Warum hassen viele den Staat Und die Polizisten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer bei Demos aus nichtigem Anlaß heraus, oder gar grundlos von Polizisten en Gummiknüppel zu spüren bekommt, oder mit Tränengas eingehüllt wird, der bekommt eben eine Abneigung gegen die Polizei. Wer vom Staat wegen nichtiger Vergehen mords verknackt oder verdonnert wird, kriegt ne Abneigung gegen die Justiz, bzw. den Staat. Wer mit zu vielen Vorschriften malträtiert wird, bekommt ne Abneigung gegen den Staat. Wer Sozialleistungen widerrechtlich nicht erhält oder sie gekürzt bekommt und dies aus niochtigen Anlaß, der kriegt nen Haß auf den Staat usw.

Ich denke, weil es den Menschen in D viel zu gut geht. Es gibt zuwenig wirkliche Probleme. Jeder wird letztlich alimentiert und gesundheitlich versorgt, auch wenn er selbst nichts zur Gemeinschaftsleistung beigetragen hat. Über 90 % der Weltbevölkerung wären sicher froh, unsere "Probleme" zu haben. 

Und wenn es dem Menschen zu gut geht, fordert er immer mehr, ist aber weniger bereit, zu geben. Und da sind Staat und Polizei, die Grenzen setzen, eben das Hassobjekt.

Leider ist das demokratische Mittel ser Wahl mittlerweile ein stumpfes Schwert, jeder Gewählte verrät seine Wähler um der Macht Willen.

Wie kann man nur so weltfremd daherreden.

Die Sozialkosten in Deutschland werden exorbitant, weil eine durchgeknallte Kanzlerin der halben Welt erlaubt, sich in unsere sozialen Netze zu legen. Wie der Chef des IFO-Institutes es gestern mit überraschender Ehrlichkeit sagte: Kaum einer der jetzt hereinströmenden wird einen soliden Arbeitsplatz besetzen und die Rentenkassen stützen können. Wir werden unglaublich viele Arbeitslose/Harz4 bekommen und riesige Konflikte zwischen den Kulturen/Religionen. Wir erleben einen beispiellosen Niedergang von Deutschland, es wurde zum Plündern freigegeben.

Und da behauptet einer, wir würden uns künstlich Wohlstandsprobleme machen.

0
@Clearmind

Falls es dir nicht aufgefallen ist: Die obige Frage ist eine Frage nach Meinungen.

Falls dir meine Meinung nicht passt, ist es deine Sache. Aber bewerte meine Meinung nicht nach deinen Gesichtspunkten und spare dir die Aggressivität. 

0
@furbo

Persönlich "aggressiv" bin ich nie. Aber es ist grundsätzlich im Interesse der Allgemeinheit nicht gut, wenn bodenlos falsche Zusammenhänge publiziert werden. Denn viele unerfahrene Jugendliche könnten dadurch irregeführt werden.

0
@Clearmind

Und deine Meinung ist die alleinseeligmachende? 

0

Aus der linken Szene kenne ich auch solche Äußerungen: Polizeistaat BRD, Bullenterror, ich glaube eher an die Unschuld einer H*re, als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz. 

Und da, wo ich wohne, geht es ganz handfest zu.. Bayern den Bayern, Deutschländer raus. In Rosenheim verprügelt der Polizeichef nachweislich wiederholt unschuldige Jugendliche und bekommt eine marginale Bewährungsstrafe, bleibt aber im Amt, Korruption gibt es nicht nur beim DFB..

Jeder ist seinem eigenen Gewissen verantwortlich. Danach handelt er. Ob Polizist, Richter, Politiker, Banker, Pharmaproduzent oder auch Verleger. Und da draußen gibt es viele gute Leute. Aber eben auch manche, die ihre Position ausnutzen. Und wer im Spiel von Macht und Kartellen einsteigt, kommt selten wieder raus, ohne ein Stück seiner Unschuld verloren zu haben. Je höher die Position und je größer die Befugnisse, umso verführerischer und gefährlicher.

Je höher die Position und je größer die Befugnisse, umso verführerischer und gefährlicher.

Macht korrumpiert?

0

Was möchtest Du wissen?