Was hatten alle Griechen im antiken Griechenland gemeinsam?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo superhirn04!

Der Sport war eine Institution aller Griechen der Antike. 

Immerhin beschreibt der griechische Dichter Homer etwa im 8. Jahrhundert v. u. Z. bereits eine Gesellschaft, die heroische Ideale hatte und von Wettbewerbs- oder Konkurrenzdenken beherrscht wurde, eine Gesellschaft, in der militärische Tapferkeit und Sportlichkeit in hohem Ansehen standen. 

Die frühsten griechischen Feste hatten religiösen Charakter. Man veranstaltete sie anlässlich der Bestattung von Helden zu Ehren der Götter. In der Ilias, dem ältesten noch vorhandenen Werk der griechischen Literatur, beschreibt Homer zum Beispiel, was die Gefährten des Achilles taten. 

Diese edlen Krieger legten bei der Leichenfeier für Patroklos die Waffen nieder und traten dann zum Wettkampf an, um im Faustkampf, Ringen, Diskus- und Speerwerfen sowie im Wagenrennen ihren Mut zu beweisen.

Ähnliche Feste feierte man in ganz Griechenland. 

Es war Brauch, dass man aus benachbarten Stadtstaaten bei einem gemeinsamen Heiligtum zusammenkam, um einer Gottheit durch Athletenwettkämpfe zu huldigen. 

Vier dieser Feste gewannen im Laufe der Zeit überregionale Bedeutung und wurden zu panhellenischen Festen, das heißt, sie standen Wettkämpfern aus der gesamten griechischen Welt offen. 

Es handelte sich dabei um die Olympischen und die Nemeischen Spiele zu Ehren des Zeus sowie die Pythischen und die Isthmischen Spiele, die Apollo beziehungsweise Poseidon geweiht waren. 

Anlässlich dieser Feste wurden nicht nur Opfer dargebracht und Gebete gesprochen, sondern man ehrte die Götter auch durch außergewöhnliche athletische und musische Wettkämpfe.

Das älteste und bekannteste dieser Feste oder Festspiele soll bis ins Jahr 776 v. u. Z. zurückgehen und wurde alle vier Jahre zu Ehren des Zeus in Olympia gefeiert. 

Weiteres: http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/2004326?q=griechen&p=par#h=8

Grüße, kdd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das antike Griechenland bestand aus vielen verschiedenen Kleinstaaten, die sich über viele Jahrhunderte entwickelt haben. Alle zusammengenommen hatten, außer der Zugehörigkeit zur Gattung Mensch, nicht viel gemeinsam. Nicht einmal sprachlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oldtimertreffen
02.11.2015, 17:28

klingt nach Deutschland

1

Die Kleidung ähnelte sich zumindest, dann wären da noch die Speisen zu erwähnen, allen voran Oliven und Schafskäse etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-die aufkommende angst vor dem tod, da sie meinten, daß ihre seele mit dem dem tod des körpers auch stirbt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Glaube an den Olymp und die Götter...

Philosophien sowie Kenntisse von Mathematik und Physik

Demokratische Formen wie zB Volksversammlung, Rat, Beamte, Volksgericht etc..

Olympische Spiele

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Götter und den Frieden während der olympischen Spiele!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sprachen mehr oder Weniger die gleiche Sprache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?