warum feiert man normale Partys immer in die Nacht und durch die Nacht?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"n der Nacht ist der Mensch nicht gern' alleine, Denn die Liebe im hellen Mondenscheine, Ist das schönste, sie wissen was ich meine, Einesteils und andrerseits und außerdem. Denn der Mensch braucht ein kleines bißchen Liebe, Grade sie ist im großen Weltgetriebe Für das Herz wohl das schönste aller Triebe, Einesteils und andrerseits und außerdem." (Willy Dehmel)

Es gibt auch Lunch Parties. Und die sind, meiner Erfahrung nach, nicht weniger feuchtfröhlich als die Dinner Parties. Allerdings besteht bei einer Lunch Parties die ernstzunehmende "Gefahr", dass sich das Ganze übergangslos in den Abend hineinzieht. Bis der letzte Gast über die Schwelle gezogen wird...

das kommt wahrscheinlich noch aus den Urzeiten des Menschen, wo man Nachtsüber um das Feuer getanzt ist um durch den Krach wilde Tiere abzuschrecken - ausserdem glaubte man früher, dass in der Nacht die Anderswelt, also die Welt der Geister näher is als am Tag und dadurch Visionen, die man sich durch Tanzen und Rausch erwünschte leichter zu erreichen währen

weil viele noch arbeiten

Weil die meisten Menschen tagsüber ihrer Arbeit nachgehen....