Warum sind meine Aquariumpflanzen so kaputt?

Die besagten Pflanzen  - (Liebe, Pflanzen, Aquarium) Algen am sonst hellen Stein - (Liebe, Pflanzen, Aquarium) Algen an der Rückwand  - (Liebe, Pflanzen, Aquarium) Besagte 2. Pflanze mit gesunden nachwachsenden Blättern - (Liebe, Pflanzen, Aquarium) Unser Rüdiger - (Liebe, Pflanzen, Aquarium)

4 Antworten

Hallo,

ich hatte auch mal 2 Welse, diese haben sich auch nur an den großen Pflanzen Blätter vergriffen, auf schmale dünne Blätter können die sich nicht so gut festsaugen.

Ich habe meine Welse abgegeben, als sie weg waren sah ich erst das ich Algen hatte und nun bin ich überzeugt dass die Welse nur die Algen fressen wollten, doch durch das ab raspeln der Algen, haben sie auch die Blätter beschädigt. Das ist nur eine Vermutung, sicher bin ich nicht.

In meinem Aquarium hatte ich auch Kieselalgen, die kommen von einem zu hohen Silikat  Wert, nachdem ich dann von sera marin silicate clear benutze sind diese Algen verschwunden.

Kann es eventuell sein, dass nur die größeren Echinodorusblätter sich "auflösen" und der Rest einfach nur mit Algen befallen ist?

Also ich sehe da nur kaputte Echinodorus.

In dem Fall sieht man den Übeltäter auf dem letzten Bild. Da kannst du Gift drauf nehmen. Sieh es so: Es ist gut für den Wels.

PS die Pflanzen wirst du damit nicht retten können. Trotzdem: Falls du es nicht schon tust kümmer dich um eine gute pflanzliche Zufütterung für den Wels.

0

Vielen Dank! Also es scheint unser Rüdiger zu sein!
Hab ihn beim "Schlemmen" entdeckt 😜
Er bekommt jetzt Salat und Gurken!

Die Pflanzen habe ich heute entfernt!
Es waren jeweils noch ein und zwei Blätter dran.
Die Wurzeln waren super schön lang und gut entwickelt, also nehme ich an , dass es den Pflanzen nicht so schlecht ging.
Algen waren übrigens kaum auf den Blättern zu finden.

Danke für die Antwort!

0

Hallo,

Pflanzen wachsen ja auch meist nicht so ganz von alleine, auch um die muss man sich kümmern und sie "ernähren".

Damit Pflanzen ordnungsgemäß wachsen können, braucht es viele Faktoren:

- die richtige Lichtstärke,

- die richtige Lichtfarbe,

- die ausreichende Beleuchtungszeit,

- Nitrat und Phosphat im entsprechenden 7-10 : 1 Verhältnis,

- Mineralstoffe,

- Spurenelemente,

- zweiwertiges Eisen (das nicht auf Vorrat gedüngt werden kann),

- Co2,

Ist nun von allen notwendigen Faktoren ausreichend oder sogar im
Überfluss vorhanden, und nur ein Faktor fehlt oder ist nur gering
vorhanden, dann richtet sich das Pflanzenwachstum ausschließlich nach
dem am wenigsten vorhandenen Faktor - und somit werden die Pflanzen
nicht wachsen.

Daher müssen all diese Faktoren überprüft werden, eine regelmäßige Düngung mit einem eisenhaltigen Volldünger ist notwendig etc.

Dann werden die Pflanzen auch wachsen. Und nur, wenn Pflanzen gut und gesund wachsen, sind sie die beste Waffe gegen Algen, da sie den Algen die Nahrungsgrundlage entziehen, weil sie einfach "schneller" sind. In einem gut mit gesunden Pflanzen bepflanzten AQ wirst du kaum Algen finden.

Gutes Gelingen

Daniela

Dankeschön!
Ist ne super Antwort!
Hab mir jetzt auch Dünger besorgt.
Aber zu retten waren die beiden Pflanzen nicht mehr wirklich.
Hab sie jetzt schweren Herzens entfernt.

Aber sie hatten recht prächtige und lange Wurzeln (ca. 15 - 20 cm)

0
@Fronika1

Manchmal reicht es aus, denn man das ganze veralgte Grün abmacht, die Wurzeln aber im Boden lässt. Oft treibt eine Pflanze die so gute Wurzeln hat, wieder neu aus.

2

Was möchtest Du wissen?