Chef setzt mich mit Forderung nach ungesetzlichem Verhalten unter Druck - hat jemand einen Tip, wie ich da ungeschadet rauskomme?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Chef begeht Straftaten und verlangt das gleiche von seinen Angestellten. Als Bürgerin musst du ihn anzeigen, als Mutter musst du Geld verdienen - eine Zwickmühle. Wie lange, glaubst du, kann er seine Betrügereien durchziehen, bevor die Konkurrenz oder ein Kunde ihn anzeigt? Wo stehst du dann, wenn du mitgemacht hast? Was hat dein Kind davon, wenn du bestraft wirst?
Ist es nicht besser, fair zu arbeiten und solchen Leuten das Handwerk zu legen? Es ist leicht, das aus der Ferne zu sagen und zu fordern, das weiß ich, aber du musst abwägen und entscheiden.
Auf alle Fälle würde ich Beweise gegen ihn sammeln, damit er mit dir nicht machen kann was er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du befindest dich verständlicherweise in einer Zwickmühle.

Da kommst du am besten raus wenn du deine Arbeit weiterhin machst und dich nach einer anderen Arbeitsstelle umsiehst, und wenn du eine neue Stelle hast, kannst du das Gewerbeaufsichtsamt informieren und um vertrauliche Behandlung bitten.Dann dürfen die Beamten deinen Namen nicht weitergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja dein Chef denkt er ist der "Hellste", das geht nur so lange gut bis der Schuß nach hinten los geht.

An deiner Stelle würde ich mich umgehend nach einem anderen Arbeitsplatz umsehen, denn irgendwann sitzt du hier sowieso auf der Straße. Ich würde so lange ich noch dort bin meinen Job gut machen, du brauchst ja ein Arbeitszeugnis. Was so illegal ist, kannst du dir ja geheim notieren, falls er dich nötigt.    

Gehe rechtzeitig aus dem Laden, dann kannst du wieder befreiter leben.

Ich wünsche dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?