Was genau glauben Anhänger des New Age Movement?

4 Antworten

"New Age" ist keine feste Bewegung, sondern einfach ein Oberbegriff für die heutige Mischung aus verschiedenen übernatürlichen Vorstellungen, wie:

Dem klassischen Okkultismus des Mittelalters und 19. Jahrhunderts, wie beispielsweise Pendeln, Kartenlegen, Traumdeutung

Der Lichtarbeit, also der Mitarbeit am Aufstieg des planetaren Bewusstseins in höhere Ebenen mit Hilfe von Wesen aus der geistigen Welt.

Den alternativen Heilmethoden, die von Handauflegen und Heilkristallen, bis hin zu Quantenheilung, Matrix-Energetics und Einläufen mit Chlorbleiche reicht.

Der Versuch, durch verschiedene Praktiken zu einer persönlichen Form von Ganzheitlichkeit, Harmonie und innerem Frieden zu finden.

Die Nutzung von teils fragwürdigen "Wellness"-Angeboten, um in der stressigen Leistungsgesellschaft wieder Kraft schöpfen zu können

Dem Neo-Paganismus und Core Schamanismus, also das Wiedebeleben von Ritualen, Bräuchen und Magie der Kelten, Germanen und indigenen Völker.

Der Bemühung nach einem einfachen, natürnahen Leben, Reduktion von weltlichem Luxus, der Besinnung auf "innere Werte".

Der Glaube an Erzengel, aufgestiegene Meister, Geistführer, Außerirdische und andere Wesen, die von "höheren Bewusstseinsebenen" aus agieren.

Die Aufnahme von Verschwörungstheorien über Geheimgesellschaften, negativen Einfluss von Außerirdischen, Gedankenkontrolle usw.

Es geht also viel um Selbsterfahrung, erlebnisorientierte Therapien, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht und dergleichen

Kurz und gut: Alle möglichen Formen von Pseudo-Medizin, Verschwörungen und Esoterik-Unfug werden als "New Age" bezeichnet.

Das besondere daran ist:

Diese ganzen Methoden setzen keinerlei ernsthafte Qualifikation voraus.

Jede gelangweilte Hausfrau kann durch einen Wochenendkurs in "Reiki" eingeweiht und so zur Heilerin durch Handauflegen gemacht werden.

Der Esoterik-Markt ist ein riesiges Geschäft mit ständig neuen Trends, Methoden, Theorien usw. die durch Bücher, Seminare etc verbreitet werden.

Der klassische New Age Jünger bleibt auch praktisch niemals bei einer Disziplin um tatsächlich langfristige Erfahrungen zu machen.

Stattdessen probiert er von allem etwas aus - er kann ein bisschen pendeln, benutzt ein bisschen Bachblüten, meditiert nach 100 verschiedenen Methoden

Und am Ende kann er selbst in seiner Esoterik-Schiene "nichts ganzes und nichts halbes", weil er ständig seiner "inneren Stimme" zu neuen Trends folgt.

Das ganze hat auch Methode, denn würde man ernsthaft nur eine Disziplin ausüben, würde man ja irgendwann "zum Ziel gelangen".

Damit wäre der "Selbsterfahrungs-Trip" ja vorbei und die Hausfrau müsste - "spirituell bereichert" - in ihr langweiliges Alltagsleben zurückkehren.

Aber glücklicherweise hat man ja immer wieder Stress, ist verspannt und fühlt sich unwohl - da lohnt es sich, doch nach der neusten skurrilen Methode zu schauen.

Es geht um Egoismus ich weiss.

1

Zu den Risiken von New Age:

Die Beschäftigung mit Okkultismus, Jenseits und Geistern kann zu Realitätsverlust führen und psychisch labile Menschen gefährden.

Dauerhaft positives Denken und Schönfärberei können zu tiefen Krisen führen, wenn irgendwann die Seifenblase platzt.

Die völlige Ablehnung von Schulmedizin und das ausschließliche Vertrauen in "alternative" Methoden kann lebensgefährlich sein.

