Warum werden Deutsche in Deutschland von Ausländern beleidigt?

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke auch! Es hätte meiner Meinung nach keinen Nachteil in Deutschland als Asylant aufgenommen zu werden. Ich meine wir sind ein Industrieland also ("sehr") wohlhabend was heißt dass es hier auch Arbeit für Asylanten gäbe. Ich persönlich habe Gottseidank noch nicht mitbekommen wie Asylanten bei uns im Dorf jemals jemanden beleidigt hätten ^^. 

Trotzdem solltest du mal versuchen dich in einen Flüchtling hinein zu versetzen der vielleicht gesehen hat wie Familie/Freunde/Verwandte oder andere vor seien Augen ermordet wurden, oder auf den Schiffen die teils auf dem Meer untergehen viele verrecken. Da kann ich es schon nachvollziehen wenn jemand genug von allen um sich herum hat und nur noch voller Aggression/Trauer(/usw...) lebt. 

Rechtfertigt natürlich trotzdem nicht das Verhalten, jemanden zu beleidigen!

Mfg Ot4ku

Danke, hätte nicht gedacht, dass ich eine "Hilfreichste Antwort" bekomme! Bin sehr happy!

Lg Ot4ku :P

1
@Ot4ku

Ich glaube wir sind alle froh, dass jemand mit einer differenzierten Meinung am hilfreichsten empfunden wurde. :-)

1

Ich würde einfach mal sagen, dass diese Menschen, die mit solchen Beleidigungen um sich werfen, nicht nur kreaTIEF mit den Beleidigungen sind, sondern auch sehr intolerant, respektlos und in meinen Augen einfach nur asozial.

Dabei ist es egal, ob Diejenigen vom Ausland kommen oder Deutsche sind. Mensch bleibt Mensch. Und die Nationen und Vorurteile entscheiden nicht über den Menschen an sich. Zudem Vorurteile ohnehin der größte Schwachsinn sind, meines Erachtens.

Und ich würde mich da auch nicht als "Ausländer" oder "Deutscher" angesprochen fühlen, wenn Leute meinen, die eine oder andere Seite zu verurteilen. Dann müsste ich ja dauerhaft reagieren als eine, die Halbdeutsche ist.

Aber ernsthaft... so wie viele Menschen sich benommen haben oder benehmen (generell asoziales, respektloses Verhalten, sexuelle Belästigungen und Vergewaltigungen an Frauen - Ich sage nur Silvesternacht in Köln usw.) passen generell nicht in Länder, wo es etwas zivilisierter zugeht und ganz andere Grundwerte und Ideale mit sich trägt. Das ist meine Meinung.

Und da bleibt es für die, die ganz andere Dinge gewohnt sind, nur eine Möglichkeit: Entweder sie passen sich an und bilden sich weiter oder sie suchen sich ein anderes, neues Zuhause.

Im Fall von den Flüchtlingen, die vor dem Krieg flüchteten, merkt man ja auch, dass sie ganz anders sind. Sie sind froh und dankbar für alles, was sie kriegen können. Man sieht es ihnen an, dass sie durch die Hölle gegangen sind und einfach nur in Frieden leben wollen. Und da sollte man immer bereit sein, aneinander zu helfen.

Wofür ich kein Verständnis habe sind die, die sich daneben benehmen und ihre Mitmenschen schlecht behandeln usw.

Mir persönlich ist es wichtig, dass man miteinander zurecht kommt. Aber man muss auch sagen, dass die, die in ein Land kommen, nicht erwarten können, dass das ganze Land sich nach denen richtet. Man könnte doch stattdessen Toleranz zeigen und sich mal einer anderen Kultur z.B. bereichern. In einem Land, wo man in Zukunft leben wird.

Umgekehrt natürlich ebenso.

Aber wenn man es nicht einmal versucht, dann braucht man auch gar nicht erst die gewohnte Umgebung verlassen... (nicht auf die Kriegsflüchtlinge bezogen!)

LG

Es gibt halt immer noch viele dumme Vorurteile. Aufgrund unserer brauenen Vergangenheit werden wir Deutsche z.B. auch heute noch des Öfteren mal als Nazis bezeichnet. Als die Schuldenfrage in Bezug auf Griechenland geklärt werden musste, sind in Griechenland ja auch teilweise Griechen auf die Straße gegangen, die Merkel mit Hitler gleichgesetzt haben usw.

