Was gegen rutschende Sporen tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt so kleine Gummischoner, die sind eigentlich dafür gedacht, dass der Stiefel nicht zerkratzt wird vom Metall.

Die geben aber nebenher auch dem Sporn auch etwas " Gripp". Kannst es ja mal versuchen.

Ich selber habe einfach ePlastiksporen. Die rutschen auch kaum.( ohne Halter)

Danke :) ja ich habe so metallsporen. Dann schau ich mal nach so Gummiteilen :)

0

Ach, und noch was...

Bitte nicht falsch verstehen- aber es könnte auch daran liegen, dass dein Bein nicht gut am Pferd liegt.

Wenn du das Bein hochziehst, während der Sporn am Pferd ist, bleibt letzterer unten  hängen. Das  könnte man leider vermuten, wenn die Sporen schon nach 10 Sekunden unten sind.

Wenn du mit der Wade treibst, und den Sporn nur mal kurz und kontrolliert als Pferd bringst, kann das normalerweise nicht ganz so schnell passieren.

Mein bein liegt gut am Pferd, meine rl hätte mir nich gesagt das ich mir welche kaufen soll, noch dazu wo ich ihr gutes Turnierpferd als rb habe, denk ich nich das sie sagt ich soll ihn mit sporen reiten wenn ich sie nicjt richtig benutzen kann. Aber beim Springen halt meinte sie soll ich kurz vorm Sprung mit den Sporen rangehen und da rutschen sie direkt runter oder auch bei Dressurlektionen wie schenkelweichen oder Galloppwechsel rutschen sie immer

0

Falls du nur Metall Sporen oder Kunststoff Sporen hast kannst du dir so ne Art Gummi Hülle für die Sporen holen, aber normalerweise (also bei den teureren) sind die schon mit dran

Jaa das liegt daran das du keinen Stopper hast... Wenn du sie biegen kannst, kannst du sie vielleicht enger machen. Ansonsten eben andere Sporen oder Schuhe

Ich bin auch einige Zeit mit Sporen geritten, hatte sie sogar an Turnschuhen usw dran, da waren auch keine Stopper und extra gebogen haben ich sie auch nicht. die sind nie gerutscht. daran muss es nicht liegen.


1

Es gibt 2 physikalische Möglichkeiten dafür:

1. Die Sporen sind dir zu groß bzw. Zu weit, dann bieg sie etwas enger oder hol dir so einen Gummischutz dafür, der macht das ganze auch etwas enger.

2. Wenn man die Sporen zu viel dran hat, ist es klar, dass die irgendwann runter rutschen. Die Behebung dessen sollte klar sein

Habe sie maximal 2x pro woche dran

0
@mylifewithorses

Na ich glaube Punkgirl512 meinte während des Reitens... wenn du sie zu stark und unkontrolliert einsetzt. Aber... der Grund liegt in der falschen Verschnallung... ein korrekt verschnallter Sporen (waagerecht ca. 3-4cm über dem Absatz) sollte mit einem Sporenschutz und korrekt eingestellter Breite nicht rutschen.

3

und das sagt jetzt was aus? Vermutlich sind sie dir schlichtweg zu groß.

1

danke, wusste nicht, dass nan das falsch verstehen konnte. klar während des Reitens, nicht wie oft die Woche. also, wieoft man den sporen im Pferdebauch hat

4

Nein ich geh damit nich zu oft ans Pferd. Meine rl hätte nich gesagt das icj mir welche kaufen soll wenn ich sie nich richtig verwenden kann. Nocj dazu wo ich ihr turnierpferd reite. Sie meint nur ich soll immer vorm Sprung mal dran und bei Dressurlektionen wie Galloppwechsel oder schenkelweichen usw. rutschen sie halt direkt

0
@mylifewithorses

Dann werden sie dir vermutlich groß sein (das schreibe ich nun das 3. Mal) - und es hilft, sie ein wenig per Hand enger zu biegen. 

0

Ja habs gelesen wollte nur nochmal was zu deiner antwort schreiben. Ich kaufe mir einfach diese Gummis

0

Was möchtest Du wissen?