Was haltet ihr von Wehrpflicht für Frauen?

Das Ergebnis basiert auf 40 Abstimmungen

Ja! 55%
Nein 33%
Sonstiges 13%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Sonstiges

Moin,

vor 10 Jahren hätte ich geschrieben, die Wehrpflicht ist überholt und gehört für mich sowohl für Männer als auch für Frauen abgeschafft! (Nachdem wir ca.25 Jahre lang "Friede, Freude, Eierkuchen" auf der Welt gespielt haben und sich jeder mit jedem verstanden hat, schaffen wir zu Beginn des Terrorzeitalters und der 'Herrschaft der Krisenpolitik' die Wehrpflicht ab!)

Jetzt sieht die Sache etwas anders aus! Ich weis momentan nicht so genau, wohin die Welt "trudelt" viele Fragen sind ungelöst! Die Welt hat die Erkenntnisse aus dem kalten Krieg und dem 2.WK scheinbar vergessen!

( Weltweite Migration; Trump und Johnson; Klimaveränderung; Dauerrevolutionen... )

Ich bin trotz allem Anhänger von Artikel 3 GG! Wenn Männer müssen, müssen Frauen auch! Wenn Frauen nicht müssen, müssen Männer auch nicht! ...

Sieh es auch mal so: "Es hat Jahrzehnte lang Sinn gemacht Männern beizubringen wie man tötet! Aber es hat keinen Sinn gemacht Kindern beizubringen, wie sie Ihre eigenen Kinder später mal erziehen!" Was sagt das über eine Gesellschaft aus?

Grüße

Absolut nachvollziehbares Argument: Warum müssen Männer lernen zu töten...warum bringt man Kindern nicht schon in der Schule bei, wie man Kinder erzieht? Da hätten wir uns viel ersparen können. Aus Gerechtigkeitsgründen kann ich den Gleichheitsgedanken nachvollziehen. Aber ich finde nach wie vor: wir sind nicht so gleich wie wir immer gerne tun. Meiner Meinung nach sollten diejenigen kämpfen, die sich dazu körperlich und geistig/seelisch in der Lage fühlen und die einen Sinn darin sehen. Alle anderen einzuberufen ist nichts als Grausamkeit.

1
@Divanikima

Moin,

meiner Meinung nach sollte die Welt idealer sein, als sie ist! Es sollten nur die Kämpfen die so etwas anzetteln! Sollen sich doch Trump; Assat; Erdogan und Putin in einen Boxring begeben und wer am Ende gewinnt bekommt Syrien...

Grüße

1
@Fleischtester

hehehe...gute Idee! Das wäre mal eine etwas menschlichere Variante von Kampf u. Krieg!...Gruß zurück!

0
@Fleischtester

Nette Idee, aber so funktioniert es leider nicht. Sagen wir Putin gewinnt gegen Erdogan, er gibt sein Land trotzdem nicht, gleiche Ausgangssituation. Deshalb haben Verträge auch noch nie genützt und wurden immer wieder gebrochen.

0
Sonstiges

Weder Männer noch Frauen sollten zu so etwas gezwungen werden dürfen.

Dass in Österreich ständig von Gleichberechtigung gesprochen wird aber nur die Jungen hin müssen macht das ganze natürlich zusätzlich noch sexistisch.

Müssten Männer und Frauen hin wäre es ein Eck gerechter, so oder so bin ich aber gegen die Wehrpflicht.

Eine anderen sinnvolleren verpflichtenten Dienst - wie es ja immer mal wieder in Diskussion ist - würde ich ebenfalls nicht gut finden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

In Zeiten von Gleichberechtigung wären die Frauen in Erklärungsnot, wenn man nur die Männer einziehen würde.

Denn wieso sollte ich mir als Mann die Mühe machen dort meinen Dienst anzutreten während die Damen nicht hin müssen? Weil mir der Gesetzgeber das so vorschreibt? Ganz ehrlich dem würde ich etwas von Schlafstörung nach einer langen Partynacht erzählen und würde mich ausgesprochen dumm verhalten bei den mir gestellten Fragen, so dass ich am Ende mit meinem Dienstunfähigkeitsnachweis nach draußen spaziere.

