Was bedeutet: Fahren mit hoher Drehzahl und Fahren mit niedriger Drehzahl?

7 Antworten

Hi, Drehzahl eines Verbrennungsmotors regelst Du grundsätzlich mit dem Gaspedal beim Kfz. Je weiter Du dieses durchtrittst, desto höher die Drehzahl. Dabei nimmt auch das Motorgeräusch zu. Brauchst Du Ohrenschützer, um den Motorlärm auszuhalten, fährst Du mit zu hoher Drehzahl. Trittst Du besagtes Pedal wenig, oder überhaupt nicht, wird der Motor schön ruhig und Du fährst mit einer niedrigen Drehzahl. Aber Vorsicht, nicht übertreiben. Ruckelt Dein Auto, ist die Drehzahl zu niedrig. Ciao.

Bei hoher Motordrehzahl steig der Benzin verbrauch stark an. Bei niedrigen kann man Sprit sparen. Und mit hoher drehzahl entwickelt der Motor viel kraft.

in manchen autos ist eine drehzahlanzeige, wenn du ökonomisch fahren willst solltest du im durchschnitt bei 2000 umdrhg. fahren und wie schon gesagt immer rechtzeitig in den nächsthöheren gang schalten

Was möchtest Du wissen?