Durch so genannte "braune Esoterik" wird faschistisches, antisemitisches und fremdenfeindliches Denken gefördert.

Die Vorstellung, durch Teilnahme an globalen "Energie-Netzwerken" die Welt verändern zu können, fördert Größenwahn.

Viele gefährliche Psychogruppen und so genannte Sekten nutzen die Esoterik-Szene um mit ihrem Angebot neue Mitglieder zu ködern.

Riskant ist auch die abrupte Abkehr von der Esoterik, die zu extrem fundamentalistischer Glaubensgemeinschaften führen kann.

Das sind nur einige Punkte, die mir an Risiken einfallen.

Es gibt somit keinen "einheitlichen" Glauben, der New Age Jünger, weil das einfach ein Sammelbecken für Individuen ist.

2
@Enzylexikon

Ich bin überzeugter Antitheist weil ich alle Religionen für Schwachsinnig halte.

0
@Balk171

Ich bin überzeugter Antitheist weil ich alle Religionen für Schwachsinnig halte.

Ich bin Buddhist und hoffe, deine Frage einigermaßen brauchbar, wenn auch nicht wertungsfrei, beantwortet zu haben.

1
@Enzylexikon

Aber Buddhismus ist doch genau dieser Schwachsinn.

1
@Balk171

Wie wär`s mit ein klein wenig Weiterbildung, lieber Balk171?

Irgendwie habe ich den Eindruck, es könnte Dir helfen, Dich wenigstens ein bisschen mit dem Buddhismus zu befassen, bevor Du ihn für schwachsinnig erklärst!

1
@ArbeitsFreude

Buddismus ist Schwachsinn genauso wie alle anderen Religionen.

1
@Balk171

Wenn du mir mir über meine Religion diskutieren willst, dann bitte nicht mit Kampfbegriffen wie "Schwachsinn" und "Märchen".

Auf diesem Niveau diskutiere ich nämlich nicht. Ansonsten bin ich für konstruktive Kritik eigentlich fast immer offen.

Für mich bedeutet eine Diskussion nicht, den anderen um jeden Preis und mit allen Mitteln überzeugen zu müssen,

Ich sehe eine Diskussion als Meinungsaustausch.

1
@Enzylexikon

Ich weiss es ist heutzutage Populär das Christentum zu kritisieren. Aber wehe man kritisiert den Islam oder sohgar den buddhismus.... Der Buddhismus ist aber nicht weniger unsinnig.

1
@Balk171

Ich bin gegenüber Religionen und Weltanschauungen allgemein kritisch eingestellt, egal um welche Konfession es sich handelt.

Mir ist bewusst, dass Religion immer auch Irrationalität beinhaltet, beispielsweise Behauptungen, die nicht zu belegen sind.

Im Fall des Buddhismus kann ich gut mit diesen Widersprüchen leben und spreche auch sonst niemandem seine Religion ab.

Was ich ablehne sind Diskriminierungen, Manipulation und Gewalt im Rahmen der Religion. Hier sehe ich Grund zur Kritik.

1
@Enzylexikon

Was? DU gibst zu das der buddhismus irrational ist? Warum bist du Buddhist?

1
@Balk171

Weil die irrationalen Aspekte meiner Meinung nach gering genug sind, so dass man sie durchaus vernachlässigen kann.

Problematisch wird es dann, wenn man an wörtlichen Auslegungen von Religionen klebt. Dann werden für mich alle unhaltbar.

1
@Enzylexikon

Dann sei doch Atheist oder noch besser Antitheist.

1
@Balk171

Ich bin Atheist, denn ich glaube weder an die Existenz eines Gottes, noch an eine Seele, Propheten, göttliche Gebote, Sünden, oder deren Bestrafung.

1
@Balk171

Ja, denn der Buddhismus enthält diese Lehren nach meiner Ansicht nach nicht, so dass ich sie nicht glauben muss.

