Warum kann man brennendes Wachs nicht mit Wasser löschen?

5 Antworten

Hallo Caner6161

Wachse sind langkettige Kohlenwasserstoffe (Alkane). Damit sie verbrennen können, müssen sie zunächst flüssig werden und verdampfen, dann erst werden sie verbrannt. Dummerweise lösen sich Alkane nicht in Wasser und, da sie eine geringere Dichte als Wasser haben, würden sie auf dem Löschwasser schwimmen, sich nur mehr verteilen und den Brand vergrößern. Wasser ist für diesen Fall als Löschmittel nicht geeignet.

LG

Wasser auf Wachs oder Oel zu giessen kann dazu fuehren, dass es spritzt und das Feuer ausbreitet. Das verdampfende Wasser kann auch Fettpartikel enthalten, die das Feuer ebenfalls verbreiten.

Das Wachs schwimmt auf dem Wasser und ist somit nicht von der sauerstoffhaltigen Luft abgegrenzt, ergo es brennt weiter.

Das verdampfende Wasser hat ein bis 1.000x größeres Volumen, in welchem brennende Partikel mitgerissen werden..... Den Rest kannst Du Dir denken

Was möchtest Du wissen?