Was bedeutet folgendes Zitat von Albert Einstein?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nikki2212,

das bedeutet 2 Sachen:

Die erste Hälfte (Alles sollte so einfach wie möglich sein) bedeutet, dass man die Dinge nicht unnötig verkompliziereren sollte. Davon hat niemand was.

Der zweite Teil (aber nicht einfacher) des Satzes ist aber ein Hinweis des Physikers an die Esoteriker und Pseudowissenschaftler dieser Welt: Die bieten ihren Kunden nämlich "einfache Scheinlösungen". Die angebliche Wundermedizin, die nebenwirkungsfrei und sanft alle Krankheiten heilt. Die angeblich so einfache Lösung all unserer Energieprobleme und Umweltsorgen. ... Du kannst es Dir denken.

Mit diesem zweiten Teil ist gemeint: Die Welt ist nicht einfach; Manches ist kompliziert. Und wenn Dir da jemand erzählt, es gäbe eine einfache, schnelle Lösung, dann ist der meist nicht ehrlich. Wer das selbst glaubt, der unterliegt einer Selbsttäuschung.

Wenn etwas zu schön klingt, um wahr zu sein, dann ist es meist icht wahr. Und genau das meint Einstein hier mit dem zweiten Satzteil. Und das ist sogar eine sehr vernünftige Botschaft...

Grüße

Angeblich - laut der englischsprachigen Wikipedia - bezieht sich das Zitat auf Musik. Ich habe es aber immer auf die Physik bezogen und dahingehend verstanden, dass man Sachverhalte so einfach wie möglich erklären sollte, ohne sie aber derart zu vereinfachen, dass die Erklärung falsch wird und beim Zuhörer einen fälschlichen Glauben hervorruft, den Sachverhalt erschöpfend verstanden zu haben, während das in Wahrheit gar nicht der Fall ist.

Es gibt da schlicht keine Bedeutung ... nur Interpretationen.

Ich lese es so:

Reduziere komplexe Dinge (gedanklich) auf ihren Kern, um sie zu verstehen. Reduziere aber nicht so weit, dass das Ding was anderes zu sein scheint, als es tatsächlich ist ... und übersehe bei der Bildung deiner Schlussfolgerungen nicht, dass das wegreduzierte in Wirklichkeit noch da ist.

Ein ähnlicher Ausspruch ist "So wenig wie möglich, so viel wie nötig"

Was möchtest Du wissen?