Warum ist die Phasenschiene durchgeschmort?

 - (Technik, Technologie, Elektronik)  - (Technik, Technologie, Elektronik)  - (Technik, Technologie, Elektronik)  - (Technik, Technologie, Elektronik)

11 Antworten

ich möchte mich doch noch mal dahinreißen lassen, eine direkte antwort zu schreiben. wie und was, das steht ja weiter unten.

wegen der sanierung würde ich sagen, eine neue phasenschiene und brauchst du auf jeden fall.

auch der 6. Automat ist mit sicherheit hin, der hat thermisch zu viel abbekommen.

ich würde aber nägel mit köppen machen, und die ganze reihe automaten austauschen. die L16 sind anyway schon nicht mehr so ganz gängig und 8 Automaten B16 sind auch eine recht übersichtliche investition. bei der gelegenheit würde ich auch den braunen draht, der an der 6. Sicherung endet (L3) noch mal einige milliemter abschneiden, eine neue Aderendhülse drauf. siet nämlich so aus, als ob der thermisch auch was abbekommen hat.

lg, Anna

Schwein gehabt... genau so brennen Sicherungskästen ab :-).

Leider bekommt man das im Alltag schlecht mit, dass da was heißläuft.

Ursache ist meist eine falsch angezogene Klemmschraube.

Das ist eine prominente Stelle für sowas. Die Schrauben, womit die Schiene geklemmt wird, dürfen nämlich nicht einfach mit Opas Schraubenzieher und viel Muskelkraft "irgendwie" angezogen werden, sondern müssen mittels Drehmomentschlüssels auf ein bestimmtes Drehmoment angezogen werden. Zu lose (is klar), aber auch zu fest gezogene Klemmen führen dazu, dass der Kontakt über lang oder kurz nachlässt und dann glüht so ein Teil mal aus. Ist die Schraube korrekt angezogen, dann ist da noch etwas Dehnungsreserve, die Ausdehnungen durch Erwärmungen gut ausgleicht, so dass die Klemmstelle lange hält. Aber es ist trotzdem fest genug für einen guten Kontakt. Gerade Hobbyhandwerker trauen dem korrekten Drehmoment eher wenig, weil das noch relativ weit weg von "festknallen" ist und ziehen tendentiell zu fest an.

Als da Ding gerade anfangen wollte, abzufackeln, hat es einen Kurzschluss gegeben, so dass gerade noch rechtzeitig die Spannung abgeschaltet wurde. Wäre das nicht passiert, wäre das immer heißer geworden und vielleicht wäre daraus ein Brand entstanden.

Den Fotos zufolge war die Klemmschraube beim dritten LSS von rechts der Übeltäter.

Wäre die Phasenschiene überlastet worden, wäre der Schmorschaden nicht so punktuell irgendwo in der Mitte :-).

Neue Phasenschiene reicht nicht! Die angekokelten LSS müssen unbedingt ersetzt werden.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich schon mehrere Jahre damit.

Hallo. Danke für die Kompetenz. Der Elektriker hat nur die Schiene gewechselt.. keinen neuen Schutzschalter.. obwohl die untere Schraube ganz verrußt ist.. er hat alles ordentlich festgezogen.. aus Kostengründen bin ich froh.. aus Sicherheitsgründen dann wohl nicht :(

0
@omegaprophecy

Pfui!!!! x(

Hätte ein Laie besser hinbekommen :(

So wie du das beschreibst besteht die Brandgefahr weiter. Die beschädigten LSS müssen zwingend ersetzt werden. Da geht es um Sicherheit. Durch die Hitzeeinwirkung kann niemand mehr sagen, ob die betroffenen LSS überhaupt noch fehlerfrei funktionieren :(

Ich würde die Pfuscherei fotografieren und mal beim Chef des Vereins reklamieren.Sowas ähnliches hatte ich mal mit einer Heizungsfirma...

1
@omegaprophecy

Nochmal abgesehen davon. Da wäre noch was anderes, was mir absolut nicht gefällt:

https://ibb.co/ng7Mip

Der kommende Schutzleiter (im Bild markiert) ist an der falschen Stelle angeschlossen und gehört auf die Klemme, wo ich den Pfeil hingemalt habe. Ist das wenigstens gesehen und behoben worden?

1
@Franky12345678

Franky danke für die tollen Antworten.. sehe ich jetzt erst werde mich um das Sicherheitsrisiko kümmern..

1

Die drei schraubsicheringen sind Vorsichtsrungen für den Zähler /Verteiler heißt die sind weit größer dimensioniert als 16 A.. ich schätze Mal 32A. .

Eine Phasenschiene hat auch einen gewissen Querschnitt und hält eine gewisse vom Querschnitt abhängige Last aus.

Du kannst ja über deinen Verteiler nicht nur 16 Ampere beziehen sondern das was in deinem Fall die Vorsichtsrungen zulässt und all das verteilt sich über die Phasenschiene ..hast die 10 x B16 Automaten könntest du theoretisch 160ampere über alle Stromkreise beziehen und das hält keine kleine Phasenschiene aus... Ist jetzt allerdings schon die Vorsichtsrungen zu groß für die Schiene dimensioniert Schmort diese über kurz oder lang

wie "durchgebrannt" sieht das nun überhaupt nicht aus. Was da "gebrannt" hat ist doch höchstens eine Lackschicht oder eine Kunststoffleiste, um Berührungen der Kupferschiene zu vermeiden.
Solche Brand- oder Schmorstellen findet man noch öfter in Steckdosen, den Steckern, in Abzweigdosen ...

Sie entstehen, wenn der Anpressdruck der zusammengeklemmten Leiterbahnen oder Drähte, in Steckdosen dann die eingesteckten Stifte, zu gering ist. Zwischen den Kontakten einsteht ein höherer Widerstand, der bei höheren Strömen zur Erwärmung führt.

Ursache sind :
1. Schluderei des Installateurs
2. absichtlich schlechtes Federmaterial in Steckdosen eingebaut
3. Materialermüdung ( auch Metalle "fließen" , weichen also dem Druck aus ... )

Wegen 3. sollte man doch immer mal Steckdosen , Leitungsschalter und eben auch solche die Schrauben in solchen Klemmleisten nachziehen. (Ich mache das alle 3 Jahre)

Warum sollte eine Sicherung auslösen?

  1. Die Verteilerleiste sitzt vor den einzelnen Sicherungen.
  2. Durch den höheren Widerstand fließt noch weniger Strom als bei gutem Kontakt, es gibt somit noch weniger Grund für das Auslösen der Hauptsicherung (u.U. 35A)
Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank für die Kompetenz! Da wird man sauer auf den Installateur wenn sowas raus kommt!

0

Hallo,

am besten lässt es von einem erfahrenem Elektrofachmann begutachten was da genau passiert ist,..laut den Fotos hier kann man es nur vermuten..

Ich vermute die Schraube war nicht richtig zur phasenschiene angezogen oder L3 der zuleitung (im bild zu sehen was genau am selben automaten passiert ist) war nicht fest angezogen und hatte gerade so einen kontakt...damit entsteht wärme und bei der phasenschiene kunstoff zur isolierung weggeschmolzen und damit auch der kurzschluss zwischen den beiden Sicherungen über dem Zähler.

Woher ich das weiß:Beruf – Beruflich seit 20 Jahren

Was möchtest Du wissen?