Mit diesem Thema habe ich null Erfahrung, aber wenn es Dir gefällt, dann viel Spaß!

...zur Antwort

Das Verbot wurde aus dem Judentum übernommen. Dieses Nahrungsmitteltabu war im Altertum in den heißen Ländern weit verbreitet, weil es keine adäquate Lebensmittelkühlung gab und Schweinefleisch wohl leichter verderblich ist als das anderer Tiere. Man hat schlicht die Erfahrung gemacht, dass der Verzehr von Schweinefleisch häufiger zu Erkrankungen führte als der Verzehr anderer Nahrungsmittel. Praktisches Erfahrungswissen wurde zu jener Zeit gern in religiöse Verbote gekleidet, um abzusichern, dass sich die Bevölkerung auch daran hält. 

...zur Antwort

Die sind weg, falls zum Zeitpunkt des Geldeingangs eine Pfändung auf dem Konto liegt. Die Bank ist dann verpflichtet, diesen Betrag zu sichern und an den Gläubiger auszukehren.

...zur Antwort

Ich habe mit dem Amazon-Support gute Erfahrungen gemacht. Einfach mal anmailen oder anrufen.

...zur Antwort

Auto mit neuem TÜV verkauft (Ohne Mängel) Käufer hat nun schwere Mängel festgestellt. Was tun?

Hallo Leute, Ich habe mein Auto BJ 2005 mit einem KM Stand von 162.000km verkauft. bei diesem Auto habe ich dieses Jahr im Februar (2 Monate vor dem Verkauf) neuen TÜV gemacht. Den TÜV hat mein Auto problemlos bestanden. Da ich persönlich auch keine Fehler feststellen konnte, habe ich natürlich das Auto Fehlerfrei ohne Mängel verkauft. Schließlich hatte ich es ja auch vom TÜV bestätigt bekommen. Nun wurde mein Auto verkauft und der Käufer meldete sich nun bei mir und schickte mir eine Liste mit Mängeln am Auto. Darunter: Bremse vorne verschlissen (Backen und Scheiben) Querlenker-Lager hinten unten verschlissen Starke Durchrostung Hinterachse! - Muss geschweißt werden Klimakompressor defekt

Ich habe am Tag der Auslieferung die Klimaanlage an gehabt. Ich bin ca. 1h und 30min mit dem Käufer gefahren (ich bin gefahren Käufer wollte nicht). Nun plötzlich wurde mir von der Werkstatt (wo der Käufer hingefahren ist) erklärt, dass am Klimakompressor der Riemen fehlt und der Kompressor seit MONATEN nicht lief! Ich habe immer pünktlich die Wartung der Anlage machen lassen. Die letzte Wartung ist im Juni 15 gewesen. Also vor nicht einmal einem Jahr. Dabei musste sogar der Kondensator ausgetauscht werden. Das dieser neu ist auch zu sehen. Das der Kompressor nicht lief und das schon seit MONATEN ist mir nicht bekannt und einfach nicht wahr. Als Begründung schickte mir der Käufer ein Bild von meinem Auto wo der Klimakompressor ohne Riemen zu sehen ist. An den beiden Riemenscheiben ist schon Rost. Das ist die Begründung warum der Kompressor seit MONATEN nicht lief. Ich habe hier aber auch bekannte die bezeugen können, dass die Klima funktionierte. Ich kann mir nicht erklären warum der Riemen weg ist und der Kompressor angeblich defekt ist.

Von den anderen Mängeln habe ich nichts gewusst. Nicht einmal dran gedacht da ich ja ein paar Wochen vorher neuen TÜV gemacht habe. Und ich habe mich auf "Keine Mängel festgestellt" verlassen was ja bei mir auch dem TÜV Bericht steht. Querlenker bzw. die Lager des Querlenkers und die Durchrostung der Hinterachse sowie die vorderen Bremsen sind meiner Meinung nach alles TÜV-Relevante Dinge und hätten doch gesehen werden müssen oder wie muss ich das verstehen?

Ich habe das Auto ohne mir bekannte Mängel verkauft und bis zum Gespräch mit dem Käufer auch immer geglaubt, dass es so war. Ich hätte nie TÜV darauf bekommen dürfen wenn die Mängel schon dran gewesen sind. Aber z.B. eine Hinterachse rostet nicht innerhalb von ein paar Wochen komplett durch.

So Lange rede kurzer Sinn. Was mach ich nun? Der Käufer will das Auto zurückgeben und wirft mir vor, dass ich die Mängel verschwiegen habe. Ich habe diese aber wirklich nicht gekannt bzw. was die Klima angeht waren diese nicht vorhanden und das können auch Bekannte von mir bezeugen! Was mache ich jetzt? Der Käufer will zum Anwalt ich habe aber keine Rechtschutz. Und auch schon lange das Geld nicht mehr um das Auto zurück zu nehmen.

Bitte helft mir.

Danke

...zur Frage

Falls der Kaufpreis bei maximal 5.000 € liegt, geht die Klage zum Amtsgericht. Dort brauchst Du keinen Anwalt, musst aber trotzdem penibel die Hinweise des Gerichts beachten und vor allem zu allen relevanten Punkten rechtzeitig und ausführlich schriftlich vortragen. Bei einem Streitwert über 5.000 € geht die Sache zum Landgericht, und dort brauchst Du zwingend einen Rechtsanwalt.

Das Schöne ist, dass der Kläger für die von ihm behaupteten Mängel die Beweislast trägt. Er muss also darlegen und beweisen, dass sämtliche Mängel schon bei der Übergabe der Sache vorhanden und für ihn zu diesem Zeitpunkt nicht erkennbar waren. Du musst natürlich überzeugend und vor allem sachlich dagegen argumentieren. Außerdem musst Du Deine Beweismittel benennen, z.B. die Zeugen, die das Auto unmittelbar vor der Übergabe gesehen haben und wissen, dass die Klimaanlage funktionierte etc.

Falls Du nur wenig Einkommen hast, kannst Du auch Prozesskostenhilfe beantragen. Das Gericht wird dann die Kosten für Deinen Rechtsanwalt vorschießen. Voraussetzungen dafür sind Bedürftigkeit sowie die Erfolgsaussicht der Rechtsverteidigung.

...zur Antwort

RB Leipzig hat ebenso wie Hoffenheim keine Tradition als Erstligist, aber das ist auch nicht zwingend notwendig, da die Bundesliga Tradition nicht als zwingendes Merkmal vorschreibt. Ob der Verein den Bayern das Wasser reichen wird, zeigt sich dann in der kommenden Saison. Ich vermute nicht, aber das wäre für einen Aufsteiger auch zuviel erwartet.

...zur Antwort