Warum sollen Pitbulls nicht gefährlich sein?

3 Antworten

Pitbulls werden so gezüchtet, dass sie auf keinen Fall an Menschen gehen.

Die Richter müssen im vollen Kampf dazwischen gehen können, ohne gebissen zu werden.

Ein Hund, der nach dem Mensch beißt, wird getötet. Mit so einem wird auch nicht gezüchtet.

Pitbulls wurden für die Pitts, Hundekämpfe oder allgemein Tierkämpfe gezüchtet nicht gegen Menschen.

Das trifft eher auf die Gebrauchthunderassen zu.

Dein Logik Fehler ist: Pitbulls wurden nie auf Menschen scharf gemacht und abgerichtet sondern nur auf Hunde.

Ein Hund der zum Kampf missbraucht wurde und einen Menschen nur irgend wie verletzt hat oder aggressiv war wurde direkt umgebracht da er wertlos war.

Die ganzen listen Hunde die Menschen anfallen ist rein auf falsche Haltung zurückführen.

Ein pit ist genau so gefährlich wie ein Schäferhund.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich besitze selber 5 Hunde.

Traurig, aber wahr.

1

Das ist falsch.

Der deutsche Schäferhund beißt die meisten Kinder tot und führt die Liste der Beissfälle an.

Nur dass der teutsche Schäferhund das darf, ohne dass sich jemand darüber aufregt.

0
@BBPB21

Aber auch das ist auf falsche Haltung zurückzuführen.

Der Schäferhund ist eine der beliebtesten Rassen und in genau so vielen Unfähig Händen landet er dann von Leuten die nicht mal nen Chihuahua halten sollten.

Kein Hund ist von sich aus gefährlich, das war meine Aussage.

4

Was möchtest Du wissen?