – Chit – Ananda“ (Sein – Bewusstsein – Glückseligkeit).

https://religion.orf.at/m/lexikon/stories/2581491/

Gott oder Gewahrsein bezeichnet, macht absolut keinen Unterschied, solange einem klar ist, dass Es die Quelle ist - das Eine ohne ein Zweites. Ramesh Balsekar

Es gibt kein Ziel zu erreichen, nichts, was erlangt werden muß. Sie sind das Selbst. Sie existieren immer. Über das Selbst kann nicht mehr ausgesagt werden als: es existiert. Gott oder das Selbst zu sehen ist nur, Sie selbst zu sein.“ Nisargadatta Maharaj:

Weder Gott noch Sein noch irgendein anderes Wort kann die unaussprechliche Wahrheit hinter diesem Wort beschreiben oder erklären. Daher ist die einzig wichtige Frage, ob das Wort eine Hilfe oder eher eine Behinderung ist, wenn es darum geht, die Realität zu erfahren, auf die es hinweist. Eckhart Tolle 

Die Bedeutung ist doch offensichtlich: Alle Menschen sind gleich und keiner ist gleicher als der andere. Es gibt keinen Menschen der "besser" oder "schlechter" ist, weil wir alle vom selben Schöpfer stammen würden, wenn es diesen ausserirdischen kosmischen Zauberer denn gäbe.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Recherchen und Forschungen

Kurz gesagt : Für Gott sind alle Menschen gleich

Ich wünsche Dir einen guten und schönen Tag.

Was möchtest Du wissen?