Was darf mein Hund alles fressen?

12 Antworten

Fleisch (alles außer Schwein) und bitte roh, Innereien, Pansen, Knochen.

Alle Gemüse außer solche die Blähen. Obst bitte nur in Maßen, da das zu einer Übersäuerung vom Magen führen kann und viel Zucker enthält. Bitte keine Weintrauben füttern, die können tötlich enden.

Getreide, Kartoffeln und Mais benötigt ein Hund nicht, kann aber in kleinen Mengen verfüttert werden, wenn der Hund keine Allergie darauf entwickelt. Wir verzichten komplett darauf, da es zu Zucker umgewandelt wird und der ist nicht sonderlich gesund für Hunde.

Milchprodukte bitte nur Laktosefreie. Die meisten Säugetiere werden mit der Zeit laktoseintollerant und reagieren mit Verdauungsproblemen. Meine verträgt es ganz gut, bekommt es aber auch nur sehr selten.


Was ernicht fressen darf ist Schokolade, Weintrauben und mit Kohlgemüse wär ich auch vorsichtig, das kann zu Bläungen führen.

Was er auf jeden Fall fressen darf ist Hundefutter ohne Getreide und Zucker, möglichst auch ohne pflanzliche Nebenerzeugnisse und Rübenmelasse oder so ein Zeug.

Ein bischen Quark oder Hüttenkäse ist ok. aber nicht zuviel, das ist praktisch nur Eiweiß, damit kann man einen Hund auch krank füttern. Also von allem, was nicht Hundefutter ist nur kleine Mengen geben. Wenn er auf ner Möhre rumnagt ist das ok. Obst enthält auch viel Zucker, damit bitte zurückhalten..

Er sollte hauptsächlich Fleisch bekommen und am besten kein Getreide. Hunde sind Carnivoren, also reine Fleischfresser, pflanzliche Nahrung können sie nicht verdauen. Informiere Dich mal über das Barfen.

Reine Carnivoren sind Hunde nicht. Sie sind Carnivoren mit Omnivoren Ansätzen. Gemüse vorverdaut oder püriert mit Ölen können sie verwerten. Der Anteil sollte aber nicht 30% übersteigen.

Katzen sind komplett reine Carnivoren.

3

Was möchtest Du wissen?