Er bietet eine Form von Ethik und eine religiöse Praxis, mit der ich meiner Ansicht nach ein besseres Leben führe, als vorher.

Dass es auch folkloristische, asiatische Legenden  gibt usw. kann man meiner Meinung nach durchaus vernachlässigen.

Sie sind nicht wesentlich für den Buddhismus.

Wenn andere Menschen das anders sehen, oder ablehnen, dann akzeptiere ich das eben. Da habe ich kein Problem mit.

1

Die New-Age-Bewegung ist eine postmoderne Ausprägung indogermanischer Religiösität, in dem sich das Lebensgefühl der Hippies mit alternativ-ökologischen Lebensentwürfen, mystischen Ganzheitsvorstellungen und einzelnen Elementen fernöstlicher Spiritualität verbinden.

Die Glaubensvorstellungen sind nicht konkret fassbar, sie können alle Elemente der Popularesoterik umfassen. Näheres bei wikipedia. Hervorzuheben ist jedoch die Erwartung eines neuen Zeitalters (daher der Name), das astrologisch durch den Eintritt des Frühlingspunktes in das Stermbild des Wassermannes gekennzeichnet ist.

Die New-Age-Bewegung erlebte ihre Blüte Anfang der 80er Jahre, führt seit dem aber ein Nischendasein. Als gefährlich würde ich sie nicht einschätzen, so lange man keine okkulten oder neuheidnischen Orden hinzuzählen will. Die eigenlichen New-Age-Anhänger galten als friedfertig und tolerant.

In wie weit alternativ-spirituelle Therapieverfahren als gefährlich einzuschätzen sind, weiß ich nicht. Das war ja alles vor meiner Zeit.

Sie glauben Menschen wären "Götter" sozusagen könne nalso übernatürliche Kräfte bekommen. Unsinn natürlich.

1
@Balk171

Viele Missverständnisse! Auch bei Wikipedia ist nicht alles richtig. Es geht nicht darum, das der Mensch göttliche Kräfte besitzt, sondern darum, die göttlichen Kräfte richtig zu nutzen!

1

Hallo,

Du stellst eine Fangfrage, um die Antworter danach "in die Pfanne zu hauen"! Mit welcher Motivation? Um allen klarzumachen, wie "schwachsinnig" all Ihre Glaubensüberzeugungen sind?

Eigentlich hast Du Deine Frage schon selbst beantwortet. Dazu muß man nur die Kommentare (bzw. Antworten) lesen, die Du bisher gegeben hast. Warum tust Du das? Was willst Du mit diesen Fragen bezwecken?

Du hast oben eine Frage gestellt, obwohl Du die Antwort schon kennst (alles ist "Schwachsinn"). Ich finde, Du hast eine zweifelhafte Moral!

New Age ist, wie Wikepedia es richtig erklärt, ein breites Gebiet, wo sich viele "Heilsbringer" herumtreiben. Eine genaue Antwort kann man darauf nicht geben. Oder man liest einfach Deine Kommentare, dann weiß man Bescheid.

Enzylexikon hat geschrieben:

Der Esoterik-Markt ist ein riesiges Geschäft mit ständig neuen Trends,
Methoden, Theorien usw. die durch Bücher, Seminare etc verbreitet
werden.

und:

Stattdessen probiert er von allem etwas aus - er kann ein bisschen
pendeln, benutzt ein bisschen Bachblüten, meditiert nach 100
verschiedenen Methoden

Diesen Antworten stimme ich 100%ig zu! Danke Enzylexion!

Deine Frage kann also nicht beantwortet werden. Hast Du das nicht im voraus gewußt? Also hast Du nur gefragt, um zu provozieren?

