Wenn du Pornos dabei schaust, dann triggerst du dich damit. Also dann ist es mehr als ohne.

...zur Antwort

Die Männer der 1. Klasse haben keine Frauen der 3. Klasse ins Boot gelassen.

Es ging auf dem Schiff um Standesunterschiede, nicht um Geschlechterbenachteiligung.

Bist du der Typ, der sein Kind alleine ins Boot setzt und mit seiner Frau dann untergeht?

Besser ist es, wenn Kinder noch ein Elternteil dabei haben, oder?

...zur Antwort

Du erkaufst dein " Nichtessen" mit körperlichen Erkrankungen.

Also dein Wunsch, zu sehen, zu erkennen, dass du dünn bist schlägt gerade in körperliche Symprome um.

Google mal bitte den körperlichen Verfall von stark untergewichtigen Frauen.

Heute ist es der harte Bauch. Morgen ist es starker Haarwuchs am ganzen Körper und Haarausfall am Kopf.

Übermorgen ist es Kreislaufkollaps und Organversagen....

Du hungerst dich erst chronisch krank, später tot.

...zur Antwort

Gehe nochmal zum Arzt. Kläre das ab. Hol dir eine AU. Dann kannst du dich entspannen.

...zur Antwort

Arbeit, Depressionen und Zukunftsängste. Was soll ich tun?

Hallo, 

ich bin 25 und habe dieses Jahr eine Ausbildung zum Schreiner begonnen. 2014 machte ich auf dem dritten Bildungsweg das allgemeine Abitur nach. Danach ging es bei mir bergab. Ich habe zwar immer gearbeitet, aber es ging Berg ab. Ich habe zwei Ausbildungen, eine kaufmännisch und eine technisch begonnen und abgebrochen, da es mir psychisch so dermaßen schlecht ging, dass ich mich umbringen wollte. 

Ich fühlte mich einfach so unwohl in diesen ausbildungen und der Umgang dorr war mehr als Menschenunwürdig. So beendete ich diese und arbeitete aber direkt darauf wieder normal als Hilfsarbeiter. Dennoch wurde es mit meiner psyche immer schlimmer : ich fand keinen Ausweg mehr und sah nur noch schwarz für mich. Es fehlte nicht mehr viel zum Suizid und ich ließ mich einweisen und war ca 4 Monate in klinischer Behandlung. Dann habe ich mich, mit meinem ungeraden Lebenslauf auf ausbildungen wieder beworben. 

Es hagelte nur Absagen, außer bei der Schreinerausbildung. Dort bekam ich eine Zusage. Gewollt war die Ausbildung aber nicht, eher so "Hauptsache etwas". Jetzt hat also die Ausbildung begonnen und ich mache meine Arbeit bisher gut, strenge mich an. Aber nur aus Angst vor dem Meister und dem Chef. Ich beobachte täglich, wie sie Azubis abschreien, Sachen kaputt schlagen, wegen kleinster Fehler. Es herrscht so eine komische Atmosphäre und es wird einem immer so indirekt klargemacht "Lehrjahre sind keine Herrenjahre und du machst was ich sage". Er schrie sogar mal dass wir froh sein könnten, früher hätte es eine ordentliche Backpfeife vom Meister gegeben und das hätte niemand geschadet. Ich strenge mich jedenfalls an, doch psychisch geht es mir wieder sehr schlecht. Ich bin nun drei Tage krank geschrieben. 

Ich weiß nicht mehr was tun, habe Angst, wieder hinzugehen, doch ich muss. Selbst, dass man mir (noch) nichts getan hat, schlägt es bei mir auf psyche und sogar Magen. Ich mache mir Sorgen um meine Zukunft. Ich möchte eigentlich eine gefestigte Person werden und eines Tages Lehramt studieren, was immer mein Traum war, aber aufgrund familiärer und finanzieller Verhältnisse nie möglich war. Aber dazu sollte ich selbstbewusst und gefestigt sein. Der Plan ist eigentlich, diese Ausbildung als Basis zu haben und dann zu studieren. Doch wie Soll das enden? Am Ende der Lehre wieder in der Klinik? 

Ich bin einfach fertig grad. In dem Job bleiben will ich später nicht, da es sich finanziell einfach nicht lohnt. Eine Familie ernähren oder selbst als Single davon leben ist schwierig. Als Schreiner verdient man nicht toll. Wer mir 1500 netto auskommt, Respekt. Ich mache mir einfach so Sorgen, ich werde immer älter. Ich stelle mir selbst die Frage: mit 27 dann noch ein Studium beginnen, ist das zu spät? 

In meine Rentenkasse fließt kein Geld usw. Verwandte sagen mir auch ständig: arbeite und studiere nicht, sonst bekommst du mal wenig Rente usw..

Was soll ich tun?

...zur Frage

Sprich mit Agentur für Arbeit. Mach eine " geschützte Ausbildung".

Lehrer zu sein ist psychisch extrem zehrend. Das würde dir auch nicht gut tun.

Es ist Horror, wenn du derzeit labil bist.

Versorge dich. Denke an dich. Fange das an, was du schaffen kannst.

Frauen arbeiten auch.

...zur Antwort

Du kannst dich selbst anzeigen.

...zur Antwort

Abiturienten müssen keine Ahnung von Psychologie haben.

Im Studium müssen sie Statistik lernen, die Fachliteratur ist auf englisch. Also hohes Niveau in Mathe , Englisch, Textverständnis, Lernfähigkeit, Merkfähigkeit, logisches Denken haben. Es ist ein wissenschaftlich Studienfach.

...zur Antwort

Es sind Nützlinge im Haus. Sie zeigen dir an, dass , du eventuell zuviel Feuchtigkeit in deinem Zimmer hast. Schimmelgefahr!

Sie helfen dir, indem sie Pilzsporen essen!!!!

Mach dich nicht verrückt. Informiere dich mal bei Wikipedia.

...zur Antwort

Sexualität ist intim. Schön wäre es Zeit zu haben und es langsam anzugehen. Sich aneinander ranzutasten.

Kann sein, dass dein eigenes Tempo da nie eine Chance hatte. Und dann ist da nocht nicht die Offenheit und das Vertrauen um Sex zu haben ohne sich gehemmt zu fühlen.

...zur Antwort

Machst du alles was er will?

...zur Antwort

Du darfst halt nicht die gleichen absurden Rechte haben wie er.

...zur Antwort

Du brauchst gute Freunde, die zu dir halten, wenn du Angst hast, dass deine Eltern nicht gut reagieren.

Wenn du sicher bist, dass es Ärger gibt, dann mache es erst, wenn du ausgezogen bist.

...zur Antwort

Was arbeitest du?

...zur Antwort

Sacken lassen. Weiteratmen. Trauern.

Du musst jetzt nichts tun. Begreife es in Ruhe.

...zur Antwort

Bastel es dir selbst. Wo ist das Problem?

...zur Antwort