Warum ist Er (40) in Gegenwart seiner Kollegen ganz anders als alleine?

11 Antworten

Liebe Nina, Du darfst das Verhalten Deines Arbeitskollegen Dir gegenüber auf gar keinen Fall persönlich nehmen. Vermutlich hat er die Kollegen von früher, anders wie Dich, einfach schon längere Zeit nicht mehr gesehen. Da hat man sich naturgemäß einfach viel zu erzählen! Wir Männer sprechen dann untereinander auch über Dinge, z.B. Fussball, schnelle Autos usw., von denen wir wissen, dass sie Euch Frauen wahrscheinlich eher weniger interessieren. Genau aus diesem Grund ergreifen wir ja auch die Möglichkeit uns darüber mit „Gleichgesinnten“ auszutauschen. Das ist ganz normal! Ich denke bei euch Frauen wird das hinsichtlich bestimmter Thematiken ähnlich sein, oder? An Deiner Stelle würde ich den Arbeitskollegen nun nicht voreilig in Frage stellen und erstmal abwarten wie er sich in nächster Zeit Dir gegenüber verhält. Ich gehe stark davon aus, dass Du in Zukunft wieder im Mittelpunkt stehen wirst.

Na ganz allgemein waren da eben für ihn plötzlich statt 1 interessanten Peron, die er eh jeden Tag sieht, mehrere da, die er interessant findet. Und dann sind das auch noch Leute, die er sonst wohl kaum sieht. Finde ich völlig normal, dass er denen dann mehr Aufmerksamkeit schenkt und eben Seiten seiner Persönlichkeit auslebt, die er sonst nicht ausleben kann. Auch du wirst mit Freundinnen ab und an mal über was reden, was dich normalerweise nicht sooooo brennend interessiert.

Männer sind Konkurrenten, Damen passen ins Beuteschema. Das ist bei Gentlemen nicht anders, als in der kneipe um die Ecke.

Verhältnis mit vergebenem Arbeitskollegen?

Ich (19) arbeite seit drei Wochen nebenbei in der Gastronomie. Ein Arbeitskollege, der mir sehr gefällt, hat mehrmals Andeutungen gemacht und mich gefragt, ob ich Interesse habe und mich mal mit ihm treffen würde. Er meinte aber dass er eine Frau hat und ob ich mich trotzdem mit ihm treffen würde. Ich habe das erstmal nicht so ernst genommen, dachte er macht Spaß. Sind uns dann am Wochenende nach der Arbeit näher gekommen. Danach sagte er mir, dass ich es nicht weitererzählen soll, da er viel zu verlieren hat. Jetzt fühle ich mich schon ein bisschen schlecht und weiß nicht, ob ich es lieber sein lassen soll. Auf der anderen Seite gefällt er mir sehr und eigentlich kann es mir doch egal sein, wenn er eine Frau hat. Habt ihr einen rat für mich

...zur Frage

Arbeitskollegen beim Vorgesetzten heimlich melden weil er die Konkurrenz besser darstellt als seine Firma?

In der Arbeit saß ich auf einem der Stühle am I-Punktcund wartete auf Scheine zum Abholen. Daher habe ich die Zeitschriften am Tisch angesehen und gemerkt das von der Konkurrenz werbung ist. Ich fragte den Kollegen ,,ist das nicht die Konkurrenz?". Er hat vor mir und Arbeitskollegen lässig gesagt das die bessere Qualität und so haben als wir. Ich hab danach nix gesagt dazu um nicht fertig gemacht zu werden,doch finde ich so ein verhalten unloyal und zeigt das nur der Arbeitsplatz ihm wichtig ist. Ich habe Eltern und paar Freunde gefragt und die meisten meinen ich solle es lassen wegen mobbing der Arbeitskollegen . Was meint ihr?

...zur Frage

Was will er von mir? Kann es eine Beziehung werden?

