Aufgrund ihrer Fürsorgepflicht sollte deine Familie darauf achten, dass  die durch das Jugendarbeitsschutzgesetz bzw. das Arbeitszeitgesetz vorgegebene Höchstarbeitszeit zusammengerechnet nicht überschritten wird.

Junge Menschen müssen geschützt werden, damit ihre Gesundheit nicht gefährdet wird und ihre Entwicklung ungestört verlaufen kann.

Diesen Satz sollten die Mitglieder deiner Familie sich stets vor Augen halten.

Wenn sie anderer Meinung sind, wende dich an: www.nummergegenkummer.de  und lass dich dort unentgeltlich und anonym beraten.

Abgesehen davon: "niemand kann zur Arbeit gezwungen werden".

...zur Antwort

Vielleicht hilft dir folgender Link weiter,oder lass dich bei der zuständigen Gewerkschaft beraten:

http://arbeits-abc.de/unzulaessige-fragen-im-bewerbungsgespraech/

...zur Antwort

Du solltest dir die Umstände, dort eine Ausbildung machen zu können, sehr gut überlegen, denn irgendwann wird dir die ganze Fahrerei doch zuviel, und dann fragst du hier, ob ein Wechsel angebracht wäre.

Die Größe der Firma spielt dabei überhaupt keine Rolle.versuche doch in Wohnortnähe etwas passendes zu finden, oder erkundige dich, ob du am Sitz der Firma evtl. ein Zimmer preiswert mieten kannst.

Denke aber auch daran, dass dir mit Arbeitszeit und Fahrzeit kaum Freizeit bleibt, und die ist auch sehr wichtig und viel wert.

...zur Antwort

Ob entgeltlich oder unentgeltlich spielt keine Rolle, wichtig ist, dass du zusammengerechnet, die durch das Arbeitszeitgesetz oder dem Jugendarbeitsschutzgesetz vorgegebene Höchstarbeitszeit von 48 bzw. 40 Stunden wöchentlich nicht überschreitest.

...zur Antwort

Wenn du unvorhersehbar einmal die Geringfügigkeitsgrenze von monatlich 450 € überschreitest, weil der Mehrverdienst sich zum Beispiel  durch eine Krankheits- oder Urlaubsvertretung o.ä. ergeben hat, so hat das keinen Einfluß auf die Sozial- und Steuerpflicht.

...zur Antwort

Als passives Mitglied einer Partei spielt die keine Rolle, aber wenn du als aktives Parteimitglied in der Öffentlichkeit auftritts, könnte es je nach deiner Gesinnung zu Problemen führen bis hin zur Kündigung.

...zur Antwort

Hier findest du entsprechende Hinweise, wenn du die Seite runterscrollst, kommen auch die Hinweise für volljährige:

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html#Arbeitszeit%20f%C3%BCr%20Minderj%C3%A4hrige

...zur Antwort