Dann schreibe das mal so ähnlich an:

Generalbeschwerdestelle der Bundeswehr

Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages
Platz der Republik 1
11011 Berlin
0
Sonstiges

Sie soll selbst entscheiden, innland hilfe, kämpfen oder was sie will.

Ich würde wenn ich helfen muss am liebsten einfach für die beglückung der siegreichen da sein.

Da haste aber viel zu tun und musst Ausdauer haben, wenn du die alle beglücken willst ;)

0
@Photon00

Sie können mich auch einfach benutzen. Also ich lege mich auf den rücken und sie nehmen mich durch

0
Nein

Da ich eine Frau bin, sage ich natürlich NEIN, denn zum Militär zu müssen, ist für mich so ziemlich das Letzte, was ich mir für mich vorstellen könnte.

Aber ich würde sowieso ausgemustert werden, da bin ich mir sicher ;-)).

Ganz abgesehen von meiner persönlichen Abneigung gegen alles, was mit Waffen und Militär zu tun hat, finde ich es nicht Aufgabe einer Frau, für die Verteidigung ihres Landes zu sorgen. Wer sich dazu berufen fühlt, kann es ja freiwillig tun, aber Frauen grundsätzlich dazu zu verpflichten widerspräche meiner Meinung nach dem biologischen "Sinn" einer Frau: LEBEN gebären, nähren und erhalten.

Moin,

beim ersten Teil gehe ich mit!

Die naheliegende Aufteilung die du Vorschlägst lehne ich grundsätzlich ab! (Frauen=>Leben; Männer=>Tod)...

(Ich war 9 lange Monate bei der Bundeswehr! Es ist ein "Affenverein"! Ich habe kein Verständnis für die Wehrpflicht nur für Männer ausgehend von GG Art.3!)

Grüße

0
@Fleischtester

Ich sage ja nicht, dass Männer dafür da sind, in den Tod zu gehen, sich zu opfern oder andere abzuschlachten. Ganz und gar nicht. Ich bin gegen Wehrpflicht. Kein Mensch sollte dazu gezwungen werden zu töten. Aber ganz Allgemein (es gibt immer Ausnahmen) sind meiner Meinung nach Frauen noch weniger geeignet. Es gibt einfach Unterschiede im Körperbau und in der Hormonzusammensetzung. Das ist Tatsache und nicht diskutierbar. Aber einigen wir uns darauf: Wehrpflicht für KEINEN.

0
@Divanikima

Moin,

das es Physiologische Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt ist klar! Das sie sich deshalb pauschal disqualifizieren eine Waffe tragen zu müssen ist meiner Ansicht nach nicht gegeben! (Alles ist diskutierbar!) Es gibt jetzt ein 3.Geschlecht! Das kann sowohl einen männlichen als auch einen weiblichen Hormonhaushalt besitzen! Wenn du sagst, Männer haben mehr Muskeln als Frauen, dann stimmt das im Durchschnitt, aber nicht im Einzelfall! Im Einzelfall gibt es Muskelwettbewerbe für Frauen! https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fi.ytimg.com%2Fvi%2FjhhIdo2iAFo%2Fhqdefault.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DjhhIdo2iAFo&tbnid=ce_Gem53HZHFcM&vet=12ahUKEwjglrel2-_nAhVK1-AKHS4iC-UQMygAegUIARDFAQ..i&docid=p6QpA_niTRU7UM&w=480&h=360&q=muskelfrau&client=opera&ved=2ahUKEwjglrel2-_nAhVK1-AKHS4iC-UQMygAegUIARDFAQ

Da können die wenigsten Männer mithalten! Ich halte auch nichts von der These: "Frauen=>Schwaches Geschlecht; Männer=>Starkes Geschlecht" ...

Ansonsten schließe ich mich für heute deiner Aussage an, "Wehrpflicht für keinen!"

Grüße

2

Was möchtest Du wissen?