Warum werden die Polizisten in Deutschland gehasst oder sind bzw. unbeliebt?

8 Antworten

Das hat verschiedene Gründe.

  1. Hat der Bürger etwas falsch gemacht und wird dafür von der Polizei angehalten, dann ist er oft sauer, dass er erwischt wurde und schiebt den Polizisten die Schuld zu ("fangen sie doch dir richtigen Verbrecher", usw.). Die wenigsten suchen die Schuld bei sich selbst. Wenn ich im Auto bei der Fahrt telefoniere, ist nicht der Polizist schuld der mich dabei erwischt, sondern ich (der etwas falsch gemacht hat).

  2. Irgendwie denkt jeder er "könnte" Polizei. Das ist genau wie Fußballtrainer. Keiner hat plan von der Marterie (Rechten und Pflichten eines Polizisten), ist jedoch der Meinung er könnte es besser.

  3. Die Polizei hat zur Erfüllung ihrer Aufgaben Rechte die der "Normalbürger" nicht hat. Das erzeugt bei eingen Neid. Und dann wird halt dagegen geredet... egal was man macht.

  4. Sind viele Menschen zu unreflektiert. Sie benehmen sich wie ein Haufen Wilder (pöbelnde, betrunkene Jugendliche; Verkehrsteilnehmer...) und dann sind wir wieder bei Punkt 1... Die Polizei ist Schuld dass der 17 jährige die Nacht in der Zelle verbringt... usw.

  5. Unfreundliches Verhalten hat auch die gleiche Reaktion beim Gegenüber zur Folge. Leider wissen das auch nicht alle Kollegen. Wenn ich aber so einen vor mir habe, dann bringt mich Freundlichkeit weiter...nicht motzen.

Super Argument muss ich ehrlich sagen.

0

Die die sich darüber ärgern haben schon ihren Grund.

Irgendwie gibt es doch Vorutrteile gegen fast jede Berufsgruppe (Polizisten, Banker, Wachleute, Friseurinnen, Sekretärinnen usw.)

ich hab mit denen kein Problem - da sind mir "Banker" oder "Manager" weitaus unsympatischer, wobei das ja auch nur allgemeine Vorurteile sind (ich weiß schon).

Die Leute sehen in der Polizei eben "den Staat" und vermischen Politikverdrossenheit, den Ärger über die unverschämte Selbstbedienungsmentalität mancher Politiker mit den Aufgaben und der Hilfe, die die Polizei hat bzw. leistet.

Und wer was angestellt hat, darf sich halt nicht wundern oder sauer auf die Bullerei sein, wenn die ihn dann zur Rede stellen... sollten sich lieber fragen, was sie vllt. falsch gemacht haben ;-)

Teilweise weil die Polizei meist mehr zum Nachteile eines Menschen agiert, seltener als Freund oder Helfer....

Ebenso repräsentieren sie den Staat in seiner ausführenden Gewalt, insofern kann es auch daran lingen, wenn die Leute Wut auf diesen haben...

Was möchtest Du wissen?