Warum sollte man einen Kampffisch nicht mit triops zusammen halten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Das kommt auf die Betta Art an.

Man unterscheidet zu allererst zwischen der Hochzucht ( Splendens) und der Wildform.

Jeh nach dem Charakter von Betta Splendens können die Triopse als Futter enden. Zu große Triopse sollten nicht genommen werden.

Ich zb habe 11 Betta Splendens Männchen, etwa die hälfte davon frisst gerne Neocaridinas. Alle meine Weibchen essen auch Garnelen. Hier wären Triopse nicht geeignet. ( Um mal zu zeigen wie Charakterstark sie sind)

Meine diversen Betta Wildformen essen alle Garnelen.

Wenn du deine Triopse vermehren willst, würde ich sie in einem Artenbecken halten. Für Betta Splendens sind sie wahrscheinlich zu Aktiv = stresst den Fisch. Bei den Wildformen kann man dir keine Garantie geben, jedoch sind die meisten Wildformen nicht einfach zu halten. Viele Tiere brauchen zb Schwarzwasser.

Lg

Triopse sind so kleine Wesen, dass sie vom Kampffisch auch gerne gegessen werden.Wie der Name schon sagt sind Kampffische sehr agressive Fische und würden die kleine Triopse schon aufessen.Kampffische sind generell ziemlich schwierige Fische.Kein Fisch ist gerne alleine aber Kampffische würden sich auch unter einander bekämpfen.Männchen Weibchen geht da eigentlich gar nicht.Ich würde davon abraten.


Wie der Name schon sagt sind Kampffische sehr agressive Fische

Dem kann ich nicht zustimmen. Es gibt sicher ungünstige Zusammensetzungen, in denen ein KaFi schwierig zu halten ist, aber die gibt es mit so ziemlich jedem Fisch. Ich halte eine Vergesellschaftung anderer Fische mit Kampffischen ohne Probleme für möglich und auch für sinnvoll.

0

Das kommt natürluch immer auf Stamm/Fisch an, wie sie sich benehmen

0
@Raupidu

Es gibt friedlichere Arten vom Kampffisch ja, aber bei anderen Arten würde ich das nicht empfehlen, schon gar nicht in so einem kleinen Becken wie oben genannt.

0

Was möchtest Du wissen?