Warum gibts Weihnachten Karpfen oder Gans?

5 Antworten

Die Gans hat sicher mit der Martinsgans zu tun (siehe Legende Hl. Martin). Und natürlich weil man sich zu Weihnachten was Besonderes, Fettes, gönnen wollte/will. Da kann ja auch eine ganze Familie satt werden. Zum Karpfen fällt mir leider nichts ein...

Danke.

0

Der Weihnachtskarpfen ist ein Festgericht mit einer sehr langen Tradition und gehört heute in Österreich und Teilen Mittel- und Osteuropas zu den klassischen Weihnachtsgerichten.

Die Tradition stammt aus dem Mittelalter, als der Heiligabend ein hoher Fastentag war, an dem man nur Fisch und kein sonstiges Fleisch essen durfte. Da man bereits im Mittelalter in Klostern Karpfen züchtete, waren die Fische auch zur Weihnachtszeit verfügbar. Dem Karpfen (und dem Hecht) kamen damals außerdem sehr starke religiöse Bedeutungen zu, weshalb man sie an Weihnachten besonders gern aß. Eine alte schlesische Sitte gibt es heute noch: Am morgen des 25. Dezembers legt man die Knochen und Gräten des Weihnachtskarpfens unter die Obstbäume, damit sie im nächsten Jahr viele Früchte tragen.

http://www.daskochrezept.de/rezepte/fisch/karpfen/

ich glaube, weil sie die gänse nicht den Winter durchfüttern wollten, wurden sie verzehrt. ich vermute die ursprungszeit im mittelalter

Das könnte durchaus sein. Danke.

0

Gänse sterben nacheinander.... Was ist passiert?

Hallo ihr lieben,

Ich brauche mal eure Hilfe.. Vor einigen Jahren (10 vielleicht) sind uns mal zwei Gänse zugelaufen. Wir haben die dann gezähmt und alles ist gut gewesen. Die eine Gans ist dann nach ca 2 Jahren gestorben, die andere hatten wir in der zeit alleine, bis vor ca. 5 Jahren eine weitere Gans auf dem Gewässer Schwamm. Wir haben gesehen, dass irgendwas nicht mit ihr stimme und dann wurde uns gesagt, dass sie blind ist, da sie in eine bisamrattenfalle gekommen ist. Wir haben sie natürlich gerettet und 1 Woche nur von eingeweichten Toast ernährt, jeden Tag die Augen mit Kamillentee ausgewaschen und alles. Die beiden lebten dann lange zusammen, es gab ab und an Streit aber nichts ernsthaftes. Vor einem halben Jahr oder so fing es an, dass in der Nacht der Popo von der alten Gans anfing zu Bluten. Dieser hatte auch durchfall. Wir sind zum Tierarzt der hat uns gesagt, dass wir Aluminiumspray da rauf Sprühen sollen. Das haben wir gemacht. Eine Besserung war nicht zu sehen und die Gans starb dann am 03.05.14..

Da die blinde Gans sich an der anderen stark orientiert hat, haben wir nach zwei Tagen eine neue Gans geholt. Die beiden verstehen sich sehr gut. Plötzlich fing das mit dem Popo auch bei der blinden Gans an, ihr gesucht war auch auf der einen Seite angeschwollen.

Heute morgen lag sie tot im Stall.. Die Gänse sind nur in der Nacht im Stall gewesen, am Tag waren sie immer draußen.

Ich weiß echt nicht was die Gänse gemacht haben... Die verbliebene Gans schreit die ganze zeit sie ist total verwirrt. Wir haben sie ja auch noch nicht so lange..

Was hatten die Gänse? Waren das eventuell Ratten oder andere Tiere? Was kann ich dagegen tun, dass die verbliebene Gans das nicht auch noch bekommt?

Danke..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?