Diesel unterturig( unter 2000 Umdrehungen) fahren schlecht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich fahre oft Fahrzeuge mit Dieselmotor die bei 2000U/min langsam abregeln, bis 2000U/min lasse ich die so gut wie nie drehen. Die fahre ich zwischen 800U/min und 1700U/min, man sollte dazuerwähnen dass es sich dabei um LKWs handelt. Da Du pauschal nach Dieselfahrzeugen gefragt hast hab ich das Mal angegeben.

Ich nehme an Dir geht es um Autos mit Dieselmotor. Ein Auto mit Dieselmotor hab ich auch, wenn nicht grade viel Leistung gebraucht wird brubbelt der mit ~1500U/min dahin, hört sich überhaupt nicht ungesund oder laut an und vibriert nicht zunehmend. Eher laut wird der mit höherer Drehzahl.

Wenn Dein Auto sich bei niedriger Drehzahl ungesund anhört und anfängt stärker zu vibrieren könnte der Motor einen drastischen Kompressionsverlust haben der bei niedriger Drehzahl zu Zündaussetzern führt oder einen anderen Schaden haben der sich hauptsächlich bei niedrigerer Drehzahl auswirkt.

Mit sehr niedriger Drehzahl zu fahren ist tatsächlich schädlich, allerdings erst wenn man der Leerlaufdrehzahl recht Nahe kommt. Besonders ein Diesel sollte ab und an "durchgeblasen" werden, also auf die Autobahn und den Auspuff richtig aufheizen damit der sich von Russpartikeln befreien kann. Mit einem Diesel fährt man ohnehin eher mal längere Strecken, gewöhnlich ergibt sich dies von selbst.

Das ist nicht schädlich, das ist sogar normal. Das was du beschreibst nennt man auch nicht untertouriges Fahren, sondern niedertouriges Fahren. Untertourig heißt in der Fachwelt, dass die Drehzahl unter die Lehrlaufdrehzahl sackt, das ist schädlich. Aber entspanntes dahinfahren mit 1500 Upm nicht.

Eigentlich. Aber warum sich das bei dir ungesund anhöre weiß ich nicht. Entweder du bist die Laufruhe bei über 2000 Upm gewöhnt, dass du niedrigere Drehzahlen als unangenehm empfindest, oder es gibt irgendwo einen Defekt.

Untertourig zu fahren ist immer schlecht. Untertourig bedeutet, dass der Motor zu langsam läuft, so dass er anfängt zu vibrieren und zu dröhnen.

Mit Drehzahlen unter 2000/min meinst du wahrscheinlich niedertourig. Einen Diesel sollte man mit Drehzahlen um die 1000/min fahren können, ohne dass er sich 'ungesund' anhört. Dass sich dein Motor erst bei Drehzahlen über 2000/min 'gesund' anhört, ist ungewöhnlich. Ist mit dem Motor alles in Ordnung?

Wie auch immer: Wenn die Drehzahl so niedrig wird, dass sich die von dir beschriebenen Effekte zeigen, ist die Drehzahl zu niedrig. Sie schadet dem Motor und sollte vermieden werden.

Öllampe leuchtet bei niedriger Drehzahl Opel Corsa C?

Ich habe folgendes Problem heute morgen wurde in meinem Auto das Öl nachgefüllt doch bei erneutem Fahren bemerkte ich das wenn ich auf niedriger Drehzahl fahre,Bremse usw.meine Öllampe anfängt zu leuchten jetzt habe ich gerade noch zusätzlich den Öldruckschalter wechseln lassen da mir einige sagten es könnte evtl.daran liegen und da der ja wirklich nicht viel kostet dachten wir uns ach es wird schon nicht schaden den mal zu wechseln doch als ein bekannter mir den Öldruckschalter gewechselt hat der Ahnung von Autos hat ich fuhr los und siehe da die Lampe leuchtet schon wieder bei niedriger Drehzahl jetzt frage ich mich woran kann es noch liegen oder muss sich der neue Schalter erst einfahren (ich bin nur ganz kurz gefahren ca.5km)?Achso Ölwechsel wurde übrigens im Dezember erst gemacht.Hat jemand eine idee?

...zur Frage

Frage zu Hubraum und "Liter"

Ich habe einen Golf 3 Variant mit 1.8 Liter und 75PS. Letztens habe ich mir einen normalen Golf 4 von meinem Kumpel ausgeliehen. Dieser hat 100PS und den 1.6Liter Motor.

Beim fahren ist mir dann aufgefallen, dass der 4er zwar mehr Power hat, aber wesentlich früher geschalten werden muss. Zum Beispiel: Fahre ich mit meinem Golf 3 etwa 80kmh im fünften Gang, habe ich eine Drehzahl von etwa 2000. Beim Golf 4 war ich mit der Drehzahl allerdings bereits wesentlich höher.

Meine Fragen:

  1. Kann man Allgemein behaupten: Je größer der Motor, desto niedriger die Drehzahl beim Fahren? Fragen:

2: Unterscheidet sich ein 6 Zylinder Motor mit 3 Liter dann sehr von einem 1.8 Liter Motor?

3: Wie sieht das mit den neuen Turbomotoren aus? Die haben teilweise nur 1.2 Liter.

4: Je größer der Motor, desto größer der Hubraum?

Vielleicht kann der eine oder andere Autokenner meine Fragen beantworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?