Warum gilt es als verwerflich wenn man teure Klamotten trägt?


11.07.2020, 14:57

Ich meine wenn man sich keine Markenklamotten leisten kann oder sich es zwar leisten kann aber zu geizig ist ist es seine sache. Aber dafür muss man leute nicht anmachen, die gegen sklaverei sind und dafür bereit sind etwas mehr für kleidung zu bezahlen.


11.07.2020, 15:01

Also ich persönlich verzichte lieber auf gute preise statt menschen für mich leiden zu lassen. Klar es gibt da schon verlockene billige angebote von Billigherstellern. Aber wenn ich an die Kinder in Bangladesch denke die 18 stunden arbeiten müssen, dann kann ich es einfach nicht. Nein, kein kind sollte so leiden und wenn ich dieses angebot nutze, supporte ich so eine schlimme sache.

Und wieso bekomme ich dafür hass ab?

22 Antworten

Ist das jetzt eine Frage oder eine Statementsammlung , die die Antworten schon vorweg nimmt ?

Ich werde DAZU nichts schreiben.

Aber wer wirklich Klasse hat trägt gute und evtl. teure , aber unauffällige Kleidung und schert sich einen feuchten Kehrricht um die Meinung der Leute.

Die "feinste" Art , hochwertige Kleidung (natürlich vom Maßschneider) zu tragen ist immer noch die des britischen Adels , die lassen ihre Anzüge vom Butler " eintragen " damit sie an ihnen nicht mehr neu aussehen.Das nennt sich Understatement.

Komisch. Wenn ich einen Anzug getragen habe, habe ich noch nie derartige Bemerkungen mitbekommen (ich bekam sogar eher positive Bemerkungen). Ich kenne das auch nicht von anderen Leuten (solche Sachen lese ich aktuell nur im Internet).

Aus welcher Altersklasse kamen denn diese Bemerkungen?

Bist Du irgendwie im Halbschlaf oder hast Du irgendwo auf einer Markenklamotte mal ein Fair Trade Logo gesehen? Diese Klamotten werden auch mit denselben Händen gefertigt, die günstige Dinge nähen, bleichen oder verwaschen. Nur das bei der Markenware mehr Ausschiss entsteht und leicht hochwertigere Materialien oder Fertigungsverfahren (anderer Stich der Nähmaschine bspw) verwendet werden.

Hast du auch Beweise für deine Behauptungen?

1
@antiCoronaVirus

Beweise? Jeder der sich etwas damit auskennt braucht das nicht.

Mir scheint es so als würde dich Kinderarbeit garnicht interessieren weil sonst wüsstest du das ja.

Du willst dich nur damit rechferigen wenn es dich so Beschäftigen und interessieren tut warum weißt du dann einfach nichts?

Wenn ich mich für etwas interessiere oder einsetzte.

Beschäftige ich mich mit den Thema über paar Wochen und das jeden Tag paar Stunden wie ne besessene forsch ich dann Rum in Bücher Google Internet Dokus Filme und co.

1
@antiCoronaVirus

Kleidung die grundsätzlich für die Masse produktziert werden ohne fair trade entsprechen diese Nachhaltigkeit nicht.

Weil zu wenig Arbeitskräfte und co.

Bei Kleidung die nicht für die Masse produktziert werden sondern begrenzt exetiert damit meine ich keine edition limitierte. Sondern grundsätzlich da kann man sich sicher sein oder Mode von scheider.

Aber bei Marken Kleidung mit bestimmte Kleidungstücke wie ein bestimmtes T-Shirt die es in mehreren Ländern gleich gibt .

sind Massenproduktionen.

Und da ist es auch nicht möglich das alles einzuhalten.

1

Nein.

Wieso sollte ein Hersteller, der z.B. ausschließlich in Schweden produziert und seine Materialien aus Japan, Italien und Kanada bezieht, teure Lizenzen für irgendein fucking Logo bezahlen? Das ergibt gar keinen Sinn!

Und nein, der produziert dann eben nicht in Bangladesh, sondern in Schweden.

Du findest dort einen Markennamen, einen Qualitätsnamen, keinen Modenamen. Dieser Unterschied ist in der hteutigen Zeit wohl für einige zu schwer zu begreifen.

0
@Fraganti

Das stimmt.

Aber wie es aussieht geht es den Fragesteller um Modenamen mit großen Ketten. Die Massenproduktionen machen in Ausland

Habe nämlich die selbe Frage hier nochmal gefunden, unter ein anderen Account. Genau gleich geschrieben und die gleiche Antworten

0
@Fraganti

Es gibt natürlich Ausnahmen. Aber überwiegend ist es leider nicht so.

1
@Wiesel1978

Kannst du dein "überwiegend" denn belegen? Wieviele Marken kannst du nennen, auf die das zu trifft?

Ich würde wetten, dass ich mehr Marken zusammen bekomme, bei denen es nicht so ist und zusammen sind wir dann immer noch mit Sicherheit deutlich von der Mehrheit aller Merken entfernt.

0
@Fraganti
  • Hugo Boss,
  • Tommy Hilfiger
  • H&M
  • C&A
  • Benetton
  • Designers
  • Aldi
  • Kik
  • Gaudi
  • Olymp
  • Inditex (Zara)
  • Tom Tailor
  • Puma
  • Adidas
  • Nike

Das Aldi und Kik nun nicht teuer ist dürfte klar sein.

1
@Wiesel1978

Aldi und Kik sind keine Bekleidungshersteller, sondern Discounthändler, genauso - wenn wir genau sind - wie H&M und C&A. Aber selbst wenn wir die mitzählen, sind es gerade mal 15.