Ich würde gerne mal eure Meinung hören. Ich (25) hab mich vor 6 Wochen zum ersten mal privat mit einem Kollegen (33) getroffen, wobei ich mich total verliebt habe. Auf Arbeit sehen wir uns nur einmal am Tag. Mittlerweile haben wir uns 10 mal getroffen, bei denen wir bei 8 im Bett gelandet sind. Er kommt aber nicht nur für Sex, sondern verbringen einen schönen Abend zusammen und am Wochenende übernachtet er auch bei mir. Was mich total verunsichert ist, das er direkt am nächsten morgen fährt oder fragt wann ich den fahren würde. Die zeit zwischen den treffen ist auch langwierig weil wir dieses Spiel spielen: ich melde mich nur wenn du dich meldest. Aber dennoch sehen wir uns die letzte Zeit 2-3 mal in der Woche. Das Problem ist nur, das man ihm nicht im voraus fragen kann, dann kommt nur "mal gucken ".. Ich stehe deswegen immer total auf Abruf da, nehme mir nix vor und warte bis er sich meldet. Das macht mich kaputt! Die treffen an sich sind aber immer wunderschön. er sagt das ich interessant bin, nen klasse Charakter hab, mich gerne küsst und mit keinem so gut reden kann wie mit mir.. Ich hab wirklich das Gefühl das er mich mag. Nach einem Monat hab ich dann mal gefragt wo ich dran bin und dann kam nur, dass er es selbst nicht zuordnen kann und es momentan schön findet wie es ist, wenn es einem nicht passt müsste man aufhören sich zu treffen und die frage Beziehung hat er nicht verneint, sondern "weiß ich nicht " geschrieben. Wir schreiben auch nicht viel, vielleicht mal ne Stunde jeden Tag bzw jeden zweiten, kenne das so garnicht.. er lässt mich einfach total zappeln und hält es spannend.. Ich kann das aber nicht deuten ob er es einfach unbewusst macht oder nur eine Affäre will.. Treffen uns morgen zum ersten mal an einem öffentlichen Ort.. Haben Männer dahinter echt eine Taktik oder bin ich einfach zu ungeduldig und mache mir nach "6 Wochen Laufzeit " zuviele Gedanken?

Wie kann ich das einordnen und wie soll ich mich verhalten?

...zur Frage

Was kann man zwei Arbeitskollegen zum Abschied schenken? Entlassung...

Der Wirtschaft gehts schlecht und die ersten, die gehen müssen, sind die Leute von Zeitarbeitsfirmen. Nun haben wir zwei Kollegen: der eine männlich, seit anderthalb Jahren dabei, Alter ca. zwischen 30 und 40. Und dann haben wir noch eine ArbeitskollegIN, die wir auch so angehend 40 sein, ist erst ein halbes Jahr bei uns. Wir sind ein Team aus 9 Personen. Es soll keine Unsummen kosten. Was könnte man den beiden Mitarbeitern jeweils schenken? Ideen?

...zur Frage

Verhalten beim Arbeitskollegen?

Hallo zusammen, 

das Verhalten meines Kollegen, der auch gleichzeitig mein Vorgesetzter ist, verwirrt mich ein wenig.

Er schaut mir beim reden oft und lang in die Augen, stellt sich immer dicht neben mich, kommt manchmal einfach so zu mir ins Büro.

Manchmal berührt er mich auch "zufällig" am Arm oder der Schulter, wenn er neben mir sitzt in der Pause. 

Zu mir ist er einfach ganz anders, offener und er ärgert mich auch recht oft. Meistens zieht er mich mit meinem Kollegen auf, bei dem er weiß, dass er mich sehr mag - ich ihn aber nicht. 

Er bleibt nach Feierabend auch länger, wenn ich noch hier bin bzw. dann, wenn er weiß, dass ich länger bleiben muss, dann bleibt er meistens freiwillig auch hier, obwohl er garnicht muss.

Ich muss dazu sagen, dass er Kinder hat und eine Frau, nicht verheiratet und mitte 40. 

Vielleicht kommt mir das auch nur so vor. Ich will auch niemand anderen fragen, weil meine Kollegen auch schon langsam Spitzen schmeißen, da sie das auch bemerken.

Eine Antwort auf die Situation von Außenstehenden, würde mir schon helfen.

Vielen Dank im Voraus an Euch !

...zur Frage

Was tun gegen neidischen Arbeitskollegen?

Ich machs kurz also Folgendes: Ich hab bisher mit denen zusammengearbeitet (nebenbei weitergebildet) nun bin ich ihr Vorgesetzter.

Was tut ihr gegenüber neidische Kollegen?

Wie sollte man sich am besten verhalten?

Was tun gegen Üble nachrede?

Sollte man sich vorerst zurückhalten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?