Was denken Menschen, wenn man sie anguckt?

8 Antworten

Angucken ist okay, anstarren oder beobachten eher unangenehm!

Man merkt auch wenn man bspw. mit der Brötchentüte knistert, zack sind die Blicke auf dich gerichtet.

Anderes Beispiel, wenn mein Bein wieder steif wie ein Baum ist und es nicht richtig funktioniert, sprich ich nur humpeln kann, dann merkt man schon die wandernden Blicke der Mitmenschen. Das heißt eine Sekunde Gesicht und dann wandert et Nach unten aufs Bein...

So ist meine Meinung dazu!

Ich schaue am liebsten in Kinderaugen oder in Augen von älteren Menschen

Bei beiden ist die Chance groß ein nettes Lächeln zu erhalten

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn mich jemand die ganze Zeit anschauen würde, würde ich nervös werden.

Mich stört sowas extrem. Da frage ich mich, was will der/die von mir.

Wird es mir zu heftig, verlasse ich die Bahn/Situation.

Ich starre keine fremden Menschen Sekunden lang ins Gesicht... das kommt sehr unhöflich und creepy rüber.. Ich beschäftige mich meistens währenddessen mit dem Handy. Ich meine warum sollte ich jemanden Sekunden lang in die Augen schauen, der kein Gespräch mit mir führt? Falls sich die Blicke mal peinlich berühren, lächel ich einfach und die meisten Lächeln zurück und ja dann schaut man eben wieder weg..

Was denken Menschen dabei?

"Was glotzt der/die so?!", "Er/Sie sieht geil aus!", "Hm... nicht mein Typ.." etc. es kann alles mögliche sein.

Ist es häufig, dass man in der Bahn, im Bus Augenkontakt hält?

Was heißt häufig.. manche machen es halt. Andere halt nicht.

Was macht ihr, wenn Menschen zurückgucken?

Ich halte den Blickkontakt.

Was möchtest Du wissen?