Und umgekehrt gibt es bei uns auch Vorurteile gegenüber Ausländern. Da ist aber auch kaum was Wahres dran. Ich war mal mit meiner ehemaligen Klasse ne Woche in Krakau auf Klassenfahrt und keiner von uns ist beklaut oder sonst wie von einem Polen über den Tisch gezogen worden. Ganz im Gegenteil, mir haben dort sogar polnische Leute von sich aus geholfen, als die gemerkt haben, dass ich nicht zurecht kam. Ich musste nicht um Hilfe fragen, die haben mir einfach so geholfen.

Dass einige von uns Ausländer beleidigen, liegt sicherlich aber auch an der Flüchtlingskrise. Die Leute fürchten um ihre Arbeitsplätze und fühlen sich verarscht, weil die Flüchtlinge z.T. richtig moderne Sachen wie Smartphones einfach geschenkt bekommen. (Wobei das ja keine Rechtfertigung dafür ist, Flüchtlinge zu beleidigen und Flüchtlingsunterkünfte anzuzünden und so'n Scheiß!)

Die sind vielleicht nur nicht sehr kreativ beim beleidigen und deshalb kommt zuerst die Nationalität. Das Nazi kommt jedem in den Sinn.

Die Kulturen sind verschieden und da kann es sein, dass sich nicht alle Ausländer mit allen Deutschen vertragen (sich mit ihnen wohl fühlen). Wenn man wegen Deutschen/Ausländer oft geärgert ist (nicht extra), dann fängt man innerlich an zu denken: wieder ein solcher Deutscher/Ausländer!

Man muss auch zwischen normalen Mobbing, bei dem nur die Nationalität als Hilfe gebraucht wird und dem richtigen Länderhass unterscheiden können.

Es gibt einzelne, die von Natur aus respektlos sind oder so erzogen wurden. Sie können so viel von uns bekommen, wie sie wollen, doch am Ende bleiben diese gleich. Integration und Liebe ist manchmal das Wichtigste, doch für gewisse ist das unwichtig (schätzen das nicht).

Vielleicht benützt man in anderen Ländern mehr und krassere Beleidigungen? Deshalb muss es nicht jedes Mal so ernst gemeint sein, wenn für die einten Menschen Beleidigungen normal sind.

Vielleicht spüren diese irgendeine Feindlichkeit und Spannung zwischen den Inländern und sehen diese wegen dem als Gegner an. Vielleicht wurden diese von den Eltern schlecht beeinflusst?

Weil diese Ausländer einfach keine Kultur besitzen, sie haben keine Ahnung wie man sich hier in unserem Land verhält und /oder
wissen wie man sich hier zu verhalten hat aber meinen sie sind das höchste Vieh im Lande und meinen Sie können sich alles erlauben .
Nein ich bin nicht rechts.
Habe selber Freunde welche aus der Türkei etc. Stammen..
Sie beleidigen die Leute die hier leben und provozieren aber wehe man sagt etwas wie was soll der Mist, oder lass mich in Ruhe .
Dann hauen die meisten sofort zu.😑
Tja das kommt daher das türkische Frauen, sagt mir bittte wenn ich falsch liege mir wurde es so gesagt, wenn sie mit ihrem Mann nach Deutschland kommt kein Wort deutsch spricht und die Frau dem Mann so untergeordnet ist das diese nur daheim ist während er arbeitet um Geld zu verdienen.
Die Frau macht Hausarbeiten so weit so gut irgendwann bekommen sie Kinder, wenn die Kinder dann ungefähr 3 bis 5 Jahre alt sind werden sie einfach zum Spielen auf die Straße gesetzt, wo sie dann die Gossensprache  etc. aufnehmen .
Kurz keiner nimmt sich wirklich ernsthaft Zeit für die Kinder, diese verwahrlosen quasi und  werden dann zu rotz frechen Rüpeln.
Und wir die freundliche Gesellschaft, wir dürfen uns dann im Arbeitsleben usw das Leben von solchen Menschen schwer mache lassen.
Aber wir dürfen auch nichts sagen sonst sind wir ja wieder Nazis usw
Der Staat schützt diese Leute ja auch noch, weshalb wir vor Gericht auch keine Chance haben .
Ich währe froh wenn jeder Mensch einfach mal seine Vorurteile stecken lassen würde und jeder friedlich mit dem anderen Umgänge egal wo dieser her stammt !!

Was möchtest Du wissen?