Was bedeutet die Redewendung "sich einen Wolf laufen" Eurer Meinung nach?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"wolf" ist im mitteleuropäischen bereich die bezeichnung für durch reibung an kleidung oder getragener ausrüstung, oft unter feuchtigkeitseinwirkung, entstandene wunden. typische orte sind oft die oberschenkelinnenseiten oder achseln, wo die haut zart und dünn ist. seit der antike wurden verschiedene nicht der ursache nach definierte hautkrankheiten als "lupus" bezeichnet, der "wolf" ist ein sprachliches relikt hiervon.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die umgangssprachliche Redensart "sich einen Wolf laufen" steht für das Wundlaufen im Schritt- oder Fußbereich durch übermäßig langes und/oder schnelles Gehen bzw. Laufen.

Denn in der Medizin spricht man von dem „Lupus Erythematodes“, dem so genannten Hautwolf. Warum spricht man bei einer Hautkrankheit von einem Wolf? In früheren Zeiten haben Ärzte wohl die Symptome durch wund gelaufene Hautstellen, Rötungen und Läsionen der Haut, optisch mit einem Wolfsbiss verglichen. Dieser Vergleich hat sich dann irgendwann so eingebürgert. Heute ist diese Form der Hauterkrankung jedoch gut behandelbar.

https://www.barbara-reisen.de/blog/sich-einen-wolf-laufen/

Hallo Rosemary!

  • Laufe ich Start - Ziel von Dortmund nach Bochum so laufe ich mir keinen Wolf
  • Laufe ich Start - Ziel im Kreisverkehr  so laufe ich mir einen Wolf

Schönen Abend

Was möchtest Du wissen?