Warum sieht mein Frühstücksei so merkwürdig aus?

 - (Tiere, Biologie, Haustiere)  - (Tiere, Biologie, Haustiere)

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Mensch isst morgens gern ein Ei,

am Sonntag sind es sogar zwei.

Das hält uns so jung,

der Tag bekommt Schwung,

und wir sind aller Sorgen frei.

.

Doch heut’ ist gar nichts mehr beim Alten,

Das Ei! Das ist doch voller Falten!

Oh Weh und oh Graus!

Wie sieht das denn aus?

Ob hier wohl finst’re Kräfte walten?

.

Doch habt keine Sorgen Ihr User,

denn hier unser Eier-Producer,

die Henne, die Trine,

ist keine Maschine,

ihre Eier sind auch keine „Looser“!

.

Ein kleiner Fehler ist es nur,

beim Bau’n der Schale aus Kalk-pur,

und macht sie auch Wellen,

und hat es auch Dellen,

das Ei ist dennoch voll „Natur“!

.

Die Form eines Eies wird von Uterus und Bauchhöhle bestimmt, und hier sind Variationen möglich, so kann es also sein, dass eine Henne, nennen wir sie Trine, auch recht ungewöhnliche Eier produziert. Dass ändert aber nichts an der Qualität! Genaueres hier:

.

„Seine ovale Form erhält das Hühnerei im Uterus der Henne, dem sogenannten Eihalter. Wenn der Hühnerembryo in die Bauchhöhle der Henne gelangt, ist er noch eine weiche, unförmige Dotterkugel, umhüllt von einer flexiblen, durchsichtigen Haut, dem Eiklar. Im Eihalter legt sich ein immer fester werdender Mantel aus Kalziumkristallen schützend um das Küken in spe. Da das Ei im Uterus Wasser aufnimmt, gewinnt es an Größe. Schließlich füllt es den Eihalter, der mit dem Ei zusammen wächst, komplett aus. Ei und Uterus passen sich dabei der Form der Bauchhöhle an. 24 Stunden nach dem Eisprung plumpst schließlich das fertige Ei aus dem Hennenhintern - fast immer mit der stumpfen Seite zuerst. "Dass die Form der Bauchhöhle so aussieht und nicht anders, ist Zufall", sagt Helga Brodeßer vom Institut für Tierwissenschaften der Universität Bonn. So ist es auch zu erklären, dass, wenn auch ganz selten, Ausnahmen von der Ovalregel auftreten. Die als Wunderhuhn bekannte Henne Berta-Erika aus Lieberose im Landkreis Dahme-Spreewald zum Beispiel legte 148 vollkommen kugelrunde Eier, bevor sie im August 2001 verstarb. Und der Uterus einer anderen, ebenfalls aus Lieberose stammenden Henne ist offenbar so geformt, dass sie seltsam bucklige, sogenannte Knautscheier legt.“

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0411/wissenschaft/0021/index.html

Lieber Valentin, ganz , ganz lieben Dank für diese schöne Antwort!
Und sogar ein Gedicht hast Du gemacht - ich bin begeistert!!!!! :-D

1
@sanne172

Verstehe ich das richtig?
Dieses Ei war keiner von Trines Ausrutschern, sondern jedes ihrer Eier sieht so aus?
Hoch interessant :-D

0
@sanne172

Ja, so müsste es sein, ihre Bauchhöhle ist halt etwas knautschig, warum auch immer.

0

Lieber Valentin, du überraschst mich immer mehr! Ich bin gespannt welche verborgene Talente noch zum Vorschein kommen!

Eine wunderhübsche Antwort! :-))

0

Das Ei schaut wirklich seltsam aus! Vielleicht kannst du ja jenem, der dir das Ei verkauft hat, mal fragen? Vielleicht ist er ja auch bereit, das Ei zurückzunehmen. Poste hier bitte auch die Antwort, wenn du weißt, was mit dem Ei war. Mich würde das brennend interessieren. :)

vileicht weil es den hünern nciht gut geht oder es lag am wetter:-D

Das Huhn ist bestimmt bei der Produktion des Ei`s durch einen Greifvogel gestört worden und ist geflüchtet.

und ich kann dieser tollen Antwort nur zustimmen....meine Schnäbel legen teilweise auch recht unterschiedliche Eier und ich kann bei ca. der Hälfte genau sagen, von wem das Ei nun stammt...allerdings sind die Unterschiede nicht ganz so gravierend ..eine etwas andere Form hier oder eine kleine Falte da oder auch mal kleine Noppen ....und einer muss der Po ab und zu wohl weh tun - ihre Eier fühlen sich an wie Schmirgelpapier :o)