Na ja, wenn es Dir Spaß macht ;-)

Beste Grüße vom Klingonen

Die NAM ist eine sekte und deshalb nicht als eine "religion" zu betrachten die drei religionen Judentum christentum und Islam sind die einzigen religion aber das judentum wurde verfälscht durch die anhänger von moses danach sante Gott Jesus mit dem evangelium aber die "christen "nach jesus haben im concil von nićaa 200nChr die bibel verfälscht und so sante Gott Muhammed als letzten propheten an die menschheit als letzten propheten von allen 120.000 propheten , der islam vervolständigt alles 3 weltreligionen christentum judentum islam Jesus ist im islam prophet ALLAH's genau wie moses usw. Der quran ist die letzte offenbarung an die menschheit bis zum jüngsten tag und ist bis heute unverfälscht! Vieleicht fragst du dich wieso hat gott zugelassen das bibel und thora vervälscht wurden damit die menschen nachdenken und lehre darauß ziehen .. aber der koran ist seit 1400 jahren unverändert der beweis ist das selbst heute über 80mio muslime den koran in und auswendig können

Oh ein Religiot.

2
@Warzenburger

Der Islam hat Millionen von Ungläubige abgeschlachtet.

1
@Balk171

Nein mein freund der Islam hat gleichberechtigung gebracht du lässt dich von medien kontrollieren die dich aufhetzen .. den 1  und 2 weltkrieg haben "christliche" länder hervorgerufen die ausrottung an die juden hat hitler zu verantworten einnahme von amerika und abschlachtung von einheimischen gehen wieder auf das konto von europa alles zusammen kreuzzüge jahre1080 bis 1230 waren wieder christen Alles zusammen etwas 40-100mio menschen durch chrosten ermordet .. am 11 september starben in den zwillings türmen 40 muslime das war ein akt der amerikaner um  einen begründeten krieg im irak anzuzetteln und das Öl an sich zu reißen .. muslime sind immer die opfer aber man liebt es einfach alles den muslimen unter zu jubeln ISIS gegründet von England warum sonst wohl löscht keiner die ISIS aus? Warum sollte man auch, sie töten muslime in libien syrien usw. Aber hauptsache sie schreien Allahu akbar und die welt denkt die isis sei gegen christen falsch seit 2013 haben sie über 500.000 muslime getöten 14.000 Christen 

0
@Warzenburger

Der Islam hat sich durch gewalt ausgebreitet. Ausserdem ist es so ziemlich die Intoleranteste Religion. Was ihr Muslime auch gerne Macht sind Schwule steinigen nicht wahr?

1
@Balk171

Durch gewalt ausgebreitet ? Die meisten muslime auf der welt leben in indonesien und die muslime dort sind alle zum islam konvertiert welt 4 personen diesen menschen den islam beigebracht haben , der islam hat sich mit der dawa verbreitet , In der schâria werden schwule nicht gesteinigt solange sie nicht andere menschen belästigen und ihre aktivitâten auf offener straße vollziehen, Du kennst nur den islam von RTL und Zdf aber nicht den Islam der seit 1400 jahren menschen zu bessere menschen gemacht hat :)

https://youtu.be/tE5AWqzMmvA

0
@Warzenburger

Doch der Islam verbietet Homosexualität und doch sie werden geistinigt sollte bekannt sein dass sie Homos sind. Und nein der Islam ist durch gewalt ausgebreitet worden wie fast jede Religion.

1

Als Sekte würde ich sie nicht bezeichnen, denn 1. haben sie sich von keiner anderen Religion abgespalten und 2. ist der Organisationsgrad extrem gering. Da hat es ein paar Ashrams gegeben, aber viel mehr war da nicht.

0

Es betrübt mich, wie plump (und noch dazu falsch) Du die Frage des FS beantwortest, nur um Islampropaganda zu betreiben, werter Warzenburger!

DER KORAN wurde bekanntlich von Kalif Uthman gefälscht! - Es gibt nichts Dümmeres, als zu behaupten, der Koran sei das einzige Original.

Es gibt nichts Dümmeres, als zu behaupten die 3 großen monotheistischen Religionen seien die einzigen!

Es gibt nichts Dümmeres, als zu vermuten, ein überzeugter Atheist wie Balk würde Deine von keines Gedankens Blässe angekränkelten Islam-Beweihräucherungen auch nur ansatzweise ernst nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?