Warum verrichtet unser Welpe sein Geschäft nur Zuhause oder im Garten?

9 Antworten

Also, als erstes, eine Graten sollte nie als Gassiersatz dienen, bitte gewöhnt euch das erst gar nicht an.

2-3 mal am Tag ist in diesem Alter, wenn er stubenrein werden soll eindeutig zu wenig. Auch wenn er mal stubenrein ist, heißt es immer noch viel rausgehn... 3-4 Stunden am Tag sollten es schon sein.

Er muss alle 2-3 Stunden raus, auch nachm schlafen, fressen und spielen, ist eine kleine Runden angesagt. Haltet die Runden in dem Alter etwas kürzer, man sagt, pro Lebenswoche eine Minute, das wären also ca 15 Minuten. Das muss nicht immer solnag sein, 3-4mal am Tag sollte man die Zeit schon einhalten, sonst nur kurz raus zum lösen.

Wenn er draußen macht, lobt ihn bis zum umfallen, macht er rein, nicht schimpfen, beachtet es gar nicht, nehmt ihn und geht raus (nicht in den Garten ;)). In der Zeit, in der einer mit dem kleinen draußen ist, wird der Unfall weggewischt.

Der kleine hat anscheinend schon gelernt, das es imGarten kein Problem ist. Bleibt einfach solange draußen bis er sich löst, nicht zuviel rumrennen (Lebenswoche-Regel)...

Lernt euren Hund zulesen, man sieht recht schnell wann er raus muss :D

Ihr geht zu wenig Gassi. Mit einem Welpen soll man alle 3 Stunden raus gehen um ihn schnellstmöglich stubenrein zu bekommen. Und zwar richtig raus, nicht in den Garten. Wie soll der Welpe das sonst lernen, dass er nicht in den Garten sein Geschäft verrichten soll.

Wie lange hast Du in die Windeln gemacht?

Hast Du Dich vorher so gar nicht informiert? Außerdem hast Du das Baby viel zu früh von seiner Mama und seinen Geschwisterchen weggerissen. Jetzt kann er die Sozialisierungsohase nicht beenden und wird nie die Hundesprache, die Beschwichtigungssignale und die Beißhemmung im Spiel erlernen könnnen. Konflikte bei Hundebegenungen sind da für späer schon vorprogrammiert.

Stubernreinheit kann bis zu einem Jahr dauern. Du musst alle 2 Stunden und zusätzlich nach jedem Fressen, Spielen und Schlafen mit ihm raus an eine ruhige Stelle und ihn ganz arg loben, wenn er sich dort löst. Geht was ins Haus, bitte kommentarlos wegwischen.

So ein Schwachsinn! Mit 13 Wo ist ein Welpe alt genug um von seinem Mum weg zu kommen. Wie lang solln die denn deiner Meinung beim Züchter bleiben??? Musste mit Meinen die ersten drei Wochen alle drei Std raus. Nachts kam er in seinen Kasten, der groß genug war das er sich hinlegen konnten. Hab sie neben mein Bett gestellt und war sofort wach wenn er wach wurde. Dann sofort raus in den Garten und warten. Faustregel nach dem Schlafen und Fressen sofort raus.

Zum Gassi gehn lass Ihm Zeit er ist noch klein! Säuglinge gehen auch net gleich aufs WC. Fang an ihn zu belohnen wenn er sich draußen entleert. Um so schneller verküpft er das.

0
@panter0283

So ein Schwachsinn! Mit 13 Wo ist ein Welpe alt genug um von seinem Mum weg zu kommen

Hast du dir die Frage richtig durchgelesen? Der Welpe ist 14 Wochen, wurde vor ca 4 Wochen von seiner Mutter getrennt, sprich er war zu dem Zeitpunkt 10 Wochen und keine 13 Wochen alt ;)

Dann sofort raus in den Garten und warten.

Ein Garten ist kein Gassiersatz... ein Hund muss lernen, das er sich bei den Gassirunden löst und nicht im Garten.

3
@roadrunn3r

Mit 10 Wochen ist ein Welpe definitiv bereits alt genug, um von der Mutter getrennt zu werden. Zwischen der 10. und 15. Lebenswoche ist optimal. Züchtest du selbst, oder woher meinst du das zu wissen?

0

2-3x am Tag reichen bei weitem nicht aus. Ihr müsst alle 2h raus, evtl. auch in der Nacht. Sobald der Hund in Pose geht, dann auch sofort raus bringen und immer schön kräftig loben.

Sie ist vermutlich einmal beim gassi gehen verschreckt worden, als der Halter den Hundekot des Hundes nicht entfernt hat und sich ein Spaziergänger - zu recht - lautstark darüber aufgeregt hat.

Was möchtest Du wissen?