Grüne Algenfäden bei den Aquariumpflanzen?

 - (Wasser, Pflanzen, Aquarium)

4 Antworten

Das sind ganz normale Fadenalgen. Die kann man wegdüngen, es sind typische Mangelalgen. Deine Wasserfreunde sehen auch aus, als könnten sie etwas mehr Dünger vertragen.

Versuch es mal mit ca. 1/4 mehr Dünger als jetzt. Am besten die Wochendosis auf 2 Hälften aufgeteilt, damit die Düngerkonzentration im Wasser weniger schwankt.

Außerdem solltest Du die Fadenalgen regelmäßig mechanisch entfernen, so gut es geht. Algen vermehren sich über Sporen. Wenn es viele Algen sind, gibt es auch viele Sporen und somit viele neue Algen.

Hi,

Die habe ich im Nanobecken auch 😄 die lassen sich wie Spaghetti Aufwickeln, ich nehme dafür ne Holzgabel (Einweg) funktioniert super. Dazu habe ich einfach mit der CO2 Düngung angefangen seitdem haben die zumindest bei mir weniger Lust zu wachsen, seh die zwar vereinzelt noch aber es übernimmt nicht mehr das Becken. 😄

Hallo,

bitte überprüfe zuerst einmal deine Wasserwerte!

Dort solltest du dir die Carbon-Härte besonders betrachten.

Ist das Wasser zu weich freuen sich die Algen und wachsen nahezu ungehemmt.

Auch sogenannte "Algenfresser" also Fische die besonders gerne Algen verzehren sind hilfreich.

Lasse dich am besten in einem Fachgeschäft beraten welche Fische zu deiner Aquariengröße den bereits vorhandenen Pflanzen und dem aktuellen Bestand passen.

Erst danach kannst du die Werte für dein Aquarium optimieren!

Nur im äußersten Notfall sollte man wegen ein paar Algen zu einem chemischen Gegenschlag greifen.

Auch solltest du dich bitte auch wegen der Futtermenge beraten lassen - oft wird zuviel gefüttert.

Die Futterreste sind dann Nährboden für Algen.

Was möchtest Du wissen?