Du hast gesetzlichen Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub, den du rechtzeitig beantragen solltest, es bedarf aber keiner Begründung, wozu du den Urlaub brauchst.Das Gesetz findest du in folgendem Link:

https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/burlg/gesamt.pdf

...zur Antwort

Partnerwahlprobleme in der Behindertenwerkstatt?

Ich bin ein 28-jähriger Mann und arbeite seit drei Jahren in einer Behindertenwerkstatt der Lebenshilfe. Der überwiegende Anteil der Beschäftigten dort hat eine Geistige Behinderung. Auch in meinem Bereich besitzen fast alle Behinderten eine Geistige Behinderung. Ich bin dort ebenfalls wegen einer Behinderung dort beschäftigt.

Mir ist aufgefallen, dass die Partnerwahl der Beschäftigten dort ziemlich einfältig ist. Behinderte haben dort - wenn überhaupt! - nur Beziehungen mit ebenfalls (Geistig-)Behinderten. Ich sehe dort nie, dass jemand mit einer Eisverkäuferin, einer Bankangestellten oder einer Frisöse liiert ist.

Ich bin ebenfalls auf Partnersuche, habe dort unter den Behinderten noch nie eine Frau gesehen, die ich auch nur ansatzweise interessant fand. Dabei hatte ich - vor allem als ich noch die Handelsschule besuchte - schöne und intelligente Freundinnen.

Meine Präferenzen:

Sie sollte ein Mindestmaß an Attraktivität besitzen und wissen, wie eine Frau sich kleidet. Ihr Habitus darf nicht im Geringsten „geistig behindert“ wirken. Sie sollte sich wie eine erwachsene Person verhalten und eloquent sein. Sie sollte sich gut ausdrücken können und eine klare Sprechweise besitzen.

Ganz wichtig ist ein solides Fundament an Allgemeinbildung. Sie sollte belesen sein sowie die deutsche Rechtschreibung und Grammatik beherrschen. Ein Interesse an Fremdsprachen, Politik, Geschichte sollte vorhanden sein. Fremde Völker und Kulturen wären auch gut. Ich denke, man braucht schon gemeinsame Interessen und Themen. Doofes Kindergartengelaber kann ich nicht gebrauchen.

Wie hoch schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit ein, dass ich in der Lebenshilfe eine passende Partnerin finde?

...zur Frage

Deine Vorstellungen von der idealen Frau sind meiner Meinung nach etwas hoch geschraubt, es wird dir schwer fallen, eine passende Partnerin zu finden. Trotzdem wünsch ich dir viel Glück (und Erfolg) bei der Suche.

...zur Antwort

Die in Deutschland verarbeiteten Leder haben als Grundmaterial Häute von vorzugsweise süddeutschen Schlachttieren und sind trotz vieler anderslautender Berichte Abfallprodukte aus Schlachtereien.

Süddeutschland, weil dort die wenigsten Mücken leben und die Tierhäute die geringste Anzahl von Mängeln aufweisen, da jeder Mückenstich eine bleibende Narbe hinterlässt, die  "lederliebenden" Menschen ungern in der Oberfläche haben möchten.. Ein weiteres Übel sind Dornensträucher und Stacheldrahtzäune.

...zur Antwort

Vereinbare doch mit dem Händler/Verkäufer die Anlieferung, wird immer günstiger sein, als eine gute Sackkarre.

...zur Antwort

Wenn du den Platz in der Schule sicher hast und dir die Ausbildung nicht liegt, und du dir den Wechsel finanziell leisten kannst, dann kannst du die Ausbildung besser sofort beenden, als die Zeit zu vergeuden.

Schau in deinen Berufsausbildungsvertrag, welche Vereinbarung zur Probezeit dort festgehalten wurde.

Die Probezeit eines Berufsausbildungsverhältnisses muss lt.§ 20 Berufsbildungsgesetz (BBiG) mindestens einen Monat und darf höchstens vier Monate betragen.

Die Kündigung kannst du übrigens ohne Einhalten einer Kündigungsfrist schriftlich aussprechen.Auch bedarf es nicht der Angabe von Gründen.

...zur Antwort

Wähl den Beruf des Schreiners, dann hast du etwas handfestes, und kannst trotzdem kreativ sein.

...zur Antwort

Bitte merken: erst fragen- dann schrubben. ;-)

Hier findest du evtl. Hilfe:  http://www.fleckenportal.de/flecken/obstsaft-saftflecken-aus-sofa-und-polster-entfernen/

...zur Antwort