Es wird nicht nur der Urin sondern auch das Blut untersucht. Die Einnahme der Substanzen wird sich auf mindestens eines der beiden auswirken. Gruß an deinen "Freund".

...zur Antwort

Nein. Wenn du das nicht möchtest dürfen sie das nicht. Wenn der Verdacht besteht, dass du illegal daran rumgeschraubt hast wird der Roller sichergestellt und einem Sachverständigen vorgeführt. 

Kosten liegen bei ca. 150-200 Euro für das Abschleppen und zwischen 200 und 400 Euro für den Sachverständigen. Wird was gefunden zahlst du... + die Kosten für eine Strafe im Bußgeld / Strafverfahren.

...zur Antwort

Könnte er. Darf er aber nicht.

...zur Antwort
Kann mich bitte irgendjemand aufklären vielen Dank

Ja! Das kann der med. Dienst deiner Einstellungsbehörde übernehmen. Dazu musst du nur ein Telefon bedienen können...

...zur Antwort

Kommt auf die Besoldungsstufe und das (Dienst)alter an.

In Niedersachsen:

A9 (Einstiegsamt), Alterstufe 6 (34 Jahre) = 2645 Euro (brutto)

  • Stellenzulage = 84 Euro

  • Polizeizulage = 127 Euro

  • Wechselschichtzulage (im Streifendienst) = 51 Euro

= 2907 Euro brutto = 2360 Euro netto (Stkl. 1)

  • DUZ (Zulagen für Nacht/Wochenenddienst) = ca. 150 Euro

= ca. 2500 Euro netto

(Alle Werte gerundet)

Damit kann man leben.

...zur Antwort

Wenn du alt genug bist und den nötigen Schulabschluss hast bewirbst du dich bei der Bundespolizei, bestehst Einstellungstest / Ausbildung (Studium), bewirbst dich dann für die Spezialverwendung, bestehst dort alle Tests... und fertig.

...zur Antwort

Zur Polizei zu gehen, um Pilot zu werden ist eine ganz schlechte Idee. Du musst zuerst die "normale" Polizeiausbildung/Studium machen. Du bist dann Polizist. Dann wartest du bis eine Pilotenstelle ausgeschrieben wird und bewirbst dich.

Wenn du nicht genommen wirst oder keine Stelle ausgeschrieben wird musst du als "normaler" Polizist arbeiten und kommst nichtmal in die Nähe eines Hubschraubers.

Versuch es bei der Bundeswehr.

...zur Antwort

Ist in den Bundesländern unterschiedlich!

In NRW und Niedersachsen gibt es keinen mittleren Dienst mehr, du brauchst Abi um das Studium zu absolvieren.

www.polizei-studium.de

...zur Antwort

Ja, dürfen sie. Wenn eine Beschlagnahme deiner Erlaubnis bedürfte, würde sie ja keinen Sinn machen, oder?

Nachzulesen ist das in den §§ 94 ff. StPO.

...zur Antwort

Abbi? So wie Ab(b)itur?

will ich zum SEK (Sonder einsatz Kommando)

Wenn man schon Abkürzungen erklären möchte, dann auch richtig. Es heißt Spezialeinsatzkommando.

Zum Abitur oder nicht kann man dir hier keinen Rat geben, solange wir nicht das Bundesland kennen. Die Einstellungsvoraussetzungen unterscheiden sich nicht nach Tätigkeit bei der Polizei sondern ggf. nach Bundesland in dem Dienst verrichtet.

Bevor du hier aber weiter fragst empfehle ich dir eine selbstständige Suche im Internet. Du schaust auf

www.polizei.de

suchst dir das passende Bundesland und gehst auf "Einstellung/Ausbildung". Dort lesen und du weißt alles was du brauchst... und das auch noch für das entsprechende Bundesland.

...zur Antwort

Angehalten werden dürfen die auch.

Es dürfen nur keine strafprozessualen Maßnahmen getroffen werden. Maßnahmen der Gefahrenabwehr (pol.-Gesetze der Länder) sind jedoch möglich.

Beispiel: Trunkenheitsfahrt

Diplomat wird mit mächtiger Fackel angehalten nachdem er in Schlangenlinien die komplette Straße genutz hat.

Identität darf festgestellt werden, Weiterfahrt untersagt werden, bzw. Fahrzeugschlüssel sicherstellen. Blutentnahme darf nicht durchgeführt werden.

...zur Antwort