Warum haben so viele Schüler Probleme mit der englischen Sprache?

17 Antworten

Vielleicht hat es mit dem Kapitalismus zu tun...

Ich stelle es mir so vor, dass man in einer Gemeinwohl-Ökonomie nach und nach diverse Dinge immer weiter zum Guten zu verändern versucht.

Demnach könnte man auf viele Probleme drauf kommen und nach zukunftsfähigen Lösungen suchen... 

Wenn die Klasse nun ein paar einfache englische Bücher liest - einfache englische Filme sieht und sich über einfachere englische Texte unterhält wird man auch automatisch besser darin... und wenn es in dem Bereich mal gut läuft kann man sich steigern und schwerere Bücher zu lesen beginnen... usw.

Mit "alle" meinst du deine Klassenkameraden?

Es kann an vielen Dingen liegen.

Zum einen kann es an dem Lehrer liegen der den Stoff nicht gut rüberbringt. Es gibt manche die können selbst kein gutes Englisch (wie auch immer sie das Lehramt erreicht haben), du kannst dich übrigens bei so etwas beim Rektorat beschweren. Obwohl dieses ja eigentlich den schlechten Notenschnitt registrieren müsste.

Zum anderen: Die Pubertät
Faulheit, Interessenlosigkeit, verschobene Prioritäten, Hormone die verrückt spielen...

Ansonsten kannst du dich einfach nur auf dich konzentrieren und ordentlich lernen. Warum interessiert es dich denn, dass deine Kameraden kein gutes Englisch können? Hindert dich das um dich im Englischen weiterzuentwickeln?

Ansonsten kanns dir ja egal sein wie schlecht die anderen sind, Hauptsache du bist mit dir selbst zufrieden, was andere tun ist irrelevant.

Es stört, weil wir (obwohl wir ein Leistungskurs sind), voll die einfachen Sachen machen (seit Jahren), und die Klassenkameraden dennoch nichts lernen, und ich und eine andere Freundin sind ständig unterfordert.

0

Für mich galt im Englischunterrricht: Der Unterricht war nicht motivierend, da Englisch zum Selbstzweck wurde.

Es gab keine inhaltliche Tiefe. Beispiel: Als ich durchs Englischbuch blättert, stieß ich auf "genetic engineering" als nächstes Thema. Ich hatte mich ziemlich gefreut, denn das Thema hat  viele interessante Aspekte: Biologie, Einfluss auf Wirtschaft, Ackerbau, soziale Ungleichheit der Welt, Medizin, Gesellschaft uvm. Man hätte wunderbar auf Englisch Inhalte erarbeiten und dann darüber diskutieren können. Leider blieb alles total Oberflächlich und die Diskussion ging nie über das Aufzählen der geforderten Standart-Fachvokabeln heraus.

Wenn die Sprache nicht mit Inhalt gefüllt wird, wozu brauche ich die dann? Wirklich gut Englisch gelernt habe ich erst auf der Uni (vor allem während meines Auslandsemesters).

Was möchtest Du wissen?