15 international bekannte Qulitätshersteller, um gleich zu ziehen:

Allen Edmonds

Alden

Brave Star Jeans

Brioni

Evisu

Hand Picked (italienisch, Jeans und andere casual streetwear, )

Jacob Cohen

Kuhn

Kiton

NPS Shoes

Momotaro

Oni

Scabal

Samurai Jeans

Zegna

0
@Fraganti

Hast Du ganz toll gemacht und es gibt noch zahlreiche mehr. Achtest Du da ei bitte auch auf den Jahresumsatz ;)

0
@Wiesel1978

Ohja, oder vielleicht darauf, dass der Discounter bei dir um die Ecke es hat?

Kann es sein, dass du nur versuchst dein eigenes Konsumverhalten vor dir selbst zu rechtfertigen, weil es angeblich nicht anders möglich sei?

0
@Fraganti

Arg provokant Deine Frage. Glaube was DU möchtest. Und danke, dass Du mit dem nicht-eingehen auf den Jahresumsatz mich bestätigst.

Und BTW ich kaufe dort ein, wo es mir gefällt, ebenso trage ich auch diese Kleidung (die ich gekauft habe)

1

Kenne solche Sprüche. Das ist mal wieder so typisch deutsch und ein eminentes Beispiel für die kleinbürgerliche, archaische Denkweise "was ich nicht hab, des darf auch kein anderer haben". Das gibt es sehr häufig und es kann wie hier teure (Marken-)Kleidung betreffen, aber auch Accessoires wie Armbanduhren, repräsentative Autos, ein schönes Haus oder auch eine eventuell besser dotierte Arbeitsstelle mit gewisser Entscheidungsfreiheit. Mir ging es so, als ich mir vor sieben Jahren einen gebrauchten Mercedes C180 - bestimmt nix Spektakuläres, ein relativ günstiger Gebrauchter mit wenig Extras drin - gekauft habe. Was dieses Auto an Neid und an beleidigenden Auswürfen erzeugte, war schon an der Grenze.

Die Deutschen sind aber nun mal eine vermaledeite Neidgesellschaft und merken nicht, dass Neid innerlich nur zerfrisst in ihrem Wahn. Oft spricht aus solchen Gestern nur "Neid der Besitzlosen", wie es flapsig heißt -------> darauf sollte man sich wirklich nicht viel einbilden und diese Typen "einfach babbeln lassen". Nur wer im Dreck sitzt, der kann auch mit Dreck werfen und nur so jemand hat es auch nötig, anderen Menschen irgendwas abzuerkennen oder sie zu diffamieren, um sich selbst besser zu fühlen. Und man selbst sollte sich dabei das denken, was mir mal eine Lehrerin sagte -------> man kann die Menschen noch so niedrig behandeln, erniedrigen kann man sie nicht!

Oft kommt da auch eine gewisse Intoleranz dazu, je ländlicher und süddeutscher/katholischer die Gegenden sind in die man kommt, umso schlimmer ist das in Deutschland bezogen auf Neid und Normendenken -----> "MAN" macht nur, was "MAN" seit Generationen so gemacht hat, hinterfragt nicht und wenn doch, war's das und man ist ein freakiger Sonderling oder auch der Außenseiter vom Dienst.

Andererseits gibt es auch Leute, die Statussymbole aller Art mit Imponiergehabe vorführen und solche Leute finde auch ich oberflächlich und übertrieben. Da muss man immer aufpassen, Angeber und Gernegroße sind nicht grad weit oben auf der Beliebtheitsskala der Gesellschaft anzusiedeln ... aus gutem Grund, wie ich meine.

Woher ich das weiß:Hobby – Weil man sich interessiert!

Das kann ich verstehen. Übrigens, ein schönes Auto ;)

Ich fahre als Student einen Mercedes W 211. Der Wagen stand 2019 für sehr wenig Geld zum Verkauf. Damit habe ich ein ähnliches Gefühl, man bekommt ähnlich viele ekelhafte Kommentare.

Ich fühle mich ähnlich wie du.

1
@JKL213

Danke! W211 steht bei mir auf der Liste, falls es mal was Neues sein sollte, aber ich denke doch eher an den W203 als C180 Classic Automatik - der kompromittiert das W202 Konzept nicht, kann aber alles besser, ist einfach das neuere Modell. Und so große Autos brauche ich eigentlich nicht.

Ich hatte auch mal einen BMW 728i (E38) - den bekam ich über Verwandte, die den Besitzer kannten für 1200 Euro, war sogar aus erster Hand, der Besitzer war 84 Jahre alt und ihm war das Auto schlicht zu groß geworden. Hatte den nicht lang und habe ihn auch relativ gut weiterverkauft, aber hier war es auch so: Neid ohne Ende und blöde Kommentare zuhauf... man darf sich das nicht zu Herzen nehmen, aber weh tut's trotzdem.

Bei meiner Armbanduhr ist es ähnlich. Ich habe eine Regent, die hat 60 Euro gekostet. Sieht optisch der klassischen Rolex Datejust sehr ähnlich und wird oft für eine Rolex gehalten - auch hier werde ich gefragt, warum es so etwas sein muss.

Weiterhin gute Fahrt!

0

Man kann es einem nie Recht machen. Trägst du teure Klamotten, sind sie neidisch und verurteilen dich, dass du alles in den A**** geschoben bekommst. Trägst du hingegen 'billige' Klamotten, wirst du auch gemobbt...

Was möchtest Du wissen?